Haupt Inhalt

Aktueller Stand der Finanzen

Der Finanzzwischenbericht der Stadt Neu-Ulm gibt einen Überblick über die aktuelle Haushaltslage Neu-Ulms inklusive Schulden und Rücklagen.

Nach der Hochrechnung zum 31. März 2017 sind folgende wichtige Veränderungen zum Ansatz 2017 zu nennen:

  • Das voraussichtliche Ergebnis der Gewerbesteuer zum Jahresende wird sich um voraussichtlich rund 5 Millionen Euro verbessern. Hierfür wird die Stadt voraussichtlich 0,8 Millionen Euro mehr Gewerbesteuerumlage bezahlen. 

  • Bei den Schlüsselzuweisungen erhält die Stadt 2017 rund 0,6 Millionen Euro mehr als ursprünglich geplant.

  • Die Kreisumlage wird mit rund 0,7 Millionen Euro höher ausfallen als ursprünglich angenommen.

  • Der Schuldenstand erhöht sich zum Jahresende 2017 auf voraussichtlich 35,6 Millionen Euro. 

  • Der Stand der Allgemeinen Rücklage sinkt zum Jahresende 2017 voraussichtlich auf 27,2 Millionen Euro.

Zu den wichtigsten Investitionen der Stadt im Jahr 2017 gehören unter anderem der Bau einer neuen Grundschule in Wiley-Nord ("Mark-Twain-Grundschule"), der Umbau des Edwin Scharff Museums, der Bau der Dreifachsporthalle im Muthenhölzle, die Neugestaltung der Parkanlage auf der Insel, der Bau eines neuen Parkhauses am ESH, die Erweiterung der Kindertagesstätte am Ulmer Hofgut und der Neubau eines Kinderhauses an der Schwabenstraße.


Hier können Sie den vollständigen Bericht einsehen:
Finanzzwischenbericht 31.03.2017 (PDF, 540 KB)