Haupt Inhalt

Neugestaltung der Hermann-Köhl- und Bahnhofstraße

Die Entstehung des neuen Dienstleistungs- und Handelszentrums Glacis-Galerie wirkt sich auch positiv auf die städtebauliche Planung im Umfeld aus: Angrenzende Straßenräume wurden umgebaut und zeitgemäß gestaltet. Gleichzeitig wurde die Sanierung unserer Innenstadt fortgesetzt.

Hermann-Köhl-Straße

Im Frühjahr 2014 begannen die Bauarbeiten in der Hermann-Köhl-Straße. Ein neuer Abwasserkanal wurde verlegt und die SWU baute ihr Versorgungsnetz aus. Im Zuge dieser Arbeiten wurde die Hermann-Köhl-Straße zu einer attraktiven Innenstadtstraße umgestaltet. Ende November 2014 konnte die Hermann-Köhl-Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. 

Maßnahmen und Ziele

Mit der Neugestaltung der Hermann-Köhl-Straße wurden die langfristigen Ziele Aufwertung der Innenstadt und Stärkung der Wohnfunktion weiter verfolgt. Neben der atmosphärischen Aufwertung des öffentlichen Raums konnten auch funktionale und qualitative Verbesserungen erzielt werden:

  • Stadtverträgliche Gestaltung des Autoverkehrs (z.B. durch optische Einengung der Fahrbahn zur Dämpfung der Geschwindigkeit)

  • Baumpflanzungen zur Verbesserung des Stadtklimas und Erhöhung der Aufenthaltsqualität

  • Mehr Platz und Verkehrssicherheit für Radfahrer (Schutzstreifen als Möglichkeit, sich vor den wartenden Autos aufzustellen und so besser wahrgenommen zu werden)

  • funktionale Abwicklung des motorisierten Verkehrs (Umbau des Kreuzungsbereichs Hermann-Köhl-Straße/Bahnhofstraße zum leistungsfähigen Kreisverkehr; Bereitstellung von ausreichend Parkplätzen)

In Sachen Barrierefreiheit ist die Neugestaltung der Hermann-Köhl-Straße ein Vorzeigeprojekt: Die Bushaltestelle Gartenstraße wurde barrierefrei gestaltet. Im Bereich der Ampelanlagen wurden taktile Elemente eingebaut, die sehbehinderten Menschen das Queren erleichtern. Die Querungsstellen sind so angelegt, dass auch Personen mit Rollstühlen oder Rollatoren problemlos Bordsteine überqueren können.  

Bahnhofstraße

Anfang Juli wurden die Tiefbauarbeiten in den Bereich der Bahnhofstraße verlagert. Im Zuge der Umgestaltung wurde zwischen der Ludwigstraße und der Wallstraße eine Stadtpromenade mit großzügigen Gehwegen umgesetzt. Die Pflanzung von Bäumen und die Verengung der Fahrbahn erhöhen die Aufenthaltsqualität, als Querungshilfe für Fußgänger wurde in die Fahrbahn ein Fahrbahnteiler eingebaut. 

Neben dem Angebot an Kfz-Stellplätzen im Parkhaus der Glacis-Galerie wurden Stellplätze im Straßenraum eingerichtet.

In südöstlicher Verlängerung der Maximilianstraße führt die Grüne Brücke durch die Glacis-Galerie. In diesem Bereich öffnet sich das Einkaufszentrum zum angrenzenden Straßenraum.   

Am 12. Dezember 2014 konnte die Bahnhofstraße wie geplant wieder für den Verkehr freigegeben werden. Zum Abschluss der Straßenbauarbeiten bedankte sich die Stadt gemeinsam mit der BAM Deutschland AG bei allen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis während der Bauzeit mit einem Baustellenabschlussfest.

Bildergalerie Umbau Hermann-Köhl-/Bahnhofstraße

Bauarbeiten
Kreisverkehr
Baurbeiten mit Bagger
Oberbürgermeister Gerold Noerenberg sowie einige Stradträte durchtrennen ein Sperrband in der Hermann-Köhl-Straße
Oberbürgermeister Gerold Noerenberg spricht zu Stadträten und Bürgern
Bauarbeiten in der Bahnhofstraße
Kreuzung mit Blick auf das entstehende neue Einkaufszentrum

Bilder: Stadt Neu-Ulm