Haupt Inhalt

Neu-Ulmer Hallenbad wegen Sanierung ab dem 22. Juli geschlossen

Kleinkindbereich und Dampfbad werden erneuert / Wiedereröffnung am 10. September 2019

Schwimmbecken im Neu-Ulmer Hallenbad mit roter Kinderrutsche

Foto: SPIESZDESIGN

17. Juli 2019   –   Das Neu-Ulmer Hallenbad bleibt aufgrund von Sanierungsarbeiten von Montag, 22. Juli, bis einschließlich Montag, 9. September, geschlossen.

Während der Schließzeit wird der Kleinkindbereich mit Planschbecken komplett neu gestaltet. Das Becken wird im Bad neu platziert und erhält zudem eine neue Form. Auch die technischen Anlagen, wie Einläufe, Filter, Leitungen, Pumpen und Rinnen werden erneuert. Durch die neue Platzierung innerhalb des Bades wird der Kleinkindbereich zudem besser vom Zugang zum Dampfbad getrennt. Auch dieses wird erneuert. Neben einer neuen Innenausstattung werden zudem die technischen Anlagen (Dampferzeuger) auf den neuesten Stand gebracht. Die Kosten für die Maßnahmen belaufen sich auf rund 480.000 Euro.

Nach den Sanierungsarbeiten öffnet das Hallenbad am Dienstag, 10. September, wieder wie gewohnt für Gäste, Schwimm- und Aquakurse sowie das Schulschwimmen seine Pforten.

Weitere Informationen zum Hallenbad:
www.hallenbad.neu-ulm.de