Haupt Inhalt

Neu-Ulmer Martinsmarkt

Samstag/Sonntag, 11./12. November 2017

Pausenhof der ehemaligen Grundschule Vorfeld
(Zugang über Steubenstraße 34)

Der Neu-Ulmer Martinsmarkt lädt Anfang November wieder zum Einkaufen und Genießen ein. Bummeln Sie über den Markt, entdecken Sie handgefertigte kleine Schätze und genießen Sie eine Tasse heißen Punsch.

Eröffnung mit Martinsumzug
Den Auftakt bildet der Martinsumzug am Samstag. Vom Spielplatz hinter der Caponniere 4 geht es zur ehemaligen Grundschule Vorfeld in der Steubenstraße.

Martinsspiel und buntes Markttreiben
Nach dem Martinsspiel und der offiziellen Eröffnung des Martinsmarktes laden die Marktstände zum Bummeln und Einkaufen ein. Die Veranstalter rund um das Stadtteilbüro Vorfeld stellen gemeinsam mit verschiedenen Initiativen, freien Künstlern und Vereinen ein vielseitiges Marktangebot zusammen.

Es erwarten Sie schöne Angebote zum Stöbern, Staunen und vielleicht schon als kleine Geschenke für Weihnachten:

  • Handgestricktes
  • Seifen
  • Schmuck und Accessoires
  • Kinderbücher und Illustrationen
  • Dekoratives und Kunsthandwerkliches
  • Krippen und Holzarbeiten
  • und vieles mehr

Kulinarisches
Für das leibliche Wohl ist mit Leckereien wie Würstchen, Steaks, Langos und süßen Angeboten ebenfalls bestens gesorgt.

Bild vom St. Martinsumzug, Blick vom Boden auf ein Kind und einen Erwachsenen mit Laternen
Die Besucher des Martinsmarktes stehen um ein großes Lagerfeuer, im Vorgrund ein Reiter mit einem roten Umhang auf einem Pferd
Kleine, als Geschenke eingepackte Seifen
Beleuchteter Verkaufsstand auf dem Martinsmarkt
Beleuchteter Verkaufsstand auf dem Martinsmarkt
Beleuchtete und mit Lichterketten geschmückte Marktstände auf dem Martinsmarkt

Öffentliche Verkehrsmittel:
Buslinie 5 (Richtung Wiley)

DING-Fahrplanauskunft

Lageplan zeigt die Position des Martinsmarktes auf dem Pausenhof der ehemaligen Grundschule Vorfeld sowie den Treffpunkt für den Martinsumzug bei der Caponniere 4