Haupt Inhalt

Ferienangebote für Jugendliche

Ferienprogramm der Stadt Neu-Ulm

Ausflugsprogramm "OnTour" in den Sommerferien
Die Jugendpflege der Stadt Neu-Ulm bereitet für die Sommerferien jährlich ein umfangreiches Freizeitprogramm für Kinder und Jugendliche vor. Ob Klettern, Geocaching, Ausflüge, Nervenkitzel im Freizeitpark, Bogenschießen oder Paddeln auf der Donau – bei den verschiedenen Angeboten kommt garantiert keine Langeweile auf!

Für Grundschulkinder gibt es außerdem weitere Angebote wie die Bastelwerkstatt zu Ostern und Pfingsten im Jugendhaus, die Stadtranderholung in den Sommerferien oder die Wunderbare Wichtelwelt an den Adventsamstagen.

Das ausführliche Programm gibt es unter www.unser-ferienprogramm.de/neu_ulm.
Die Anmeldung ist online oder im Bürgerbüro Neu-Ulm (Petrusplatz 15) möglich.

Jugendbegegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaften

Die Stadt Neu-Ulm pflegt seit vielen Jahren partnerschaftliche Kontakte zu Städten in Deutschland und Europa: seit 1966 mit Bois-Colombes, seit 1990 mit Meiningen und seit 1992 mit Trissino. Im Rahmen der Städtepartnerschaften ermöglicht die Stadt Neu-Ulm regelmäßig Jugendbegegnungen und Studienfahrten.
Auf dem Programm stehen Sport- und Freizeitaktivitäten, Exkursionen und viel Zeit um die anderen Jugendlichen sowie Kultur und Umgebung im benachbarten Land kennen zu lernen.
Teilnehmen können Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren aus Neu-Ulm, den Stadtteilen und soweit Plätze frei sind, aus dem Landkreis. Je nach Veranstaltung ist das Teilnehmeralter begrenzt.

Termine

  • Jugendbegegnung in der Partnerstadt Meiningen: 31. Oktober – 4. November 2016 (Herbstferien)
  • Skifreizeit in Prad (Südtirol): 27. Dezember 2016 – 2. Januar 2017 (Weihnachtsferien)

Ausführliche Informationen und Voranmeldung unter www.unser-ferienprogramm.de/neu_ulm

Neue Freunde und einzigartige Erlebnisse

Bericht von der Jugendfreizeit am Köriser See (Sommerferien 2016)

Jugendliche aus den Partnerstädten Neu-Ulm und Meiningen trafen sich vor kurzem zur Jugendbegegnung im Süden von Berlin und erlebten zusammen elf spannende Tage. Die Jugendfreizeit hat bereits eine lange Tradition: Schon seit 1988 besteht die Städtepartnerschaft zwischen Neu-Ulm und Meiningen in Thüringen. Und seit nunmehr über 20 Jahren pflegen beide Städte die freundschaftliche Verbindung im Rahmen der Jugendbegegnung.
Ende Juli war es wieder soweit: Fünf Jugendliche aus Neu-Ulm und elf Jugendliche aus Meiningen trafen sich im Spreewald am Köriser See. Der Neu-Ulmer Jugendpfleger Heinz Huslig und sein Kollege Steffen Rössner aus Meiningen hatten wieder ein attraktives Programm für die 13- bis 17-Jährigen zusammengestellt.

Klettern, Floßbau und Strandspiele
Gleich zu Beginn sorgten Gruppenspiele und teamfördernde Aufgaben im Kletterwald und beim Floßbau dafür, dass sich die anfängliche Schüchternheit der Teilnehmer legte und das Eis schnell gebrochen war.
Bei Ausflügen und gemeinsamen Sport- und Freizeitaktivitäten konnten sich die Jugendlichen in den folgenden Tagen näher kennenlernen. Auf dem Programm standen unter anderem Strandspiele und Schwimmen, Klettern, Volleyball, Bogenschießen, Tischtennis, ein Floßbauwettbewerb oder gemütliche Grillabende.

Kajak- und Radtouren und zwei Ausflüge nach Berlin
Ein besonderes Highlight waren für viele Jugendliche die beiden Ausflüge ins ca. 50 Kilometer entfernte Berlin, bei denen natürlich auch das Brandenburger Tor und der Bundestag sowie das STASI-Gefängnis in Hohenschönhausen besichtigt wurden. Eine Bootsrundfahrt auf der Spree ins Regierungsviertel der Hauptstadt kam bei den jungen Teilnehmern ebenfalls gut an.
Aber auch die große Kajaktour über die Seen rund um Klein-Köris stand auf der Beliebtheitsskala ganz oben. Daneben gab es ausgedehnte Radtouren oder einfach mal einen gemütlichen Nachmittag am Sandstrand des Köriser Sees.

Neue Freundschaften
„Es war eine richtig tolle Reise, bei der wir eine ganze Reihe schöner Erfahrungen gesammelt haben“, fasst eine Teilnehmerin die gemeinsamen Tage zusammen. „Die Zeit am Köriser See war sehr schön und sehr lehrreich. Schade, dass die Zeit vorbei ist“, schreibt ein anderer Teilnehmer in seinem Bericht. Und ein Jugendlicher betont, „wie sehr die bunte Truppe zusammengewachsen ist“.
Und so bringen die Jugendlichen von den gemeinsamen Tagen nicht nur viele Abenteuer und einzigartige Erlebnisse, sondern auch neue Freundschaften mit.

Das nächste Wiedersehen ist schon im Herbst möglich, wenn zunächst Jugendliche aus Meiningen nach Neu-Ulm zu Besuch kommen und im Anschluss der Gegenbesuch in Meiningen folgt.

Impressionen

Drei Jugendliche klettern gemeinsam eine Riesenleiter hinauf.
Jugendliche bauen gemeinsam ein Floß
Die Jugendlichen tragen orangefarbene Rettungswesten und stehen mit Paddeln am Strand
Jugendliche fahren mit Flößen auf einem See
Jugendliche sitzen um ein Lagerfeuer
Sonnenaufgang am See
Sonnenaufgang am Badestrand
Jugendliche beim Kajakfahren auf dem See
Die Jugendlichen fahren mit den Kajaks auf dem See um Baumstämme herum
Die Jugendlichen stehen vor dem Brandenburger Tor und machen Fotos
Die Kuppel des Bundestags in Berlin
Die Jugendliche stehen zusammen vor dem Bundeskanzleramt und lachen in die Kamera
Jugendliche in Zweierkajaks am Strand
Jugendliche beim Kajakfahren