Haupt Inhalt

Märchenerzählungen auf dem Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt

Das Märchenzelt von innen mit Decken und Kissen und mit einer Lichterkette beleuchtet

Wie in 1001 Nacht: In der Kinderjurte auf dem Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt gibt es regelmäßig Märchenerzählungen. (Foto: Südevent)

5. Dezember 2018   -   Auf dem Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt in Neu-Ulm gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Kinderjurte. In dem Zelt auf dem Johannesplatz können es sich die kleinen Marktbesucher auf Kissen richtig schön gemütlich machen und den Märchenerzählungen lauschen.

Am kommenden Montag, 10. Dezember, um 16 Uhr, wird Oberbürgermeister Gerold Noerenberg in der Kinderjurte vorlesen und seine Zuhörerinnen und Zuhörer ins Reich der Märchen entführen.

An folgenden Terminen gibt es weitere Vorlesestunden durch Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Neu-Ulm:

  • Dienstag, 11. Dezember, 16 Uhr:
    Es liest ein Lesepate der Stadtbücherei.

  • Montag, 17. Dezember, 16 Uhr:
    Es liest Ralph Seiffert, Leiter des Fachbereichs Schulen, Kultur, Sport und Soziales.

  • Dienstag, 18. Dezember, 16 Uhr:
    Es liest Mareike Kuch, Leiterin der Abteilung Schule, Sport, Kultur und Freizeit.

  • Mittwoch, 19. Dezember, 16 Uhr:
    Es liest ein Lesepate der Stadtbücherei.

Donnerstags, freitags, samstags und sonntags gibt es außerdem jeweils um 15.30 Uhr, 16.30 Uhr und 17.30 Uhr Märchenerzählungen mit Fräulein Fabelhaft.

Die Märchenerzählungen dauern jeweils circa 30 Minuten. Der Eintritt kostet 3 Euro.

Das ausführliche Programm des Mittelalterlichen Weihnachtsmarktes gibt es unter:
www.weihnachtsmarkt-neu-ulm.de