Haupt Inhalt

400 Seiten Finninger Geschichte

400 Seiten Finninger Geschichte

Finningen. Menschen und Geschichte. Jubiläumschronik 2018

8. Februar 2019  -  Am Samstag, 2. Februar, wurde in der Gemeinschaftshalle in Finningen die Ortschronik vorgestellt. Das Werk ist bereits die achte Chronik, die von der Stadtverwaltung herausgegeben wurde.

Gut zwei Jahre hat es gedauert, um die Finninger Chronik zu erstellen. Auf rund 400 Seiten hat der Arbeitskreis Chronik Finningen, zusammen mit vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern und unter Federführung des Neu-Ulmer Stadtarchivs, alle wichtigen Infos zu und über den Ortsteil zusammengetragen. Vier Hauptautoren brachten gemeinsam mit weiteren Autoren die Geschichte und die Geschichten Finningens zu Papier. 

Das fertige Werk „Finningen. Menschen und Geschichte. Jubiläumschronik 2018“ wurde am Samstag, 2. Februar, in der Gemeinschaftshalle in Finningen präsentiert. Die Leiterin des Neu-Ulmer Stadtarchivs, Dr. Larissa Ramscheid, gestaltete die Einführung. Darüber hinaus gab es Kurzvorträge der Autoren Prof. Dr. Gisela Drossbach und Eberhard Merk sowie des Arbeitskreises der Chronik Finningen.

Neben der Ortschronik Finningen hat die Stadtverwaltung Neu-Ulm bereits sieben weitere Chroniken zu den Ortsteilen herausgebracht: Ludwigsfeld (2017), Holzschwang und Hausen (2008), Reutti und Jedelhausen (2008), Gerlenhofen (1997),  Pfuhl (1994),  Burlafingen (1987) und Steinheim (1985).


Wo ist die Chronik erhältlich?

Die gut 400 Seiten umfassende Chronik „Finningen. Menschen und Geschichte. Jubiläumschronik 2018“ kostet 19,50 Euro. Sie kann im Finninger Dorfwirtshaus zum Kreuz und im Hotel-Landgasthof Hirsch in Finningen sowie über das Stadtarchiv Neu-Ulm erworben werden.