Haupt Inhalt

Betreten der Eisflächen auf eigene Gefahr

Schild mit der Aufschrift "(...) Betreten der Eisfläche auf eigene Gefahr" vor dem zugefrorenen Forellenbächle im Neu-Ulmer Glacis-Park

Foto: Stadt Neu-Ulm

24. Januar 2019   -   Aus aktuellem Anlass weist die Stadt Neu-Ulm darauf hin, dass die städtischen Gewässer nicht zum Schlittschuhfahren oder allgemeinen Betreten freigegeben werden. Weder auf den Baggerseen in Pfuhl und Ludwigsfeld noch auf dem Forellenbächle im Glacis wird die Tragfähigkeit des Eises überprüft.

Das Begehen der Eisflächen erfolgt daher auf eigene Gefahr. Die Stadt warnt jedoch ausdrücklich davor, zugefrorene Gewässer zu betreten. Denn selbst scheinbar dickes Eis kann schnell brechen.

Allen, die gerne Schlittschuhfahren möchten, empfiehlt die Stadt die sichere Variante in der Donaubad Eislaufanlage.