Haupt Inhalt

Aktuelle Veranstaltungen der Musikschule

60 Jahre und kein bisschen leise – 60 Jahre Musikschule Neu-Ulm

Plakat zur Jubiläumswoche der Musikschule Neu-Ulm, in der Mitte ein Foto mit Schülerinnen und Schülern der Musikschule

Ein ereignisreiches Schuljahr liegt vor uns, denn die Musikschule Neu-Ulm feiert in diesem Jahr ihr 60-jähriges Jubiläum. „60 Jahre und kein bisschen leise“ – so jung und selbstbewusst präsentiert sich die Musikschule in ihrem Jubiläumsjahr.

Seit 60 Jahren gelingt es der Musikschule, Menschen und Musik zu verbinden und bei den Schülerinnen und Schülern verschiedenster Altersklassen die Freude am Musizieren zu wecken. Grund genug also zum Feiern!

Mit einer Festwoche Ende Oktober soll der runde Geburtstag gebührend gefeiert werden. Besonderes „Schmankerl“ wird die Uraufführung eines Musicals sein, das eigens für das Jubiläum geschrieben wurde.

Festwoche vom 21. bis 29. Oktober 2017

Um ihr 60-jähriges Jubiläum mit all ihren kleinen und großen Musikschülern sowie allen Musikinteressierten gebührend zu feiern, lädt die Musikschule im Oktober zu mehreren Veranstaltungen ein. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenfrei.

  • Samstag, 21. Oktober:
    „Die Jagd nach dem goldenen Schatz"
    (Geschichte L. Antalffy)
    Kinderkonzert von Kindern für Kinder
    Es musizieren junge Schülerinnen und Schüler der Musikschule.  

    Wann? Samstag, 21. Oktober 2017, 11.00 Uhr
    Wo? im Edwin-Scharff-Haus, Großer Saal

  • Sonntag, 22. Oktober:
    Stiftungskonzert „Spezial"
    mit Interpretationen von klassischen Werken und Kompositionen der Dozenten

    Wann? Sonntag, 22. Oktober 2017, 20.00 Uhr
    Wo? im Edwin-Scharff-Haus, Großer Saal

  • Freitag, 27. Oktober:
    „50er" Party im Café d'Art

    Die Jazzcombo der Musikschule, Die "Golden Four" und die Dozentencombo spielen Musik der 50er/60er Jahre.

    Wann? Freitag, 27. Oktober 2017, 20.00 Uhr
    Wo? im Café d'Art

  • Sonntag, 29. Oktober:
    Festakt zum 60-jährigen Jubiläum der Musikschule
    mit vielen Überraschungen

    Wann? Sonntag, 29. Oktober 2017, 11.00 Uhr
    Wo? im Edwin-Scharff-Haus, Großer Saal

Musical "Das große Lampenfieber"

Ein besonderes „Schmankerl“ wird das Jubiläumsjahr im Dezember beenden: die Uraufführung des Musicals „Das große Lampenfieber“, das eigens für das Jubiläum von Jens Blockwitz und Markus Munzer-Dorn geschrieben wurde.

Aufführungen im Edwin-Scharff-Haus, Großer Saal:

  • Freitag, 15. Dezember, 19 Uhr (Premiere, öffentliche Aufführung)
  • Samstag, 16. Dezember, 19 Uhr (öffentliche Aufführung)
  • Sonntag, 17. Dezember, 16 Uhr (öffentliche Aufführung)
  • Montag, 18. Dezember, 11 Uhr (Schulvorstellung)

Tickets:
Karten für das Musical sind zum Preis von 12 Euro (ermäßigt 6 Euro) ab Mitte November im Bürgerbüro und im Büro der Musikschule erhältlich.

Zur Geschichte der Musikschule

Die Geschichte der Neu-Ulmer Musikschule beginnt im Jahr 1957 mit der Gründung der Albert-Greiner-Singschule und dem Unterricht durch zunächst drei Lehrkräfte. Nachdem das Angebot bereits wenige Jahre später durch Instrumentalunterricht ergänzt wurde, folgte 1969 schließlich die Umbenennung in „Musikschule der Stadt Neu-Ulm“. Damit entsprach sie auch den Ansprüchen, alle gängigen Orchester- und Hausmusikinstrumente anzubieten. Darüber hinaus hat sie sich, entsprechend der Richtlinien der „Bayerischen Musikschulverordnung“, zu einer voll ausgebauten Musikschule entwickelt.

Neben der Breitenförderung war es der Musikschule schon früh ein Anliegen, auch die begabten Schülerinnen und Schülern in besonderem Maße zu fördern. So richtet die Musikschule Neu-Ulm im kommenden Jahr bereits zum 55. Mal den Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ aus.

Unter dem 2. Schulleiter, Fritz Pilsl, wuchs der Instrumentalbereich weiter an – die Musikschule platzte folglich bald „aus allen Nähten“. 1993 konnte das neue Musikschulgebäude im umgebauten ehemaligen Feuerwehrhaus in der Gartenstraße bezogen werden. Von da an hatte die Musikschule auch im Stadtkern Neu-Ulms ihren festen Platz gefunden.

In den Jahren darauf wurde das Angebot erneut erweitert, zum einen um den Bereich der Frühförderung und zum anderen um eine Popabteilung mit den Bereichen Rock, Pop und Jazz, die an die Erfolge von klassisch ausgebildeten Musikschülern anknüpfen konnte.

2007 übernahm der ehemals stellvertretende Musikschulleiter Matthias Haacke das „Ruder“. Unter seiner Führung entstand im Zusammenhang mit der Einführung von Ganztagesklassen eine stärkere Vernetzung mit den allgemeinbildenden Schulen und der Förderschule. Durch das erfahrene und gewachsene Kollegium konnten auch diese für die Musikschule völlig neuen Bereiche entwickelt werden.

Die Qualität der Musikschulangebote zeigt sich dabei nicht nur in den Wettbewerbserfolgen mit Erstplatzierten und Weiterleitungen bis hin zum Bundeswettbewerb, sondern auch an der wachsenden Förderklasse oder an den Konzerten mit hohem Niveau sowie nicht zuletzt an den gestiegenen Belegungszahlen der Musikschule.

Kontakt

Musikschule Neu-Ulm
Gartenstraße 13
89231 Neu-Ulm

Tel. (0731) 7050-2402
E-Mail: musikschule@neu-ulm.de