Haupt Inhalt

Coronavirus: Regelungen in Bayern

Hinweisschild "Abstand halten" in Parkanlage


Kontaktbeschränkung

Mit Wirkung ab dem 6. Mai 2020 entfällt die allgemeine Ausgangsbeschränkung. Die bestehende Kontaktbeschränkung und das Distanzgebot gelten fort. Jeder ist demnach angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten. Ansammlungen im öffentlichen Raum bleiben verboten. Es ist künftig erlaubt, neben einer weiteren Person auch die engere Familie, d.h. neben Ehegatten, Lebenspartnern und Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, auch Verwandte in gerader Linie und Geschwister zu treffen oder zu besuchen.

 

Maskenpflicht (Mund-Nasen-Bedeckung)

Seit dem 27. April 2020 gilt in Bayern bis auf Weiteres die sogenannte Maskenpflicht. Die Maskenpflicht gilt für alle Personen (ab 6 Jahren) in Geschäften, Einkaufscentern und auf Märkten. Die Maskenpflicht gilt für Kunden, ihre Begleitpersonen und für das Personal. Auch wer in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, muss Mund und Nase mit einer Maske, einem Tuch oder Schal bedecken. Das gilt im ÖPNV, an Haltestellen, Bahnhöfen – und nun auch in allen Zügen im Fernverkehr sowie ab dem 18. Mai auch im Flugverkehr.
Weitere Informationen zur Maskenpflicht finden Sie hier.


Informationen zu den aktuellen Regelungen in Bayern:
Fragen und Antworten des Bayerischen Innenministeriums
Aktuelle Rechtsverordnungen (Bayerisches Gesundheitsministerium)  
 

 

Corona-Maßnahmen in Bayern: Schrittweise Lockerungen

Die Bayerische Staatsregierung hat am 19. Mai das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie besprochen.
 

Kinderbetreuung

Die Staatsregierung weitet die Notbetreuung für Kinder ab 25. Mai 2020 weiter schrittweise aus. Ab dann haben Vorschulkinder und deren Geschwisterkinder, die dieselbe Einrichtung besuchen, wieder Zugang zur Kita. Nach den Pfingstferien, also ab dem 15. Juni sollen dann auch Kinder, die im Schuljahr 2021/22 schulpflichtig werden und die Krippenkinder, die am Übergang in den Kindergarten stehen, wieder aufgenommen werden.

Weitere Informationen:
Aktuelle Informationen zur Kindertagesbetreuung (Bayerisches Familienministerium) 
FAQ zur Kindertagesbetreuung (Bayerisches Familienministerium) 


Hotels / Tourismus

Der Ministerrat hat u.a. auch beschlossen, dass alle Beherbergungsbetriebe wie Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen sowie Campingplätze bei strikter Wahrung der Hygienevorschriften ab dem Pfingstwochenende (30. Mai 2020) wieder für Urlauber offenstehen. Auch bei Übernachtungen sind die geltenden Kontaktbeschränkungen einzuhalten: Eine Wohnung oder ein Zimmer beziehen nur Gäste, denen der Kontakt zueinander erlaubt ist – wie etwa Angehörige eines Haushalts oder Lebenspartner. Gruppenübernachtungen sind derzeit nicht möglich. Die Nutzung von betriebseigenen Schwimmbädern, Saunen, Wellness- und Fitnessbereichen ist derzeit untersagt.

Alle Details zu den am 19. Mai beschlossenen Maßnahmen finden Sie hier:
Bericht aus der Kabinettsitzung vom 19. Mai 2020

 

Die Bayerische Staatsregierung hat am 5. Mai u.a. folgende Erleichterungen bei den Maßnahmen in der Corona-Pandemie beschlossen:
 

Gastronomie

Die Gastronomie darf schrittweise ab 18. Mai 2020 geöffnet werden zunächst im Außenbereich (z.B. Biergärten), Speisegaststätten im Innenbereich ab 25. Mai 2020.
 

Schulen

Für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts werden folgende Zeitpunkte angestrebt:

  • Ab 11. Mai soll der Präsenzunterricht für die „Vorabschlussklassen“ der weiterführenden Schulen (Gymnasium: 11. Klasse / Realschule: 9. Klasse / Mittelschule 8. Klasse) sowie für die 4. Klasse Grundschule beginnen.
  • Ab dem 18. Mai soll der Präsenzunterricht beginnen für
    Grundschule: 1. Klasse; Mittelschule: 5. Klasse; Realschule: 5. und 6. Klasse; Gymnasium: 5. und 6. Klasse;
  • Nach den Pfingstferien ist die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts für alle weiteren Jahrgangsstufen im wöchentlichen Wechsel geplant.

Weitere Informationen:
So geht es an den Schulen weiter (Bayerisches Kultusministerium) 
FAQ zum Unterrichtsbetrieb an Bayerns Schulen (Bayerisches Kultusministerium)
 

Spielplätze, Sport

Ab 6. Mai werden Spielplätze (keine Bolzplätze) wieder geöffnet.
Kontaktfreier Individualsport mit Abstand (z.B. Tennis, Leichtathletik, Golf, Segeln, Reiten (auch in der Halle) oder Flugsport) wird ab 11. Mai wieder zugelassen.
Das Innenministerium wird in Zusammenarbeit mit den Sportfachverbänden und in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium ein Konzept für weitere Lockerungen im Sport erarbeiten.
 

Öffnung weiterer Einrichtungen

Ab 11. Mai können auch folgende Einrichtungen und Betriebe unter bestimmten Auflagen wieder geöffnet werden:
Tierparks und botanische Gärten, Bibliotheken, Museen, Galerien, Ausstellungen und Gedenkstätten, Fahrschulen, Musikschulen
 

Alle Details zu den am 5. Mai beschlossenen Maßnahmen finden Sie hier:
Bericht aus der Kabinettssitzung vom 5. Mai 2020

Aktualisiert am 20.05.2020, 13:05 Uhr