Haupt Inhalt

Sperrung der Reuttier Straße im Gewerbegebiet Schwaighofen

Ortskarte von Schwaighofen

Die Reuttier Straße im Gewerbegebiet Schwaighofen wird im Bereich Bäumlesweg vorübergehend zur Einbahnstraße.

9. September 2022  –  Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) verlegen Versorgungs- und Kommunikationsleitungen auf der Reuttier Straße im „Gewerbegebiet Schwaighofen“.

Aus diesem Grund wird die Reuttier Straße ab Montag, 12. September im Bereich zwischen dem nördlichen Teil des Bahnübergangs und dem Bäumlesweg für etwa drei Wochen als Einbahnstraße in Richtung Süden beziehungsweise in Richtung des Kreisverkehrs an der Ecke Reuttier Straße, Otto-Renner-Straße und Staatsstraße 2029 ausgewiesen.

Die Zufahrt in die südliche Otto-Renner-Straße wird in Höhe des Kreisverkehrs an der Von-Liebig-Straße als Sackgasse ausgewiesen. Die Zufahrten zur Firma EvoBus und zum Bäumlesweg sind frei. Die Staatsstraße 2029 südlich des Kreisverkehres in Richtung Reutti ist weiterhin voll gesperrt (siehe aktuelle Meldung: Vollsperrung der Staatsstraße 2029 zwischen Reutti und Neu-Ulm).

Der Verkehr in Richtung Norden (stadteinwärts) wird über die Otto-Renner-Straße und die B 10/Europastraße zur Reuttier Straße umgeleitet.

Der Radverkehr nach Ludwigsfeld wird stadtauswärts über die Junkersstraße, Aulenweg, Feldweg zum Brunnenweg und nach Schwaighofen in entgegengesetzter Richtung umgeleitet.

Für den Linienverkehr der Linie 77 ergeben sich ebenfalls Änderungen. Die regulären Haltestellen „Schwaighofen Teile-Center“, „Schwaighofen Milchwerke Schwaben“ und „Schwaighofen Feuerwehrhaus“ werden in Richtung Neu-Ulm nicht angedient. Für die Haltestelle „Schwaighofen Teile-Center“ wird eine Ersatzhaltestelle in der Otto-Renner-Straße Höhe Anwesen Nr. 28 eingerichtet.

Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, die Baustelle zu meiden.