Haupt Inhalt

Wenn Kinder wie Tiere bauen: Architektierisch im Edwin Scharff Museum

Ab 17. November neue Sonderausstellung im Kindermuseum des Edwin Scharff Museums: Mitmachausstellung zum Bauen von Tier und Mensch

Ein Mädchen legt eine kleine Wasserwaage auf zwei Holzklötze

Die neue Ausstellung im Kindermuseum trägt den Titel „Architektierisch“ und bietet zahlreiche interaktive Stationen zum Erforschen und Tüfteln. (Foto: unaknipsolina, © FRida & freD)

25. Oktober 2019   –   Die Bauten von Tieren und die Architektur der Menschen: Darum geht es in der neuen Ausstellung im Kindermuseum des Edwin Scharff Museums. „Architektierisch. Bauten von Mensch und Tier“ lautet der Titel der interaktiven Ausstellung, die aus dem Grazer Kindermuseum FRida & freD kommt.

Nach der erfolgreichen Ausstellung „Hör mal, wer da guckt“ geht es ab November um Tiere und ihre architektonischen Meisterleistungen. Und darum, was die Menschen von ihnen abgeschaut haben. Nester von Wespen oder Schwalben, Baumhäuser von Orang-Utans, Spinnennetze oder Türme von Termiten, die Besucher können in der Ausstellung versuchen, ähnlich virtuos wie die Tiere deren Behausungen nachzubauen. Mit Pappmaché oder Lehm werden sie kreativ aktiv. Sie dürfen aus Fäden Spinnennetze weben, können Iglus bauen, wie ein Biber Holz raspeln oder ein Baumhaus bauen und sich von Schneckenhäusern inspirieren lassen.

Mit-Mach-Ausstellung für Groß und Klein:
„Unsere neue Ausstellung ist eine Ausstellung über Architektur und Baukultur. Am Beispiel von Bauten, die Tiere und Menschen geschaffen haben, werden Kinder und Erwachsene dazu aufgefordert, sich animieren zu lassen selbst zu bauen, nachzubauen, zu konstruieren, zu gestalten und Räume neu wahrzunehmen“, erklärt Birgit Höppl, die stellvertretende Leiterin des Edwin Scharff Museums. „Die einzelnen Stationen in der Ausstellung ermuntern die Besucherinnen und Besucher dazu, spielerisch mit den einzelnen Tieren als Vorbilder die Gesetze der Architektur kennenzulernen“.

Die neue Ausstellung, die rund 500 Quadratmeter einnimmt, ist für Fünf- bis Zwölfjährige gedacht, aber auch Erwachsene werden durch sie begeistert und inspiriert, zu erkunden, wie energiesparend die Ameise baut, und nachzuerleben, wie der Biber sich als Landschaftsgestalter austobt.

„Wir begleiten neben den Gruppen mit Kindern und Jugendlichen auch gerne Erwachsenen-Gruppen durch die neue Ausstellung. Sie werden dann merken, dass sie vieles schon wissen, aber aus dem bei uns vermittelten Blickwinkel vielleicht noch nie betrachtet haben“, animiert die stellvertretende Museumsleiterin. Die Ausstellung deckt mit seinem eigentlichen Schwerpunkt der Bionik so viele Lebens- und Lernbereiche ab, dass neben Biologie und Landeskunde auch Kunst oder Ethik, Mathematik und Werken, Politik oder Geografie ins Spiel kommen.

Ausstellungseröffnung am 17. November:
Vernissage der Ausstellung „Architektierisch. Bauten von Mensch und Tier“ ist am Sonntag, den 17. November um 11 Uhr. Ralph Seiffert, Kulturdezernent der Stadt Neu-Ulm und Museumsleiterin Dr. Helga Gutbrod werden mit Jörg Ehtreiber, dem Direktor des Grazer Kindermuseums FRida & freD, die Ausstellung eröffnen. Danach steht ein 16-köpfiges Kinder-Experten-Team bereit, den ersten Besucherinnen und Besuchern bei kostenlosem Eintritt die 16 Stationen der Ausstellung näher zu bringen. Da treffen die Besucherinnen der Ausstellungseröffnung dann auf Maulwurf- oder Köcherfliegen-Experten, auf Spezialisten für Wespen oder Dreistachlige Stichlinge. Denn jedes Kind hat sich auf eines der 16 Tiere spezialisiert. Und der Musiker Thomas Blersch zieht am Eröffnungstag mit seinem Akkordeon durch die Räume.

Daten zur Ausstellung:
Eröffnung: Sonntag, 17. November 2019, 11 Uhr
Ausstellungsdauer: Sonntag, 17. November 2019 bis 12. September 2021

Die Ausstellung „Architektierisch. Bauten von Mensch und Tier“ im Kindermuseum des Edwin Scharff Museums ist vom 17. November 2019 bis 12. September 2021 dienstags und mittwochs von 13 bis 17 Uhr, donnerstags und freitags von 13 bis 18 Uhr und samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Eröffnung am Sonntag, 17. November, um 11 Uhr.

Edwin Scharff Museum
Petrusplatz 4
89231 Neu-Ulm

Tel.: 0731/7050-2520
www.edwinscharffmuseum.de