Haupt Inhalt

Internationaler Beirat

Der Internationale Beirat sucht neue Mitglieder.
Bis zum 22. Juni 2020 konnten sich Interessenten als Mitglied des Internationalen Beirats bewerben, um die Zukunft und Vielfalt der Stadt Neu-Ulm mitzugestalten.

Am Dienstag, 28. Juli 2020, setzte sich die Berufungskommission zur Neubesetzung des Internationalen Beirates zusammen. Die Kandidaten für die Legislaturperiode 2020-2026 stehen nun fest und werden in der Sitzung des Internationalen Beirates am 21. September 2020 berufen.

Arbeit und Aufgaben des Internationalen Beirats

Die Tätigkeit des Internationalen Beirats ist ehrenamtlich: Das Engagement der Einzelperson ist wesentlich.
Der Beirat tagt mindestens vier Mal im Jahr und kann zusätzlich thematische Arbeitsgruppen bilden. Die Beiratsmitglieder stellen ihre Expertise im Bereich Migration und Integration zur Verfügung und erfüllen primär eine Beratungsfunktion. Interkulturelle Projekte, Veranstaltungen und Initiativen: Gerne! Der Beirat kann auch zu einer kreativen Werkstatt des Interkulturellen Dialogs werden.

Der Internationale Beirat berät den Stadtrat und die Stadtverwaltung in allen Fragen, welche die Themenbereiche Migration und Integration betreffen. Die Tätigkeit des Internationalen Beirats orientert sich am Neu-Ulmer Integrationskonzept, welches die Rahmenbedingungen und die Ziele der städtischen Integrationsarbeit festlegt.

Der Internationale Beirat besteht aus 12 stimmberechtigten Mitgliedern mit internationalen Wurzeln und aus beratenden Mitgliedern des Stadtrats.

Kontakt

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Koordinierungsstelle Interkulturelles Neu-Ulm:

Stadt Neu-Ulm
Koordinierungsstelle Interkulturelles Neu-Ulm
Augsburger Straße 15
89231 Neu-Ulm

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Ildikó Dienel
Silvia Godano
Tel. 0731 / 7050-2002
E-Mail: interkulturelles_neu-ulm@neu-ulm.de
Zimmer 126, 1. Stock