Haupt Inhalt

Betrugsmaschen erkennen – sich selber schützen

Informationsveranstaltung mit Präventionsbeauftragtem der Kriminalpolizei Neu-Ulm am 8. Mai im Generationentreff Neu-Ulm

9. April 2019   –   Immer wieder ist in Presseberichten die Rede von dreisten Betrügereien: Kriminelle erschleichen sich mit den unterschiedlichsten Tricksereien, wie falsche Polizeibeamte, dem Enkeltrick, fragwürdigen Kaffeefahrten oder E-Mail-Fallen, teilweise hohe Geldbeträge oder Sachvermögen von älteren oder gutgläubigen Menschen. Auf Initiative von Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg und in Kooperation mit der Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm findet am Mittwoch, 8. Mai 2019, im Neu-Ulmer Generationentreff (Reuttier Str. 23/1) daher ein Informationsnachmittag zu Betrugsmaschen statt.

Mark Schmid von der Neu-Ulmer Kriminalpolizeiinspektion klärt ab 14 Uhr bei Kaffee und Kuchen über die Tricks der Betrüger auf und erläutert, wie man sich vor Betrugsversuchen schützen kann. Denn: Nur wenn man die gängigen Tricks kennt, kann man sich auch vor ihnen schützen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung:
Anmeldungen sind ab sofort und bis spätestens Freitag, 26. April 2019, bei der Stadt Neu-Ulm telefonisch unter 0731 / 7050-1003 oder per Mail an zentralstelle@neu-ulm.de möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Termin und Ort:
Mittwoch, 8. Mai 2019, 14.00 Uhr
Generationentreff Neu-Ulm, (Reuttier Str. 23/1)