Haupt Inhalt

13. Internationales Donaufest Ulm/Neu-Ulm

Blick von der Ulmer Stadtmauer auf das Donaufest in Ulm und Neu-Ulm mit Marktständen und Besuchern

Blick auf den Markt der Donauländer, das Herzstück des Internationalen Donaufestes Ulm/Neu-Ulm.

8. Juli 2024  –  Am Freitag, 5. Juli wurde das 13. Internationale Donaufest Ulm/Neu-Ulm feierlich eröffnet. Bis einschließlich Sonntag, 14. Juli herrscht auf beiden Seiten des Donauufers wieder reges Treiben. In 10 Tagen sind über 160 Einzelveranstaltungen geboten.

Alle zwei Jahre werden die Städte und Länder entlang der Donau in Ulm und Neu Ulm vereint zu einem sommerlichen Festival der Begegnungen mit zahlreichen Veranstaltungen, die überwiegend bei freiem Eintritt angeboten werden.

Auch in diesem Jahr bietet das internationale Kulturprogramm wieder ein authentisches Schaufenster der Donaukulturen, eine anspruchsvolle, facettenreiche und lebendige Mischung verschiedener künstlerischer Richtungen und Formate: Musik von Klassik bis Jazz, Balkan Beats, Weltmusik, Folk und Pop, Literatur, Theater, Tanz, Ausstellungen, Veranstaltungen für Kinder und Familien sowie Begegnungsprojekte umrahmt durch den Austausch in den Feldern Politik, Gesellschaft und Umwelt.

Seit 1998 steht das Donaufest für Begegnungen zwischen Künstlern und Gästen aus den Ländern des Donauraumes. Diese Begegnung auf kultureller Ebene trägt wesentlich zur Entwicklung eines gegenseitigen Verständnisses für unterschiedliche Gesellschaftsstrukturen und kulturelle Traditionen bei und bildet eine Basis für inhaltliche Auseinandersetzungen sowie die politische Aufarbeitung von Konflikten. Menschen kommen zusammen, lernen sich kennen, tauschen sich aus, entwickeln Gemeinsames... und leben Toleranz!

Das ausführliche Programm und alle Infos rund um das Donaufest finden Sie unter www.donaufest.de.