Haupt Inhalt

Alle aktuellen Meldungen

Freibad
© Donaubad

Donaubad startet in die Freibad-Saison

Das Donaubad startet am Mittwoch, 2. Juni, in die Freibad-Saison. Coronabedingt gibt es für den s coronabedingt ein paar Sonderregeln zu beachten.
Grafik mit dem Neu-Ulmer Wasserturm, Pflanzen, Insekten und dem Schriftzug "Mehr Klimaschutz"
© SPIESZDESIGN

Stadt Neu-Ulm sucht Mitglieder für Klimaschutzbeirat

Die Stadt Neu-Ulm möchte ihre Aktivitäten und Anstrengungen im Bereich der Klimapolitik intensivieren. Im Herbst 2020 hat der Planungs- und Umweltausschuss daher die Gründung eines Klimaschutzbeirates beschlossen. Die verwaltungsinternen Vorbereitungen sind abgeschlossen – interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich bis zum 30. Juni als Mitglied für den neuen Klimaschutzbeirat bewerben.
Expressionistisches Gemälde mit Bäumen und Gärten im Vordergrund
Foto: Museen Stade / Margot Schmidt, © Privatbesitz

„Ziemlich beste Freunde: Hans Thuar und August Macke“ im Edwin Scharff Museum

Willkommen zurück im Ewin Scharff Museum: Ab Donnerstag, 3. Juni, kann das Museum wieder seine Türen öffnen. Somit ist nun endlich auch die neue Sonderausstellung „Ziemlich beste Freunde“ mit Werken von August Macke und Hans Thuar für die Öffentlichkeit zugänglich.
Luftbild Ecke Gartenstraße/Hermann-Köhl-Straße
Quelle: Geodatenportal Neu-Ulm

Sperrung der Gartenstraße

Ab Montag, 31. Mai, muss die Zufahrt von der Hermann-Köhl-Straße in die Gartenstraße für den Verkehr gesperrt werden. Hintergrund ist eine private Baumaßnahme. Der Verkehr wird über die parallel verlaufende Friedenstraße umgeleitet. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis Ende Juli an.
Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger, NUWOG Geschäftsführer Michael Veiga und Professor Gerhard Mayer mit einem symbolischen Spendenscheck
© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulmer Projekte erhalten Förderung in Höhe von 23.800 Euro

Die „Stiftung Neu-Ulm – Helfen mit Herz“ fördert für das Jahr 2020 13 soziale, kulturelle und integrative Projekte in Neu-Ulm mit insgesamt 23.800 Euro. Die Stiftung unterstützt Jahr für Jahr Vereine, Institutionen und Organisationen, die sich im Bereich der Gemeinwesensarbeit in Neu-Ulm engagieren.
Zwei Radfahrende schauen in eine Radkarte
© Daniel M. Grafberger

STADTRADELN 2021: Neu-Ulm radelt für den Klimaschutz

Die Stadt Neu-Ulm beteiligt sich vom 7. bis zum 27. Juni am STADTRADELN. Mitmachen können alle, die zum Schutz des Klimas in die Pedale treten möchten und in der Stadt Neu-Ulm wohnen, arbeiten, einem Verein angehören, hier zur Schule gehen oder an der Hochschule studieren. Anmeldungen sind ab sofort möglich.
Spritze
© pixabay

Landratsamt informiert über Registrierung zu Impftermin

Rund 34 % der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Neu-Ulm haben mittlerweile ihre erste Impfung empfangen. Jeder, der sich im Impfzentrum gegen das Coronavirus impfen lassen möchte, ist gebeten, sich im bayernweiten Impfportal zu registrieren. Auch die Ärzte können seit Anfang April Impfungen vornehmen. Das Landratsamt Neu-Ulm infomiert, wie man sich für eine Impfung registrieren kann:
Regal mit Bastelwundertüten
© Stadt Neu-Ulm

Bastelwundertüten für Kinder

Das Team der städtischen Jugendpflege füllt im Mai und Juni wieder tolle Bastelwundertüten für Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren. Die Tüten enthalten Bastelideen, Bastelmaterial und Spielanleitungen und können dienstags und mittwochs von 14 bis 16 Uhr auf der Terrasse des Kinder- und Jugendhauses B21 abgeholt werden.
Übersichtsplan mit markiertem Bereich der Bauarbeiten im Bereich zwischen der Filchnerstraße 10 und der Einmündung in die Wegenerstraße
Quelle: Geodatenportal Neu-Ulm

Bauarbeiten in der Filchnerstraße

Am Montag, 10. Mai, beginnen die Arbeiten zur Umgestaltung der Filchnerstraße. Die Arbeiten erfolgen in Vorgriff auf die Erschließung des dort geplanten neuen Gewerbe-Campus und des Wohnquartiers „Wohnen am Illerpark“.
Screenshot vom virtuellen Treffen
Screenshot vom virtuellen Treffen (© Stadt Neu-Ulm)

Virtueller Kaffeeplausch mit den Neu-Ulmer Ortsbäuerinnen

In der Stadt Neu-Ulm ist es eine schöne und langjährige Tradition, dass sich das Stadtoberhaupt einmal jährlich mit den Stadtbäuerinnen trifft. Da ein Treffen in großer Runde coronabedingt heuer nicht möglich ist, hat Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger kürzlich stellvertretend die acht Ortsbäuerinnen Neu-Ulms zu einem virtuellen Kaffeeplausch eingeladen.