Haupt Inhalt

Stadt Neu-Ulm sucht ehrenamtliche Müll-Paten

Infoflyer "Müll-Patenschaft für ein sauberes Neu-Ulm"

Die Stadt Neu-Ulm sucht engagierte Bürgerinnen und Bürger, die helfen möchten, dass Neu-Ulm noch sauberer wird.

24. Januar 2020   –   Die Stadt Neu-Ulm möchte noch sauberer werden. Weil bekanntlich gemeinsam alles besser geht, hat die Stadt das Projekt der „Müll-Patenschaften“ ins Leben gerufen und sucht freiwillige Mitstreiter, die dem Müll in der Stadt ehrenamtlich den Kampf ansagen.

Wie funktioniert eine Müll-Patenschaft?
Das Konzept der Patenschaften ist denkbar einfach: Wer mithelfen möchte, seine Stadt sauber und ordentlich zu halten, kann sich bei der Stadt Neu-Ulm melden. Dabei ist es vollkommen egal ob Einzelperson, Gruppe, Schule, Verein oder Gewerbe.
Die Müll-Paten können der Stadtverwaltung mitteilen, um welchen Bereich oder um welche Fläche sie sich gerne ehrenamtlich kümmern möchten. Das kann beispielsweise der Bereich der täglichen Gassirunde mit dem Hund sein, der Weg zur Arbeit, die Joggingstrecke oder aber der Spielplatz, auf dem man wöchentlich oder auch öfters in der Woche mit Kindern oder Enkeln geht.

Stadt stellt Ausrüstung zur Verfügung:
Für die gewählte Fläche übernehmen die Müll-Paten dann eine Patenschaft. Soll heißen: Der Pate oder die Paten kümmern sich regelmäßig darum, dass der Bereich sauber und ordentlich bleibt. Hierfür stellt die Stadt Neu-Ulm die nötige Ausrüstung, also Greifzangen, Handschuhe, Warnwesten und Müllsäcke, zur Verfügung.

Vorgeschriebene Zeiten, in denen die Müll-Paten aktiv sein sollen, gibt es nicht. „Das kann sich jeder so einteilen, wie er möchte und wie es in seinen Tagesablauf passt“, sagt Jürgen Gerhardt, stellvertretender Bauhofleiter und Abfallberater der Stadt Neu-Ulm. Wichtig ist nur, dass die Paten regelmäßig zum Patenschaftsort kommen, diesen in Augenschein nehmen, bei Bedarf säubern und so dauerhaft sauber halten.

Bei der Patenschaft handelt es sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit. Sie kann jederzeit und vollkommen unbürokratisch wieder niedergelegt werden. Und natürlich wartet auf alle Müll-Paten für die übernommene ehrenamtliche Tätigkeit auch ein kleines Dankeschön, beispielsweise in Form eines gemeinsamen Jahresessens.

Einige Müll-Paten sind bereits in Neu-Ulm aktiv. Neben einer 3. Klasse der Grundschule Stadtmitte beteiligen sich auch zwei Familien. „Wir hoffen nun, dass sich noch mehr engagierte Bürgerinnen und Bürger melden“, sagt Daniel Kast, Sachgebietsleiter für Straßenreinigung beim Baubetriebshof. „Je mehr mitmachen und je mehr sich engagieren, desto erfolgreicher können wir unsere Stadt auch dauerhaft sauber halten“.

Anmeldungen sind telefonisch beim Baubetriebshof der Stadt Neu-Ulm unter Telefon (0731) 7050-6666 oder per Mail an sauberes.neuulm@neu-ulm.de möglich.

Infoflyer:
Flyer Müll-Patenschaft (PDF, 1.7 MB)

Weitere Informationen zur Müll-Patenschaft gibt es unter www.abfall.neu-ulm.de.