Haupt Inhalt

Entwicklung des Neu-Ulmer LEW-Areals schreitet voran

Der Neu-Ulmer Heiner-Metzger-Platz mit dem LEW-Gebäude

Das LEW-Areal am Heiner-Metzger-Platz (Foto: Stadt Neu-Ulm)

24. Januar 2020   –   Die Vorbereitungen zur Entwicklung des sogenannten LEW-Areals am Heiner-Metzger-Platz in der Neu-Ulmer Innenstadt schreiten voran. Die Stadt hat für die Neuausrichtung des innerstädtisch äußerst bedeutsamen Areals eine eigene Projektentwicklungsgesellschaft gegründet, die Entwicklungsgesellschaft Neu-Ulm GmbH.

Derzeit laufen intensive Diskussionen darüber, welche Raum- und Funktionsanforderungen der neue Gebäudekomplex erfüllen soll. Parallel hierzu hat die Entwicklungsgesellschaft in einem EU-weiten Auswahlverfahren einen externen Dienstleister gesucht, der die Gesellschaft bei der weiteren Projektentwicklung und -realisierung als umfassender Bauherrenvertreter unterstützt. Das mehrstufige Verfahren ist nunmehr abgeschlossen. Den Zuschlag hat die ortsansässige Firma nps Bauprojektmanagement GmbH erhalten, die im Wettbewerbsverfahren insgesamt das bestplatzierte und wirtschaftlichste Angebot abgegeben hat.

Die Firma nps wird sich in den nächsten Wochen rasch und intensiv in das Projekt einarbeiten. Als nächster großer Schritt steht dann die Auslobung eines Architektenwettbewerbs an.

INFO:
Die Stadt Neu-Ulm geht davon aus, dass das Areal rund um den Heiner-Metzger-Platz bis zum Jahr 2024 neu bebaut sein wird. In der neuen Bebauung sollen unter anderem die Stadtbücherei und der Generationentreff untergebracht werden. Vorgesehen sind darüber hinaus auch Wohnungen sowie Flächen für Gastronomie, Gewerbe und Handel. Parkplätze werden in einer unterirdischen Tiefgarage entstehen.