Haupt Inhalt

Stolpersteine Neu-Ulm

Verlegungsorte und Biografien

Mit den Stolpersteinen wird die Erinnerung an die Menschen lebendig, die einst hier wohnten.

Übersichtskarte der bisher verlegten Stolpersteine in Neu-Ulm:

Kartenausschnitt der Stadt Neu-Ulm mit Kennzeichnung der Verlegungsorte der verlegten Stolpersteine wie im nachfolgenden Text angegeben

1   Augsburger Straße 34 
     Stolpersteine für FAMILIE BISSINGER 

2   Beethovenstraße 11
     Stolpersteine für JAKOB UND REGINA KARNOWSKI 

3   Ludwigstraße/Ecke Bahnhofstraße (früher: Bahnhofstr. 12)
     Stolperstein für SIEGMUND LIEBERMANN 

4   Schützenstraße 38
     Stolperstein für ALFRED NEUBURGER 

5   Schützenstraße 38
     Stolperstein für FRIEDA WURMSER

6   Schützenstraße 41
     Stolperstein für ANNA WOLF

7   Johannisstraße 4
     Stolperstein für JOSEF STERN

8   Hermann-Köhl-Straße 16
     Stolperstein für FLORA BAYERSDORFER

9   Bahnhofstraße/Ecke Keplerstraße
     Stolperstein für SIEGFRIED BAULAND

Familie Bissinger

Blick auf ein Wohnhaus, rechts ein großer Baum, daneben ein Passant

Augsburger Straße 34

HIER WOHNTE
HEINRICH LEOPOLD BISSINGER
17.09.1888
„SCHUTZHAFT“ 1938 
DACHAU
DEPORTIERT 1942
PIASKI
ERMORDET

HIER WOHNTE
BERTA BISSINGER
24.08.1891
DEPORTIERT 1942
PIASKI
ERMORDET

HIER WOHNTE
BETTY BISSINGER
08.09.1901
DEPORTIERT 1942
PIASKI
ERMORDET

HIER WOHNTE
SOFIE BISSINGER 
13.06.1888
DEPORTIERT 1942
PIASKI
ERMORDET 

HIER WOHNTE
MAX BISSINGER
07.08.1882
DEPORTIERT 1942
PIASKI
ERMORDET

HIER WOHNTE
DANIEL BISSINGER
14.02.1881
DEPORTIERT 1942
PIASKI
ERMORDET

Jakob und Regina Karnowski

Schwarzweiß-Fotografie, Blick in eine Straße mit Geschäften

Beethovenstraße 11

HIER WOHNTE
JAKOB KARNOWSKI
27.02.1880
„POLENAKTION“ 1938
BENTSCHEN / ZBASZYN
LODZ / LITZMANNSTADT
ERMORDET 26.02.1942

HIER WOHNTE
REGINA KARNOWSKI
16.03.1884
„POLENAKTION“ 1938
BENTSCHEN / ZBASZYN
LODZ / LITZMANNSTADT
ERMORDET 18.03.1942
 

Siegmund Liebermann

Bahnhofstraße 12 

HIER WOHNTE 
SIEGMUND LIEBERMANN 
16.09.1857
DEPORTIERT 1942
THERESIENSTADT
ERMORDET 23.09.1942 

Alfred Neuburger

Sieben Personen (fünf Männer und zwei Kinder) sitzen auf Blumentöpfen und anderen Gegenständen zusammen vor einer Scheune unter einem Baum

Schützenstraße 38

HIER WOHNTE
ALFRED NEUBURGER
04.09.1883
„SCHUTZHAFT“ 1938
DACHAU
DEPORTIERT 1944
THERESIENSTADT
1944 AUSCHWITZ
ERMORDET