Haupt Inhalt

Alle aktuellen Meldungen

Blick von oben auf die Stände des Neu-Ulmer Wochenmarktes
© Daniel M. Grafberger

Mariä Himmelfahrt: Kein Wochenmarkt am Samstag

Wegen des Feiertages Mariä Himmelfahrt findet am Samstag, 15. August, kein Wochenmarkt auf dem Neu-Ulmer Petrusplatz statt. Der darauffolgende reguläre Wochenmarkt ist am Mittwoch, 19. August, von 7 bis 13 Uhr. Weitere Informationen zum Wochenmarkt gibt es hier:
Luftaufnahme von einem Badesee
© Octonauten UG

Aktion des Landkreises: „Unsere Heimat – Dein Tipp!“

Die Sonne an der Iller genießen, radfahren oder in einem der vielen Seen ins Wasser tauchen: Auch im Landkreis Neu-Ulm lässt es sich hervorragend Urlaub machen. Mit der Aktion „Unsere Heimat – Dein Tipp!“ möchte der Landkreis Tipps für den Urlaub im Landkreis Neu-Ulm geben und auf die Angebote der heimischen Wirtschaft und Gastronomie aufmerksam machen.
Zuhörer bei einer Lesung auf dem Neu-Ulmer Schal unter schattenspendenden Bäumen
© Stadt Neu-Ulm

Trotz Corona: Neu-Ulmer Literatur unter Bäumen findet statt

Neben der Kultur auf der Caponniere kann auch die Veranstaltungsreihe „Literatur unter Bäumen“ in diesem Jahr mit den entsprechenden Abstands- und Hygieneregeln stattfinden. Die Stadt Neu-Ulm lädt in Kooperation mit dem Literatursalon Donau vom 27. bis 29. August zu insgesamt drei Lesungen auf dem Schwal ein. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 8 Euro.

Corona: Informationen für Urlauber und Reiserückkehrer

Das Corona-Virus kennt keinen Urlaub. Denken Sie deshalb bitte auch in Ihren Ferien an die geltenden Hygieneregeln und informieren Sie sich bei einem Urlaub im Ausland über die Lage und die Regelungen vor Ort. Jeder, der aus dem Ausland nach Deutschland einreist, kann sich innerhalb von 72 Stunden kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Einreisende aus Risikogebieten sind ab dem 8. August verpflichtet, bei ihrer Einreise nach Deutschland einen Corona-Test machen zu lassen. Solange kein negatives Testergebnis vorliegt, müssen sich Einreisende aus Risikogebieten in Quarantäne begeben.
Blick von oben auf am Boden spielende Kinder
© Edwin Scharff Museum

Umsonst und draußen spielen

Der Petrusplatz vor dem Edwin Scharff Museum verwandelt sich im August vier Tage lang in einen Outdoor-Spielplatz. Auf Initiative der Stiftung Gänseblümchen gestaltet das Pädagogik-Team des Museums am 17., 18., 20. und 21. August jeweils vormittags ein buntes Angebot für Kinder.
© Stadt Neu-Ulm

Zusätzliche Ferienangebote für Kinder und Jugendliche

Die städtische Jugendpflege bietet in den Sommerferien spezielle Ferienangebote für Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 an. Damit sollen Alleinerziehende und Eltern unterstützt werden, die ihren Jahresurlaub aufgrund der Betreuung der Kinder während der corona-bedingten Schließungszeiten von Schulen bereits weitestgehend aufgebraucht haben.
Foto von einer Lesung im Freien
© Nik Schölzel

Reisen mit Renée Sintenis und dann ins Café

Das Edwin Scharff Museum geht kreativ mit den Abstandsregelungen um und hat neue Formen der Annäherung an die aktuelle Sonderausstellung „Renée Sintenis. Pionierin der Bildhauerei“ gefunden. So können die Besucher in den kommenden Wochen nicht nur kunsthistorische Einblicke erhalten, sondern sich auch auf die literarische Reise „Mit Renée Sintenis durch die 20er Jahre“ begeben.
Bücherregale in der Neu-Ulmer Stadtbücherei
© SPIESZDESIGN

Stadt Neu-Ulm sucht lebendige Bücher für Living Library

Die Stadt Neu-Ulm lädt am Freitag, 2. Oktober, zu einer Living Library in die Neu-Ulmer Stadtbücherei ein. Anlässlich der interkulturellen Woche vom 27. September bis 4. Oktober erzählen unterschiedliche Menschen als „lebendige Bücher“ aus ihrem Leben. Für diese besondere Veranstaltung sucht die Stadtverwaltung noch nach Personen, die als Buch Einblicke in ihren Alltag und ihre persönlichen Erlebnisse gewähren.
© Stadt Neu-Ulm

Zwei Blindgänger in Neu-Ulm entschärft

Am Mittwochabend wurden auf einem Acker nahe Finningen zwei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft. Bei den Blindgängern handelt es sich um zwei 225 Kilogramm schwere US-amerikanische Sprengbomben.
Eine Frau übergibt Neu-Ulms Oberbürgermeisterin eine Unterschriftenliste, daneben steht ein Mitarbeiter der Verwaltung.
© Stadt Neu-Ulm

Gibt es bald einen Ortssprecher für Hausen, Jedelhausen und Werzlen?

Vielleicht gibt es bald einen gemeinsamen Ortssprecher für Hausen und Jedelhausen mit der Siedlung Werzlen und dem Häuserhof. In den vergangenen Wochen wurden Unterschriften für die Einberufung einer Ortsversammlung zur Wahl eines Ortssprechers gesammelt. Die Liste wurde nun an die Stadtverwaltung übergeben.
News 1 bis 10 von 221
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>