Haupt Inhalt

Betrugsmaschen erkennen – sich selber schützen

Informationsveranstaltung mit Präventionsbeauftragtem der Kriminalpolizei Neu-Ulm am 31. Januar im Generationentreff Neu-Ulm

Logo der Stadt Neu-Ulm

10. Januar 2018   -   Immer wieder ist in Presseberichten die Rede von dreisten Betrügereien: Kriminelle erschleichen sich mit den unterschiedlichsten Tricksereien, wie falsche Polizeibeamte, dem Enkeltrick, dubiosen Callcenteranrufen fragwürdigen Kaffeefahrten oder E-Mail-Fallen häufig teilweise hohe Geldbeträge oder Sachvermögen von älteren oder gutgläubigen Menschen. Auf Initiative von Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg und in Kooperation mit der Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm findet am Donnerstag, 31. Januar 2019, im Neu-Ulmer Generationentreff (Reuttier Str. 23/1) ein Informationsnachmittag zu Betrugsmaschen statt.

Mark Schmid von der Neu-Ulmer Kriminalpolizeiinspektion klärt ab 14.30 Uhr bei Kaffee und Kuchen über die Tricks der Betrüger auf und erläutert, wie man sich vor Betrugsversuchen schützen kann. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung:
Anmeldungen sind ab sofort bei der Stadt Neu-Ulm telefonisch unter 0731/7050-1003 oder per Mail an zentralstelle@neu-ulm.de möglich.

Veranstaltungstermin und -ort:
Donnerstag, 31. Januar 2019, Beginn 14.30 Uhr
Generationentreff Neu-Ulm, Reuttier Straße 23/1, 89231 Neu-Ulm