Haupt Inhalt

Stadt Neu-Ulm sagt mittelalterlichen Weihnachtsmarkt ab

19. November 2021  –  Die Stadt Neu-Ulm sagt ihren mittelalterlichen Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz und Johannesplatz aufgrund der derzeitigen Corona Situation ab.

Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger bedauert die Absage, betont aber auch: „Das dynamische Infektionsgeschehen, die hohen Inzidenzen, die angespannte Situation in den Kliniken und auch die Unsicherheiten, was in den nächsten Tagen noch alles passiert, lassen uns keine andere Wahl. Ich hätte es mir wirklich sehr gewünscht, mit dem Markt für alle Bürgerinnen und Bürger weihnachtliche Stimmung und auch ein wenig Normalität in die Stadt zu bringen. Der Schutz der Bürgerinnen und Bürger, aller Beteiligten und die Solidarität mit den Beschäftigten in den Kliniken sowie allen anderen derzeit schwer betroffenen Gesundheits- und Rettungsdiensten gehen nun ganz klar vor“.

Die Entscheidung musste spätestens heute gefällt werden, da der Aufbau für den Markt am morgigen Samstag begonnen hätte.

Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt, der seit dem Jahr 2014 auf dem Rathausplatz und seit 2018 zusätzlich auf dem Johannesplatz stattfindet, fällt somit im zweiten Jahr in Folge aus.