Haupt Inhalt

Banner mit Schriftzug "Neu-Ulm spielt digital" und der Grafik eines Smartphones
© SPIESZDESIGN

Neu-Ulm spielt [digital]

Der Spieleaktionstag „Neu-Ulm spielt“ geht in diesem Jahr in den digitalen Raum. Rund 15 Vereine, Institutionen und Einrichtungen aus Neu-Ulm bieten am Samstag, 20. Juni, kniffelige Quiz-, aktive Sportspiele, Kreatives und weitere Aktionen zum Mitmachen an. Zu sehen und zu erleben gibt es die Beiträge zu "Neu-Ulm spielt [digital]" auf dem Facebook- und Instagram-Kanal der Stadt Neu-Ulm.
Ortsplan von Neu-Ulm mit rot markierten Baubereichen in der Friedrichsaustraße
© Stadt Neu-Ulm

Straßenbauarbeiten in der Friedrichsaustraße in Pfuhl

Vom 15. bis 19. Juni finden in der Friedrichsaustraße in Pfuhl Straßenbauarbeiten statt. Die Arbeiten sind ein erster Baustein zur Umwandlung der Friedrichsaustraße in eine Fahrradstraße.
Außenbereich des ehemaligen Barfüßergeländes
Außenbereich des ehemaligen Barfüßergeländes

Stadt Neu-Ulm sucht Betreiber für Biergarten auf dem Barfüßer-Gelände

Die Stadt Neu-Ulm stellt den Außenbereich des ehemaligen Barfüßergeländes an der Augsburger Straße kurzfristig für eine Biergartennutzung zur Verfügung. Um der Bevölkerung schnellstmöglich in dieser Saison noch Biergartenbesuche auf dem beliebten Gelände an der Donau zu ermöglichen, ist die Verwaltung jetzt auf der Suche nach einem Betreiber.
Heiner-Metzger-Platz in Neu-Ulm, im Hintergrund das Einkaufszentrum Glacis-Galerie
© Oleg Kuchar

Appell an die Staatsregierung: Noerenberg, Albsteiger und Freudenberger fordern die Öffnung von Läden in Einkaufszentren

Ladengeschäfte mit einer Größe bis zu 800 qm Verkaufsfläche dürfen in Bayern seit dem 27. April unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wieder öffnen, Geschäfte in Einkaufszentren bislang nicht. Oberbürgermeister Gerold Noerenberg, seine Nachfolgerin Katrin Albsteiger und Landrat Thorsten Freudenberger fordern die Bayerische Staatsregierung nun auf, die Verordnung anzupassen.
Plakat Kulturpreis 2020
© Bertsche + Spiegel

Kulturpreis: 3.250 Euro für junge Neu-Ulmer Musiktalente

Die Bürgerstiftung „Stiftung Neu-Ulm – Helfen mit Herz“ hat im Jahr 2014 den Kulturpreis für junge Neu-Ulmer Musikerinnen und Musiker ins Leben gerufen. Auch für das Jahr 2020 wird der Preis wieder ausgelobt – in der Kategorie „Klassische Instrumentalmusik – Solo“. Interessierte junge Musikerinnen und Musiker können ihre Bewerbung für den Kulturpreis bis zum 31. März 2020 abgeben.
Der bisherige und der neue Abteilungsleiter bei der symbolischer Übergabe des Fluchtstabes
© Stadt Neu-Ulm

Florian Rüggenmann ist neuer Leiter der Abteilung Geoinformation und Vermessung

Florian Rüggenmann übernimmt ab 1. Februar 2020 die Leitung der Abteilung Geoinformation und Vermessung im Neu-Ulmer Rathaus. Er übernimmt die Führungsposition von Reiner Gauß, der Ende Januar in Ruhestand geht.
Die Sternsinger und Neu-Ulms 2. Bürgermeisterin Antje Esser vor der Bürotür des Oberbürgermeisters, an der der Sternsingersegen angebracht ist.
© Stadt Neu-Ulm

Sternsinger im Neu-Ulmer Rathaus

Die Sternsinger waren am 2. Januar zu Besuch im Neu-Ulmer Rathaus und schrieben ihren Segen an die Bürotür von Oberbürgermeister Gerold Noerenberg.
Deckblatt des Neu-Ulmer Jahresrückblicks 2019
© Stadt Neu-Ulm

Jahresrückblick der Stadt Neu-Ulm liegt aus

Die 23. Ausgabe des Neu-Ulmer Jahresrückblicks „RathAusblick“ liegt vor. Darin werden wichtige Entscheidungen des Neu-Ulmer Stadtrates und seiner Ausschüsse sowie die Arbeit der Stadtverwaltung dokumentiert und wichtige städtische Ereignisse des Jahres 2019 dargestellt. Der Jahresrückblick liegt ab Dienstag, 7. Januar, im Rathaus, im Bürgerbüro und in der Stadtbücherei aus. Auf der folgenden Seite können Sie den RathAusblick als PDF-Datei herunterladen:
"STADTRADELN"-Logo mit schematischer Darstellung eines Fahrrades und dem Text "STADTRADELN - Radeln für ein gutes Klima"
© Klima-Bündnis

In Neu-Ulm wird für den Klimaschutz geradelt

Die Stadt Neu-Ulm beteiligt sich vom 8. bis 28. September am STADTRADELN. Mitmachen können alle, die zum Schutz des Klimas in die Pedale treten möchten und in der Stadt Neu-Ulm wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder hier zur Schule gehen oder an der Hochschule studieren.
Der alte und der neue Leiter des Neu-Ulmer Baubetriebshofes stehen vor einer geografischen Landkarte von Neu-Ulm und reichen sich die Hand.
© Stadt Neu-Ulm

Baubetriebshof unter neuer Leitung

Traugott Oßwald ist der neue Leiter des Neu-Ulmer Baubetriebshofs. Der 58-jährige Handwerksmeister aus Gerstetten hatte am 3. Juni seinen ersten Arbeitstag. Er folgt auf Hans-Jürgen Friede. Dieser hatte die Position des Bauhofleiters seit dem Jahr 2005 inne und wurde jüngst in den Ruhestand verabschiedet.
News 1 bis 10 von 41
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-41 vor > Letzte >>