Haupt Inhalt

Gründungsarbeit für den neuen Steg über die Donau

Donaustraße ist im Baustellenbereich vom 8. bis 26. März gesperrt

Der alte Steg vor dem Abbruch

Der alte Steg an der Donau, der auf die Insel führt, wird erneuert.

3. März 2021   –   Die Bauarbeiten zur Erneuerung des Stegs über die Kleine Donau in Neu-Ulm schreiten voran. Die ersten Tiefbauarbeiten zur Verlegung von Versorgungsleitungen der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm wurden bereits getätigt. Für die Dauer der Bauzeit werden die Leitungen über einen Behelfssteg über die Kleine Donau auf die Insel geführt. Dauerhaft werden sie in das neue Brückenbauwerk integriert.

Ab Anfang kommender Woche soll nun der bestehende Steg aus dem Jahr 1950 abgebrochen und die alte Tragkonstruktion mit einem Kran herausgehoben werden. Die neue Brücke wird auf rund 1,20 Meter dicken und bis zu neun Meter tiefen Betonpfählen errichtet. Für die Gründung der Pfähle kommen Großbohrgeräte zum Einsatz.

Da diese eine relativ große Aufstellfläche benötigen, muss die Donaustraße ab Montag, 8. März bis voraussichtlich Freitag, 26. März, im Baustellenbereich für den Verkehr komplett gesperrt werden. Die östliche Donaustraße ist für die Dauer der Arbeiten über die Maximilianstraße erreichbar. Die Umleitung wird entsprechend ausgeschildert.

Weitere Hintergründe zur Baumaßnahme finden Sie hier: Neuer Steg über die Kleine Donau