Haupt Inhalt

Alle aktuellen Meldungen

Rathaus und Bürgerbüro am Donnerstag ab 15 Uhr geschlossen

Das Rathaus und das Bürgerbüro sind am Donnerstag, 19. Oktober, aufgrund einer Dienstversammlung ab 15 Uhr geschlossen. Das Büro der Musikschule ist ebenfalls ab 15 Uhr geschlossen, der Nachmittagsunterricht findet aber regulär statt.
Foto von einer Sirene, dahinter Gewitterwolken
Bild: Jürgen Treiber / pixelio.de

Sirenenprobealarm am 18. Oktober

Am kommenden Mittwoch, 18. Oktober, 19. April, ist der nächste bayernweite Probealarm. In weiten Teilen Bayerns, unter anderem auch im gesamten Landkreis Neu-Ulm, werden dann die Sirenenwarnsysteme getestet.
Mitarbeiter des Baubetriebshofes bringen an dem großen, staatlichen Weihnachtsbaum auf dem Neu-Ulmer Rathausplatz mit einem Kran Lichterketten an.
© Stadt Neu-Ulm

Stadt Neu-Ulm sucht wieder Weihnachtsbäume

Auch wenn der Herbst sich derzeit noch von seiner schönsten Seite zeigt – in zweieinhalb Monaten ist schon wieder Weihnachten. Die Stadt Neu-Ulm sucht deshalb ab sofort für die Weihnachtszeit wieder schöne Tannen und Fichten als Weihnachtsbäume für die Innenstadt und die Stadtteile. Wer einen Baum abzugeben hat, der kann sich ab sofort an den städtischen Baubetriebshof wenden. Die Mitarbeiter holen geeignete Bäume kostenlos aus dem heimischen Garten ab und richten sie für den öffentlichen Weihnachtsauftritt her.
runder Flyer mit den Terminen der Jubiläumsfeierlichkeiten der Musikschule Neu-Ulm sowie einem Gruppenbild von Musikschülern
© SPIESZDESIGN

Musikschule Neu-Ulm: 60 Jahre und kein bisschen leise

Ereignisreiche Wochen liegen vor der Musikschule der Stadt Neu-Ulm: Die Einrichtung feiert in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag. Mit einer Festwoche vom 21. bis 29. Oktober soll der runde Geburtstag gebührend gefeiert werden. Neben einem Kinderkonzert und einem Stiftungskonzert stehen auch eine 50er-Party sowie ein offizieller Festakt auf dem Programm. Im Dezember rundet dann die Aufführung eines eigens für das Jubiläum geschriebene Musical die Feierlichkeiten ab.
Zwei Stolpersteine mit weißen Rosen
Flyer: Stadt Neu-Ulm, Gestaltung: Werk II – kultur & kommunikation

Acht weitere Stolpersteine in Neu-Ulm

Seit Donnerstag, 12. Oktober, gibt es in Neu-Ulm acht weitere sogenannte "Stolpersteine". Die in den Boden eingelassenen Steine sollen an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Sie werden vor dem zuletzt frei gewählten Wohnort der Personen, die dem Nazi-Regime zum Opfer gefallen sind, verlegt. Hier finden Sie Bilder von der 3. Stolperstein-Verlegung in Neu-Ulm sowie weitere Infos zum Projekt:
Flyer zu den Infoveranstaltungen zum Thema Kreisfreiheit
© Stadt Neu-Ulm

Drei weitere Infoveranstaltungen zum Thema Kreisfreiheit

Die Stadtverwaltung Neu-Ulm lädt zu weiteren Informationsveranstaltungen zum Thema Kreisfreiheit ein: am Mittwoch, 11. Oktober (Vereinshalle Holzschwang), am Donnerstag, 19. Oktober (Vereinshalle Steinheim) und am Montag, 6. November (Edwin-Scharff-Haus). Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu den Veranstaltungen eingeladen.
Besucher auf dem Martinsmarkt in Neu-Ulm
© Stadt Neu-Ulm

Martinsmarkt im Vorfeld: Händler gesucht

Das Stadtteilbüro Vorfeld veranstaltet am 11. und 12. November wieder einen Martinsmarkt. Aktuell sind noch ein paar Verkaufsstände frei. Interessenten, die auf dem Markt Künstlerisches, Dekoratives oder Kulinarisches anbieten möchten, können sich beim Stadtteilbüro melden:
Ein Mädchen mit einer Flöte in der Hand
© Deutscher Musikrat

Jugend musiziert: Anmeldung bis 15. November

Am 27. und 28. Januar 2018 richtet die Musikschule Neu-Ulm den 55. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ aus. Je nach Alter und Kategorie ist ein Vorspielprogramm mit Musik aus verschiedenen Epochen zwischen 6 und 30 Minuten gefordert. Anmeldeschluss ist der 15. November.

Straßenbeleuchtung in der Innenstadt wird erneuert

Ab Montag, 9. Oktober, bis voraussichtlich zum 7. November wird in mehreren Straßenzügen in der Stadtmitte in Neu-Ulm die Straßenbeleuchtung erneuert. Aufgrund der Arbeiten werden die Straßen für den Verkehr teilweise voll gesperrt.
Post Vertriebsmanager Arnold Biberger und Zustellstützpunktleiter Bernhard Fischer übergeben das CO2 Zertifikat für das Jahr 2016 an Oberbürgermeister Gerold Noerenberg. Neben ihn ein Postauto, im Hintergrund das Neu-Ulmer Rathaus.
© Stadt Neu-Ulm

Stadt Neu-Ulm gleicht im Jahr 2016 rund 3,1 Tonnen CO2 aus

Rund 260.000 Briefe und Infopostsendungen haben im Jahr 2016 das Neu-Ulmer Rathaus verlassen – und das quasi CO2-neutral. Denn die Stadtverwaltung ist seit 2012 zertifizierter Partner des Klimaschutzprojekts „Go Green“ der Deutschen Post.
News 1 bis 10 von 159
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>