Haupt Inhalt

Edwin Scharff Museum: Ausstellungsverlängerung und Führungen in Zeiten von Corona

Drei kunsthistorische Einführungen zu „Renée Sintenis. Pionierin der Bildhauerei“ im Juli / Sonderausstellung verlängert bis 20. September

Ausstellungsräume im Edwin Scharff Museum mit Skulpturen und Plastiken

Blick in die Sonderausstellung „Renée Sintenis. Pionierin der Bildhauerei“. Foto: Nik Schölzel (© VG Bild-Kunst)

23. Juli 2020   –   Da die Werke von Renée Sintenis während der coronabedingten Schließung einen Monat lang alleine im Edwin Scharff Museum am Neu-Ulmer Petrusplatz verbringen mussten, wird die Sonderausstellung „Renée Sintenis. Pionierin der Bildhauerei“ nun um einen Monat verlängert. Sie kann noch bis zum 20. September besucht werden. Und weil das Publikum durch die Ausgangsbeschränkungen so lange auf Museumsbesuche verzichten musste, hat das Museumsteam die Anzahl der Angebote in den nächsten Monaten erhöht.

Im Juli gibt es drei kunsthistorische Führungen, die dem Corona-Hygiene-Konzept folgen. Da die Mindestabstandsregelung von 1,5 Metern zwischen zwei Personen in Museen weiterhin besteht, führt das Museumsteam seine inzwischen schon bewährten „Kunsthistorischen Einblicke“ fort. Los geht es am Freitag, den 24. Juli, um 16 Uhr, die nächsten Termine sind dann Sonntag, 26. Juli, um 11.30 Uhr, und Freitag, 31. Juli, 16 Uhr. Weitere Führungen und auch „Literarische Reisen“ in die Zeit von Sintenis sind in Planung. Während der „Kunsthistorischen Einblicke“ kann man die Ausstellung „Renée Sintenis. Pionierin der Bildhauerei“ – vor und nach einer fünfzehnminütigen Einführung im Museumshof – besuchen. Die Kunsthistorikerinnen stehen dann zum weiteren individuellen Austausch und für Fragen zur Verfügung. Wer teilnehmen möchte, muss sich unter esm@neu-ulm.de anmelden. An jeder Führung können maximal 15 Personen teilnehmen.

Dienstags und mittwochs von 13 bis 17, donnerstags und freitags von 13 bis 18 samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr ist die Sonderausstellung zu Renée Sintenis zu sehen, auch die Ständigen Sammlungen zu Edwin Scharff und Ernst Geitlinger sind geöffnet. Montags bleibt das Museum geschlossen. Das Kindermuseum ist jetzt auch wieder – mit einem besonderen Hygiene-Konzept – geöffnet.

Weitere Informationen:
Ausstellung im Kunstmuseum "Renée Sintenis. Pionierin der Bildhauerei" 
Kindermuseum wieder geöffnet 

Edwin Scharff Museum
Petrusplatz 4
89231 Neu-Ulm

Tel. 0731-7050-2555
www.edwinscharffmuseum.de