Haupt Inhalt

Fliegerbombe in der Innenstadt entschärft

Foto von der gefundenen Fliegerbombe

Diese Fliegerbombe wurde am 2. März 2018 in einem Baufeld nahe des Neu-Ulmer Bahnhofes gefunden und entschärft. (Foto: Stadt Neu-Ulm)

2. März 2018   -   Heute Vormittag wurde im Baufeld des sogenannten Südstadtbogen eine ca. 75 kg schwere Fliegerbombe gefunden. Das Baustellenareal wurde geräumt und die Fliegerbombe vor Ort entschärft.

Aus Sicherheitsgründen mussten die Gebäude in einem Radius von 200 Metern evakuiert werden. Die rund 200 betroffenen Personen konnten in der Glacis Galerie und in der Ratiopharm Arena untergebracht werden.

Im Bereich des Einsatzortes kam es zu Verkehrsbehinderungen und der Bahnverkehr musste für den Zeitraum der Entschärfung eingestellt werden.

Die Entschärfungsarbeiten dauerten ca. 45 Minuten und konnten gegen 16.25 Uhr beendet werden. Die Anwohner konnten im Anschluss in ihre Wohnungen zurückkehren.
Der Einsatz wie auch die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Organisationen verlief reibungsfrei.

Die Stadt Neu-Ulm dankt dem Kampfmittelräumdienst sowie den über 300 Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst für die gute Zusammenarbeit und auch den Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis.