Haupt Inhalt

Biergartenstimmung an der Donau

Biergarten mit Tischen, Stühlen und Sonnenschirmen unter Bäumen

Auf dem ehemaligen "Barfüßer"-Gelände an der Donau herrscht wieder Biergartenstimmung.

18. Juni 2020   –   Auf dem Gelände des ehemaligen Barfüßers an der Donau kehrt wieder Leben ein. Das städtische Außengelände konnte kurzfristig für die Biergartensaison 2020 verpachtet werden. Am Freitag, 19. Juni, startet der Biergartenbetrieb.

In den vergangenen Wochen hat die Stadt Neu-Ulm einen Betreiber für den Biergarten auf dem Gelände des ehemaligen Barfüßer an der Donau gesucht. Auf die Ausschreibung in den örtlichen Medien und über die städtischen Kommunikationskanäle haben sich zahlreiche Interessenten gemeldet. Bewerbungsschluss war am 3. Juni.

Binnen kürzester Zeit hat die Verwaltung die eingegangenen Bewerbungen gesichtet und anhand eines festgelegten Kriterienkatalogs objektiv bewertet. Die Bewertung hat sich an der Ausschreibung der Stadt orientiert. Hierbei gab es Hauptkriterien (Öffnungszeiten und Getränke/Speiseangebote) sowie weitere Kriterien (z.B. Kulturnutzung, Pacht, Gastronomiekonzept, Erfahrung, Mitarbeiter, aber auch Equipment, kurzfristige Umsetzbarkeit oder Eigeninitiative beim Herrichten des Geländes).

Das Konzept der Loser und Freudenberg GbR überzeugte und erreichte am Ende die höchste Bewertung.
Bereits am Freitag, 19. Juni, nimmt „Pauls Biergarten“ seinen Betrieb auf. Der Biergarten hat die komplette Sommersaison über täglich ab 12 Uhr geöffnet.

Die Stadtverwaltung Neu-Ulm freut sich, dass es gelungen ist, die beliebte Fläche am Donauufer noch in dieser Saison zu bespielen. 

Gleichzeitig dankt sie allen Interessenten und Gastronomen, die innerhalb kürzester Zeit ein Konzept zur Bewirtschaftung des Biergartens abgegeben hatten, aber leider nicht den Zuschlag für die Bespielung erhalten haben.