Haupt Inhalt

Alle aktuellen Meldungen

Blick auf den Pfuhler See mit Steg und Badeinseln
© Stadt Neu-Ulm

Stadt sperrt Badeinseln an den Seen in Pfuhl und Ludwigsfeld

Die Stadt Neu-Ulm sperrt die Badeinseln an den Naherholungsgebieten in Pfuhl und Ludwigsfeld. Die jeweils zwei Inseln auf jedem See dürfen ab sofort und bis auf Weiteres nicht mehr genutzt werden. Grund für die Sperrung sind die Corona-Abstandsregeln.
Einfahrtsbereich auf den Neu-Ulmer Wertstoffhof
© Stadt Neu-Ulm

Recyclinghof Neu-Ulm: Kapazitäten werden ausgeweitet

Die Stadt Neu-Ulm erhöht die Kapazitäten des Neu-Ulmer Recyclinghofes. Ab Freitag, 22. Mai, werden 25 Fahrzeuge gleichzeitig auf dem Betriebsgelände in der Breitenhofstraße zugelassen. Auf dem Gelände des Recyclinghofs herrscht für Bürgerinnen und Bürger Maskenpflicht.
Stadtplan von Neu-Ulm mit der Reuttier Straße
Quelle: Geodatenportal der Stadt Neu-Ulm

Bauarbeiten in der Reuttier Straße

Aufgrund von Straßenbauarbeiten wird die Reuttier Straße im Abschnitt zwischen der Finninger Straße und der Zeppelinstraße ab Montag, 25. Mai, als Einbahnstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts ausgewiesen. Die Umleitung ist ausgeschildert.
Außensitzplätze eines Gastronomiebetriebes, an einem Tisch sitzt ein Mann
© Andreas Brücken

Stadt Neu-Ulm unterstützt lokale Gastronomen: Mehr Sitzplätze im Freien möglich

Die Stadt Neu-Ulm unterstützt die örtlichen Gastronomen in Zeiten der Corona-Pandemie: Um die aufgrund der Abstandsregeln wegfallenden Sitzplätze kompensieren zu können, erhalten Gastronomen die Möglichkeit, die Flächen ihrer Außengastronomie zu erweitern bzw. auch neue Flächen für eine Außenbewirtschaftung auszuweisen. Die Stadt verzichtet in diesem Jahr zudem auf die Sondernutzungsgebühren für Außengastronomie.

Hygienekonzept Gastronomie

Ab Montag, 18. Mai, können Gastronomiebetriebe in Bayern unter bestimmten Auflagen wieder schrittweise öffnen. Das Bayerische Gesundheits- und das Wirtschaftsministerium haben ein Hygienekonzept für die Gastronomie veröffentlicht.

Geschichtsbibliothek wieder geöffnet

Die Geschichtsbibliothek in den Räumen der Stadtbücherei öffnet wieder ihre Tore. Sie kann jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat von 15 bis 17 Uhr sowie jeden dritten Donnerstag im Monat ab 19 Uhr für Recherchezwecke besucht werden.
© Stadt Neu-Ulm

Katrin Albsteiger als Oberbürgermeisterin vereidigt

Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger wurde am 13. Mai in der konstituierenden Sitzung des Neu-Ulmer Stadtrates offiziell vereidigt. Auf der Tagesordnung standen auch die Vereidigung der neu gewählten Stadtratsmitglieder sowie die Wahl der ehrenamtlichen Stellvertreter der Oberbürgermeisterin.
Blumentöpfe mit frischen Kräutern
© Stadt Neu-Ulm

Mund-Nasen-Schutz auf dem Wochenmarkt

Ab dem 11. Mai gilt bayernweit auch beim Einkauf auf dem Wochenmarkt eine Maskenpflicht. Dies wird durch die 4. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung festgeschrieben. Demnach gilt künftig auch auf dem Neu-Ulmer Wochenmarkt eine Maskenpflicht für Kunden und Händler. Die bisherigen Regelungen gelten weiterhin. Es ist insbesondere auf einen Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen zu achten.
Neu-Ulmer Rathaus
© Stadt Neu-Ulm

Städtische Einrichtungen öffnen teilweise wieder

Die Bayerische Staatsregierung hat am 5. Mai schrittweise Erleichterungen bei den Maßnahmen in der Corona-Pandemie beschlossen. Im Zuge dieser Lockerungen sollen auch die städtischen Dienststellen ab kommender Woche wieder für den Publikumsverkehr öffnen. Das Rathaus, das Bürgerbüro und die Musikschule sind ab dem 11. Mai, die Stadtbücherei ab dem 12. Mai und das Edwin Scharff Musem ab dem 14. Mai wieder geöffnet. Für den Zutritt zu den Einrichtungen gelten besondere Hygiene- und Schutzmaßnahmen.
Schwarz-Weiß-Foto der Künstlerin neben der Plastik eines springenden Pferdes
© VG Bild-Kunst

Renée Sintenis: Eine Pionierin der Bildhauerei im Edwin Scharff Museum

Das Edwin Scharff Museum öffnet am 14. Mai nach der corona-bedingten Schließung erstmals wieder seine Pforten für Besucher. Ab dann kann auch die neue Sonderausstellung mit dem Titel „Renée Sintenis. Pionierin der Bildhauerei“ besucht werden. Die Ausstellung ist donnerstags und freitags von 13 bis 18 Uhr, samstags, sonntags sowie an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet.