Haupt Inhalt

Ortsplan von Gerlenhofen mit Markierung des Baustellenbereiches (Gotenstraße im Abschnitt zwischen der Bayernstraße und der Bäckergasse)
Gestaltung: IKONS

Sanierung der Ortsdurchfahrt Gerlenhofen: Nächster Bauabschnitt startet

Die Ortsdurchfahrt in Gerlenhofen wird seit Anfang September saniert. Am Mittwoch, 7. November, beginnt der zweite Bauabschnitt.
Logo der Stiftung Neu-Ulm – Helfen mit Herz
© Stiftung Neu-Ulm – Helfen mit Herz

Neu-Ulmer Stiftung „Helfen mit Herz“ vergibt wieder Fördergelder

Die „Stiftung Neu-Ulm – Helfen mit Herz“ ist eine Stiftung von Neu-Ulmern für Neu-Ulmer. Ganz in diesem Sinne sind alle Bürgerinnen und Bürger auch in diesem Jahr wieder aufgerufen, Vorschläge für Maßnahmen und Projekte einzureichen, die mit Fördergeldern der Stiftung bedacht werden sollen. Anträge können noch bis zum 31. Oktober abgegeben werden.
Eingerüsteter Rohbau der Schule im November 2017 beim Richtfest
© Stadt Neu-Ulm

Mark-Twain-Schule: Eröffnung zum Schuljahresbeginn ungewiss

Am 11. September soll die neue Mark-Twain-Schule in Wiley-Nord erstmals ihre Pforten öffnen. Leider kommt es nun aber auf der Zielgeraden zu Bauverzögerungen. Die Stadt Neu-Ulm arbeitet mit Hochdruck an der rechtzeitigen Fertigstellung des Schulbaus. Als Übergangslösung könnten Räumlichkeiten der alten Fachhochschule genutzt werden.
Ein mit den Larven des Eichenprozessionsspinners befallener Stamm
© Stadt Neu-Ulm

Stadt bekämpft Eichenprozessionsspinner in Holzschwang

Die Abteilung Grünflächen der Stadtverwaltung hat in Holzschwang einen starken Befall von 15 Eichen durch den Eichenprozessionsspinner festgestellt. Die Haare der Raupen können unangenehmen Juckreiz und allergische Reaktionen hervorrufen. Die Stadt will in der Woche vom 14. bis 18. Mai mit einem Extrakt, der auch in der ökologischen Landwirtschaft verwendet wird, gegen den Befall vorgehen.
Deckblatt der Broschüre „Neu-Ulm fliegt auf Hermann Köhl – Eine Spurensuche“ mit Schwarz-Weiß-Foto von Hermann Köhl in einem Flugzeug
© Stadt Neu-Ulm

Auf den Spuren Hermann Köhls

Das Neu-Ulmer Stadtarchiv organisiert am kommenden Donnerstag, 12. April, eine Stadtführung zu Ehren des in Neu-Ulm geborenen Ozeanfliegers Hermann Köhl. An diesem Tag vor 90 Jahren startete Köhl seine legendäre Atlantiküberquerung. Die kostenlose Führung startet um 17.30 Uhr am Rathausplatz, um vorherige Anmeldung wird gebeten. Im Rahmen der Führung wird auch eine neue Hermann Köhl-Broschüre vorgestellt.
Bürgermeisterin Rosl Schäufele und die Jubilarin lächeln in die Kamera
© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulmer Bürgerin Johanna Wierer feiert 103. Geburtstag

Am 13. Februar feierte Johanna Wierer aus Neu-Ulm ihren 103. Geburtstag. Bürgermeisterin Rosl Schäufele besuchte die Jubilarin zu diesem besonderen Tag und überbrachte ihr Geschenke und die herzlichsten Glückwünsche.
Man sieht Oberbürgermeister Noerenberg am Podium, das in der Turnhalle aufgestellt ist, wie er seine Eröffnungsrede vor Publikum hält.
© Stadt Neu-Ulm

Gustav-Benz-Halle am Muthenhölzle feierlich eröffnet

Am vergangenen Freitag, 2. Februar, war es soweit: Nach knapp zweijähriger Bauzeit konnte die neue Gustav-Benz-Halle am Muthenhölzle eröffnet und für die sportbegeisterte Bürgerschaft freigegeben werden.
Das orangene Elektroauto mit Planenaufbau im Mittelpunkt des Bildes, vor dem Fahrzeug stehend zwei Personen; im Hintergrund Silos des Baubetriebshofes
© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulm unter Strom

Zum Fuhrpark des Neu-Ulmer Baubetriebshofs gehört nun auch ein erstes rein elektrisches Pritschenfahrzeug. Der „Sreetscooter Work-Pickup“ wurde am 7. November übergeben.
© Stadt Neu-Ulm

Bodenverunreinigungen im Gebiet "Ulmer Riedteile"

Im geplanten neuen Baugebiet "Ulmer Riedteile" im Nordwesten Ludwigsfelds wurden Bodenverunreinigungen festgestellt. Eine Gefahr für Anwohner besteht nicht. Das betroffene Gebiet muss allerdings gerodet und der Boden ausgetauscht werden.
Oberbürgermeister Gerold Noerenberg sitzt an einem Tisch und unterzeichnet einen Vertrag. Hinter ihm stehen einige Stadträte, Vertreter der Verwaltung sowie Mitglieder des Vereins WIN.
© Stadt Neu-Ulm

Stadt Neu-Ulm reicht Fairtrade-Bewerbung ein

Die Stadt Neu-Ulm will Fairtrade-Stadt werden. Eine entsprechende Bewerbung auf Erteilung des Zertifikats hat Oberbürgermeister Gerold Noerenberg am 26. Juli unterzeichnet. Wird Neu-Ulms Bewerbung angenommen, könnte die Stadt bereits Ende 2017 offiziell Fairtrade-Stadt sein.
News 1 bis 10 von 48
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-48 vor > Letzte >>