Haupt Inhalt

Radfahren in Neu-Ulm

Radfahrer auf dem Fahrradweg an der Donau, Bild von hinten

In Neu-Ulm gibt es ein gut ausgebautes Radwegenetz von insgesamt 60 Kilometern.

Ob morgens zur Arbeit, tagsüber zum Einkaufen oder abends zum Termin mit Freunden in die Stadt: Mit dem Fahrrad gelangen Sie auch von den einzelnen Stadtteilen schnell und sicher in die Innenstadt.

Wer in der Freizeit gerne mit dem Rad unterwegs ist, kommt ebenfalls auf seine Kosten.
Neben leichten Strecken für die ganze Familien finden Sie auch sportliche Ganztagestouren rund um Neu-Ulm.

Radverkehrskonzept

Dem Fahrrad kommt insbesondere in Innenstädten als stadt- und umweltverträgliches Verkehrsmittel eine immer größere Bedeutung zu. Der Stadtrat hat 2006 ein Radverkehrskonzept zur Förderung des Radverkehrs in Neu-Ulm beschlossen.

Das Konzept wurde inzwischen überarbeitet und an die aktuellen Anforderungen angepasst. Ziel des neuen Radverkehrskonzeptes ist es, den Radverkehr in Neu-Ulm weiter zu stärken und die Bedingungen für Radfahrer zu verbessern. Der aktuelle Planungsstand wurde am 30. März 2017 im Rahmen einer Bürgerinfoveranstaltung öffentlich vorgestellt und diskutiert.

Weitere Informationen: Maßnahmenplan zum Radverkehrskonzept

Neuer Radweg zwischen Steinheim und Holzheim eröffnet

Kinder und Erwachsene fahren auf einem Radweg neben einer Straße

Am 4. Juni 2016 wurde  der neue Radweg zwischen Steinheim und Holzheim feierlich eingeweiht. Auf rund 1,2 Kilometern Länge haben Fußgänger und Radler ab sofort die Möglichkeit bequem und schnell von einem Ort zum anderen zu gelangen.

Der Radweg ist zudem Teil des Rundradtourenwegs, über den von Neu-Ulm über Burlafingen, Steinheim, Holzheim und Pfaffenhofen nach Weißenhorn und wieder zurück gefahren werden kann. 

Bericht von der Eröffnung des neuen Radwegs

StadtRadRoute Ulm/Neu-Ulm

12 km informatives Radeln durch Ulm und Neu-Ulm
Die Jungfernfahrt fand im April 2016 statt, nun ist sie auch beiderseits der Donau mit 79 Tafeln in leuchtendem Grün ausgeschildert: die "StadtRadRoute Ulm/Neu-Ulm", die Radler über 12 km vorbei an schönen und historisch bedeutenden Plätzen durch die Donau-Doppelstadt führt.
Die Ulm/Neu-Ulm Touristik GmbH (UNT) hat in Kooperation mit den Stadtverwaltungen Ulm und Neu-Ulm den Streckenverlauf erarbeitet, der durch den Alten Friedhof in Ulm, am Zeughausareal entlang in die Friedrichsau führt. Über die Gänstorbrücke, den Maxplatz und die Glacis-Anlagen der einstigen Landesgartenschau 2008 in Neu-Ulm gelangt man zu Festungsanlagen der Bundesfestung links und rechts der Donau. 

Sehenswertes und Tipps für Radler
"Uns ist es wichtig, die zahlreichen Fahrradtouristen, die hier Station machen, an weitere touristisch interessante Plätze in Ulm und Neu-Ulm heranzuführen", so Wolfgang Dieterich, Geschäftsführer der UNT. Das Faltblatt gibt zudem wertvolle Infos beispielsweise zur Fahrradmitnahme im ÖPNV, zu Reparaturservice, Fahrradverleih oder -abstellanlagen."

Flyer
Die UNT bietet den Flyer zur StadtRadRoute auch auf ihrer Website an. Hier finden Sie zudem weitere Informationen und Links zu Radtouren in und um Ulm und Neu-Ulm:

www.tourismus.ulm.de > Radfahren

Radfahrkarte Ulm/Neu-Ulm

Die beiden Städte Ulm und Neu-Ulm haben eine gemeinsame Radfahrkarte erstellt. In ihr sind speziell für Radfahrer wichtige Informationen wie Steigungsstrecken, Fahrradabstellanlagen und Radfahrerrouten verzeichnet.

Zu kaufen gibt es die aktuelle Radkarte im Ulmer/Neu-Ulmer Buchhandel, im Bürgerbüro Neu-Ulm (Petrusplatz 15) und bei der Tourist-Information im Stadthaus Ulm.

Radkarte 2015 (PDF, 3.5 MB)

Quelle: Stadt Ulm

Radtouren in und um Neu-Ulm

Bild: Detlev Schneider

Neu-Ulm wird von zwei beliebten Radwanderwegen berührt:

  • Donauradwanderweg (Donaueschingen - Wien)
  • Illerradwanderweg (Ulm - Oberstdorf)

Der Landkreis Neu-Ulm gibt regelmäßig eine Tourenkarte für das Gebiet des Landkreises heraus. Ob eine sportliche Ganztagestour mit Steigungen oder eine gemütliche Strecke mit der Familie entlang der Donau - hier ist für jeden Radler etwas dabei. Zu den Tourenvorschlägen

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Grüne Brücke – die Radwegeverbindung von der Innenstadt bis Ludwigsfeld

Mit dem Rad können Sie von Neu-Ulms Innenstadt schnell und sicher bis an den Ludwigsfelder Badesee fahren. Dies ermöglicht die "Grüne Brücke".

Sie entstand durch die Landesgartenschau 2008. Diese drei Kilometer lange Nord-Süd-Verbindung für Radfahrer und Fußgänger umgeht alle stark befahrenen Straßen oder überquert diese auf Stegen.

Im Zuge der Bahntieferlegung Neu-Ulm 21 wurden ungemütliche Unterführungen unter der Bahnlinie an der Reuttier Straße und der Hermann-Köhl-Straße beseitigt. Heute geht es für Radfahrer hell und luftig oben drüber.

Weitere Informationen zur Grünen Brücke

Kontakt

Ansprechpartner zum Thema Radverkehr:

Sachbearbeiterin Fuß- und Radverkehr:
Susanne Schulze
Stabstelle Umweltstrategie
Rathaus, 3. Stock, Zi.  315
Tel. (0731) 7050-3051
E-Mail: s.schulze@neu-ulm.de

Planung:
Andreas Borgmann
Abteilung Stadtplanung
Rathaus, 3. Stock, Zi. 316
Tel. (0731) 7050-3111
E-Mail: a.borgmann@neu-ulm.de

Baudurchführung:
Gerald Budny
Abteilung Straßen- und Brückenbau
Rathaus, 2. Stock, Zi. 223
Tel. (0731) 7050-4108
E-Mail: g.budny@neu-ulm.de

Sauberkeit & Reinigung:
Hans Wegmann
Baubetriebshof, Reinzstr. 15
Tel. (0731) 7050-6608
E-Mail: baubetriebshof@neu-ulm.de