Haupt Inhalt

Heinrich-Heine-Straße wieder für den Verkehr freigegeben

Endspurt in der Heinrich-Heine-Straße: Aktuell laufen die letzten Bauarbeiten.

10. Juli 2017   -   Am Samstag, 8. Juli, um 11 Uhr wurde die Heinrich-Heine-Straße nach 15-monatiger Bauzeit in ihrer Gesamtheit wieder für den Verkehr freigegeben.

Der Umbau der Heinrich-Heine-Straße war erforderlich geworden, da der bestehende Abwasserkanal sowohl bauliche Mängel aufwies als auch hydraulisch überlastet war. Der Kanal wurde ausgewechselt und vergrößert. Mit einem Durchmesser von 2400 mm ist der neue Abflussquerschnitt mehr als doppelt so groß wie der bisherige, aus den frühen 1940 Jahren stammende Kanal.

Im Zuge der erforderlichen Kanalauswechslung wurde auch der gesamte Straßenraum umgestaltet. Der Straßenquerschnitt wurde zurückgebaut und die frei gewordenen Flächen wurden in Gehwege und Grünflächen umgewandelt. Zudem wurde am Knotenpunkt Heinrich-Heine-Straße / Schwabenstraße aus städtebaulichen und verkehrlichen Gründen ein Minikreisel eingebaut.

Auch der an den Minikreisel angrenzende Bereich der Schwabenstraße wurde in die Umgestaltung mit einbezogen. Die Bushaltestellen in diesem Straßenabschnitt wurden mit neuen Wartehallen versehen und barrierefrei ausgestattet. Diese Haltestellen werden seit Sonntag, 9. Juli, wieder vom ÖPNV angefahren.

Oberbürgermeister Gerold Noerenberg hat den Straßenabschnitt im Rahmen einer kleinen Feierstunde am Samstag, 8. Juli, für den Verkehr freigeben.