Haupt Inhalt

Alle aktuellen Meldungen

Blindgänger erfolgreich entschärft

Im Zuge der Arbeiten zum Ausbau der Bundesstraße 10 wurde am Freitag, 19. Juni, im Bereich zwischen Neu-Ulm und der Anschlussstelle Burlafingen ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Das Sprengkommando aus München konnte diesen erfolgreich entschärfen.
Vollbesetzte Zuschauerränge vor der Veranstaltungsbühne im Neu-Ulmer Stadtpark
© Daniel M. Grafberger

Wegen Corona: Kein Programm im Neu-Ulmer Glacis und im Museumshof

Aufgrund der Corona-Pandemie wird es in diesem Jahr kein Glacis-Programm geben. Auch das Programm „Kultur im Museumshof“ entfällt ersatzlos. Die Kulturabteilung im Rathaus prüft derzeit noch, ob zumindest die Freiluftreihen „Kultur auf der Caponniere“ und die „Literatur unter Bäumen“ stattfinden können.
Hinweisschild "Abstand halten" in Parkanlage an der Donau
© Stadt Neu-Ulm

Corona-Maßnahmen in Bayern: Weitere Lockerungen

Die Regelungen zur allgemeinen Kontaktbeschränkung in Bayern werden ab dem 17. Juni erweitert. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig in der Familie sowie mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstands oder in einer Gruppe von bis zu 10 Personen gestattet. Die hat die Bayerische Staatsregierung am 16. Juni beschlossen. Veranstaltungen wie Hochzeiten, Geburtstage oder Vereinssitzungen sind ab dem 22. Juni wieder mit bis zu 50 Gästen innen und bis zu 100 Gästen im Freien möglich. Ab 22. Juni können zudem Hallenbäder wieder geöffnet werden.
Staatsministerin Kerstin Schreyer (Mitte), Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und NUWOG-Geschäftsführer Andreas F. Heipp bei der Besichtigung des Wohnungsbauprojektes in der Münsterblickstraße.
© Stadt Neu-Ulm

Staatsministerin Kerstin Schreyer zu Besuch in Neu-Ulm

Die bayerische Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Kerstin Schreyer, war am Montag, 15. Juni zu Gast in Neu-Ulm. Gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger und NUWOG-Geschäftsführer Andreas F. Heipp besuchte sie die im Modellvorhaben errichteten Wohngebäude der NUWOG in der Münsterblick- und in der Reuttier Straße.
OB Albsteiger mit einem Fahhrad auf dem Rathausplatz
© Stadt Neu-Ulm

In Neu-Ulm wird für den Klimaschutz geradelt

Die Stadt Neu-Ulm beteiligt sich vom 15. Juni bis 5. Juli am STADTRADELN. Mitmachen können alle, die zum Schutz des Klimas in die Pedale treten möchten und in der Stadt Neu-Ulm wohnen, arbeiten, einem Verein angehören, hier zur Schule gehen oder an der Hochschule studieren.
Außenbereich des ehemaligen Barfüßer Geländes an der Donau
© Stadt Neu-Ulm

Weg frei für den Biergarten an der Donau

In den vergangenen Wochen hat die Stadt Neu-Ulm einen Betreiber für den Biergarten auf dem ehemaligen Barfüßer Gelände gesucht. Auf die Ausschreibung haben sich zahlreiche Interessenten gemeldet. Die Verwaltung hat diese gesichtet und bewertet. Als Bewerbung mit der höchsten Bewertung ging das Konzept „Pauls Biergarten“ hervor. Der Biergarten soll zeitnah seinen Betrieb aufnehmen und täglich ab 12 Uhr den Besuchern offen stehen.
Straßenbauarbeiter bei Markierungsarbeiten
© Stadt Neu-Ulm

Ludwigsfeld: Neue Schutzstreifen für den Radverkehr

In der Breslauer Straße im Stadtteil Ludwigsfeld werden seit vergangener Woche neue Schutzstreifen für Radfahrer angebracht. Es handelt sich dabei um eine Maßnahme aus dem Radverkehrskonzept der Stadt Neu-Ulm.
Schwimmbecken im Donaubad Freibad in Neu-Ulm
© Donaubad

Freibad des Donaubads öffnet ab 9. Juni unter besonderen Bedingungen

Nachdem im Norden von Deutschland bereits einige Freibäder ihre Tore geöffnet haben, hat auch das Land Bayern vor einigen Tagen eine Öffnung von Freibädern unter strengen Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben freigegeben. Das Freibad des Donaubades startet als eines der ersten Freibäder der Region am Dienstag, 9. Juni, in die Freibad-Saison 2020.
Innenraum des Bürgerbüro Neu-Ulm
© SPIESZDESIGN

Bürgerbüro führt Terminservice ein

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, bietet das Bürgerbüro der Stadt Neu-Ulm ab sofort die Möglichkeit an, Termine online zu vereinbaren. Mit wenigen Klicks kann über die Homepage der Stadt Neu-Ulm ein konkretes Zeitfenster für Anliegen gebucht werden.
Luftbild von der Neu-Ulmer Innenstadt mit markiertem Bereich der Parkpläche in der Industriestraße
© Stadt Neu-Ulm

Stadt vermietet Dauerparkplätze in der Industriestraße

Auf der städtischen Parkfläche in der Industriestraße stehen neue Stellplätze für Dauerparker zur Verfügung. Die freien Dauerparkplätze können ab dem 1. Juli bei der Stadt angemietet werden.