Haupt Inhalt

Vorlesewettbewerb der Stadt Neu-Ulm: Aaron Rabus ist der Beste

Gruppenfoto der Schülerinnen und Schüler und Oberbürgermeister Gerold Noerenberg in der Stadtbücherei Neu-Ulm

Oberbürgermeister Gerold Noerenberg und die neun Stadtsieger des Vorlesewettbewerbs (Foto: Stadt Neu-Ulm)

6. Juni 2019   –   Aaron Rabus von der Grundschule Burlafingen hat den diesjährigen Vorlesewettbewerb der Stadt Neu-Ulm gewonnen. Er setzte sich mit seinen Lesekünsten gegen acht Mitbewerber durch.

Der Neu-Ulmer Vorlesewettbewerb hat eine lange Tradition. Oberbürgermeister Gerold Noerenberg hat ihn vor nunmehr 13 Jahren ins Leben gerufen, um die Lesefertigkeiten von Kindern im Grundschulalter zu fördern.
Am Wettbewerb haben sich dieses Jahr wieder alle neun Neu-Ulmer Grundschulen beteiligt. Am Montag, 3. Juni, wurden aus den neun Schulsiegern die besten Vorleser, die Stadtsieger, ermittelt. Die Schülerinnen und Schüler traten jeweils mit einem vorgegebenen und einem selbst ausgewählten Text im Lesewettstreit gegeneinander an. Bewertet wurde das Vorlesen von einer Jury bestehend aus Oberbürgermeister Gerold Noerenberg, Ralph Seiffert, Leiter des Fachbereichs Schulen, Kultur, Sport und Soziales, Schulamtsleiter Dr. Ansgar Batzner und Alin Altuntov, Schülervertreter der Christoph-Probst-Realschule.

Den ersten Platz erreichte Aaron Rabus von der Grundschule Burlafingen. Er erhält einen Gutschein für ein Bayernticket der Deutschen Bahn und darf an einer Führung durch den Flughafen München teilnehmen. Gestiftet wird der Preis vom Reisebüro Honold.
Den zweiten Platz belegte Moritz Lang von der Erich-Kästner-Schule. Er darf sich über einen Gutschein für einen Schnupperkletterkurs im Sparkassendome Neu-Ulm freuen.
Der dritte Platz geht an Veli Krasniqi von der Grundschule Offenhausen. Er erhält einen Gutschein für die „Blacklight Arena“, eine 3D Schwarzlicht-Minigolf-Anlage in Senden.

Die weiteren Teilnehmer erhalten Bücher der Neu-Ulmer Buchhandlung Schmiedel & Gruss. Musikalisch umrahmt wurde der Vorlesewettbewerb von der Chorklasse der Christoph-Probst-Realschule.

Oberbürgermeister Gerold Noerenberg zeigte sich erfreut über die Leistung aller Vorleser: „Alle Teilnehmer haben sehr toll gelesen – und das auch noch vor Publikum, wo man ja immer ein bisschen aufgeregt ist.“