Haupt Inhalt

Neuer Radweg zwischen Steinheim und Holzheim eröffnet

6. Juni 2016   –   Am Samstag, 4. Juni 2016, war es soweit: Nach rund dreimonatiger Bauzeit wurde  der neue Radweg zwischen Steinheim und Holzheim feierlich eingeweiht.

Auf rund 1,2 Kilometern Länge haben Fußgänger und Radler ab sofort die Möglichkeit bequem und schnell von einem Ort zum anderen zu gelangen. Der Radweg ist Teil des Rundradtourenwegs, über den von Neu-Ulm über Burlafingen, Steinheim, Holzheim und Pfaffenhofen nach Weißenhorn und wieder zurück gefahren werden kann. 

Die Gesamtkosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 555.000 Euro. Die Gemeinde Holzheim und die Stadt Neu-Ulm teilen sich die Kosten entsprechend der auf dem jeweiligen Gemeindegebiet verlaufenden Wegstrecke.
Vor sechs Jahren wurde erstmals über eine Radverbindung zwischen Steinheim und Holzheim nachgedacht. Es folgten zahlreiche Abstimmungsrunden zwischen dem Neu-Ulmer und Holzheimer Rathaus sowie teilweise schwierige Grunderwerbsverhandlungen. Im März 2016 konnte der Bau des Radwegs entlang der Gemeindeverbindungsstraße schlussendlich begonnen werden.

Feierliche Einweihung und Eröffnung des Radwegs
Am Samstag, 4. Juni, war es nun soweit: Die Eröffnung des neuen Radweges konnte gefeiert werden. Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg und Holzheims Bürgermeisterin Ursula Brauchle freuten sich über das vollendete gemeinsame Projekt, dass nun pünktlich zur schönen Jahreszeit fertig geworden ist. Oberbürgermeister Noerenberg richtete seinen Dank auch an die Grundstückseigentümer, die die notwendigen Flächen verkauft und Beeinträchtigungen durch die Bautätigkeiten ertragen haben. Auch Staatsministerin Dr. Beate Merk lobte das Projekt als positives Beispiel der Zusammenarbeit der Kommunen im Landkreis.

Nach Lied- und Tanzbeiträgen der Kindergarten- und Schulkinder aus Steinheim und Holzheim sowie musikalische Unterhaltung durch die Schützenkapelle Holzheim erfolgte die feierliche Einweihung des Radweges durch Pater Robin von der Katholischen Pfarreiengemeinschaft Pfaffenhofen und Pfarrer Tobias Prätorius von der Evangelischen Gemeinde Nersingen/Steinheim. Im Anschluss wurde der Radweg offiziell freigegeben und es folgte eine kleine Radtour zur Biogasanlage. Mit einem gemütlichen Beisammensein, Bärenbräu-Bier, Würstchen und musikalischer Umrahmung durch die Schützenkapelle Holzheim klangen die Feierlichkeiten aus.

Bilder: Stadt Neu-Ulm