Haupt Inhalt

Aus- und Fortbildungen der Neu-Ulmer Feuerwehr

Das Sachgebiet 2 der Feuerwehr Neu-Ulm plant und veranstaltet die Aus- und Fortbildung der Feuerwehrdienstleistenden im Stadtgebiet Neu-Ulm. Dazu kommt neben der überörtlichen Ausbildung die Ausbildung von Dritten in Form von Firmen oder Privatpersonen.

Das Sachgebiet 2 führt im Bereich der ehrenamtlichen Feuerwehrdienstleistenden folgende Ausbildungen regelmäßig durch:

  • Truppmann Teil 1
  • Truppmann Teil 2
  • Truppführer
  • Sprechfunker
  • Atemschutzgeräteträger
  • Träger von Chemieschutzanzügen
  • Absturzsicherung
  • Drehleitermaschinist
  • Erste Hilfe Grundausbildung
  • Fortbildungen in Erster Hilfe
  • AED Anwender

Die Fortbildungen erfolgen in Absprache mit den Einheiten nach Bedarf. Hierbei wird die ganze Palette des Feuerwehrthemenfeldes angeboten.

Im Bereich der hauptamlichen Mitarbeiter plant das Sachgebiet 2 die Grundausbildung bei einer Berufsfeuerwehr in Bayern. Der Rettungssanitäterlehrgang wird mit anderen Hilfsorganisationen selbst im Haus der Feuerwehr durchgeführt.
Weiter kommen pro Dienstgruppe acht Tagesdienstfortbildungen und ca. 160 Kurzgeräte- und weitere Einweisungen hinzu.

Für externe Personen bietet das Sachgebiet ab einer Größe von mindestens 6 Personen folgende Fortbildungen an:

  • Brandschutzunterweisung
  • Kinderbrandschutzerziehung
  • Stockwerksbeauftrager
  • Erste Hilfe Grundausbildung nach den Vorgaben der BG
  • Erste Hilfe Fortbildungen nach den Vorgaben der BG
  • AED Schulungen nach EHC oder AHA
  • Führungen für Schulklassen

Für die Durchführungen der Ausbildung steht dem Sachgebiet 24 Mitarbeiter sowie ca. 15 ehrenamtliche Ausbilder zur Verfügung.

Kontakt:

Bei Fragen steht Ihnen das Sachgebiet 2 der Neu-Ulmer Feuerwehr gerne unter folgender Email-Adresse zur Verfügung: ausbildung.feuerwehr@neu-ulm.de

Download:

Anmeldeformular Ausbildung für Externe: Anmeldung (PDF, 24 KB)  
Anmeldeformular Feuerwehr-Lehrgänge (PDF, 71 KB)

Feuerwehrleute arbeiten mit unterschiedlichen Geräten und Hilfsmitteln. Hierfür existieren spezielle Dienstvorschriften, die den Umgang erleichtern und Gefahren vermeiden soll. Das Sachgebiet 2 Aus- und Fortbildung der Neu-Ulmer Feuerwehr stellt diese Regelungen zum Download bereit:

Dienstvorschrift 7 - Atemschutz (PDF) 
Dienstvorschrift 8 - Tauchen (PDF)  
Dienstvorschrift 10 - Tragbare Leitern (PDF) 
Dienstvorschrift 100 - Führung und Leitung im Einsatz (PDF) 
Dienstvorschrift 500 - Einheiten im ABC-Einsatz (PDF)

Reservierungsanfrage Ausbildungsprogramm

Reservierung Ausbildung Feuerwehr

Reservierung Ausbildung Feuerwehr

Brandsimulationscontainer (BSC) Schwaben

Die Staatsregierung hat sich im Jahr 2004 dafür entschieden, die überörtliche Ausbildung der Feuerwehr zu unterstützen und für jeden Regierungsbezirk einen Brandsimulationscontainer zu beschaffen. Für den Regierungsbezirk Schwaben wurde der Brandsimulationscontainer dem Standort der Feuerwehr Neu-Ulm zugeordnet.

Seit 2005 werden an diesem Standort jedes Jahr rund 500 Atemschutzgeräteträger in der Brandsimulationsanlage auf kniffelige Situationen im Ernstfall vorbereitet. Das Training findet im Regelfall im Zeitraum von April bis November, jeweils Mittwochabend sowie Samstagmorgen und -mittag statt.

Die Teilnehmer erhalten zur Vorbereitung auf die praktischen Übungen theoretischen Unterricht von ca. 45 Minuten. Danach erfolgt das praktische Training im Brandsimulationscontainer. Hierbei werden die Teilnehmer mit unterschiedlichen Situationen konfrontiert, denen sie auch während eines Einsatzes ausgesetzt sein können.

Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten. Bei Interesse können Sie sich auf der BSC-Seite weiterführend informieren sowie ein Training für Ihre Feuerwehr buchen. Das Ausbilderteam des Brandsimulationscontainers Schwaben freut sich auf Sie!

Download:

Hier können Sie die Nutzungsbedingungen des Neu-Ulmer Brandsimulationscontainers sowie den aktuellen Jahresbericht nachlesen:

Nutzungsbedingungen BSC (PDF, 18 KB) 
BSC Jahresbericht 2010 (PDF, 392 KB)