Haupt Inhalt

Tage der Begegnung Ulm/Neu-Ulm

Banner mit der Ausschrift "Tage der Begegnung Ulm/Neu-Ulm. Gemeinsam Verschieden Erleben. 28.09.-27.10.2019"


Interkulturelle Veranstaltungsreihe
vom 28. September bis 27. Oktober 2019

Die "Tage der Begegnung" sind in Ulm und Neu-Ulm schon seit Langem zu einer guten Tradition geworden. Die städteübergreifende Veranstaltung  ist seit über 30 Jahren fester Bestandteil des Kulturkalenders Ulm/Neu-Ulm. Unter der Schirmherrschaft der beiden Oberbürgermeister von Ulm und Neu-Ulm finden jedes Jahr im Herbst zahlreiche Veranstaltungen statt, die Gelegenheit bietet zum Kennenlernen, Reflektieren und zum lebendigen Austausch der Kulturen.

Unter dem Motto "Gemeinsam. Verschieden. Erleben." finden im Zeitraum vom 28. September bis 27. Oktober auf beiden Seiten der Donau wieder Veranstaltungen zu kulturellen und gesellschaftspolitischen Themen statt. Auf dem Programm stehen spannende Ausstellungen, Lesungen, Vorträge, Workshops, Filme, Begegnungsformate und vieles mehr.

Koordiniert werden die verschiedenen Angebote von der Internationalen Stadt Ulm und der Koordinierungsstelle Interkulturelles Neu-Ulm in Kooperation mit dem Arbeitskreis ausländische Mitbürger (AKAM) in Neu-Ulm.

Programmflyer:
Programm Tage der Begegnung 2019 (PDF, 2.3 MB)

Alle Veranstaltungen im Überblick

  • Straßenfest zum Tag des Flüchtlings – Begegnungen schaffen!
    Sa, 28. September 2019, 13.00 – ca. 17.00 Uhr
    Hans-und-Sophie-Scholl-Platz, Ulm

    Geboten werden regionale und internationale Leckereien zum Probieren, Musik, Tanz und viele Gelegenheiten für spannende Gespräche. Kommen Sie vorbei!

    Veranstalter: menschlichkeit-ulm e.V., Flüchtlingsrat Ulm/Alb-Donau-Kreis e.V., Evangelischer Diakonieverband Ulm/Alb-Donau

  • Open Air Festival „Frieden braucht Bewegung“
    So, 29. September 2019, 12.00 – 22.00 Uhr
    Fort Unterer Kuhberg, Ulm

    Das Open-Air-Festival steht für Frieden, Solidarität, Völkerverständigung und ein buntes, vielfältiges Miteinander. Ein Tag der Begegnung vieler Nationalitäten, Kinder und ihrer Familien, Friedensbewegte und Freunde engagierter Musik.
    Neben den musikalischen Darbietungen gibt es ein Kinderprogramm mit Kindertheater, Kinderschminken, Kunstwerkstatt. Ergänzend wird eine Plakatausstellung sowie eine Bücherpräsentation zum Thema Frieden gezeigt. Ab 12 Uhr ist für kulinarische Köstlichkeiten gesorgt.

    Veranstalter: Freundschaft Kultur und Jugend e.V., Naturfreunde Ulm e.V.

  • Ausstellung: „Menschen & Rechte sind unteilbar“
    Vernissage: Mo, 30. September 2019, 18.00 Uhr
    Ausstellung: 1. – 12. Oktober 2019
    Stadtbücherei Neu-Ulm, Heiner-Metzger-Platz 1, Neu-Ulm

    Die Ausstellung gibt einen Einblick ins Thema Menschenrechte und Europa: angesichts von nationalistischen und demokratiefeindlichen Strömungen und im Hinblick auf den Umgang mit Schutzsuchenden eine notwendige Erinnerung an die Menschenrechte, die für alle unterschiedslos gelten. Die Ausstellungstafeln wurden von kirchlichen, gewerkschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen unter Federführung von Pro Asyl zusammengestellt.

    Veranstalter: AKAM Neu-Ulm

  • Filmabend „Die Schüler der Madame Anne“
    Mi, 2. Oktober 2019, 20.00 Uhr
    Stadtbücherei Neu-Ulm, Heiner-Metzger-Platz 1, Neu-Ulm

    Regie: Mention-Schaar, Frankreich 2014
    Der Klasse 11 des Léon-Blum-Gymnasiums im trostlosen Pariser Vorort Créteil eilt ein besonders schlechter Ruf voraus. Eine spannungsgeladene Mischung unterschiedlicher Kulturen sorgt dauernd für Konflikte, und die meisten Schüler haben keine Lust auf Schule. Die erfahrene Lehrerin Anne Gueguen stellt sich dieser Herausforderung. Sie meldet die Klasse bei einem Schülerwettbewerb zum Thema „Kinder und Jugendliche in den KZs der Nazis“ an. Mehr und mehr vertiefen sich die Jugendlichen in das Thema und lernen in der Auseinandersetzung mit dem Holocaust viel über sich selbst und entdecken den Wert der Achtung vor dem Anderen. Der Film basiert auf einer wahren Geschichte.
    Eintritt frei.

    Veranstalter: AKAM Neu-Ulm

  • Feier zum Tag der Deutschen Einheit
    Do, 3. Oktober 2019, 11.00 Uhr
    Handwerkskammer Ulm, Olgastr. 72, Ulm

    Feier der CDU Ulm zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit mit dem Referenten Eberhard Diepgen, Regierendem Bürgermeister von Berlin von 1991–2001. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

    Veranstalter: CDU Stadtverband Ulm

  • Tag der offenen Moschee
    Do, 3. Oktober 2019, 14.00 Uhr
    DITIB Ulm, Herrlinger Str. 68, Ulm

    Besichtigen Sie die Gebetsräume der größten Ulmer Moschee und lernen Sie die Mitglieder dieser und der weiteren Ulmer Moscheegemeinden kennen. Das Thema dieses Jahr lautet: „Heimat“. Grußwort von Oberbürgermeister Czisch, Führungen durch die Moschee mit vielen Erklärungen und Gelegenheit zu Fragen und zum Austausch.
    Für Erfrischungen ist gesorgt.

    Eine gemeinsame Veranstaltung der Ulmer Moscheegemeinden:
    Arabische Moschee, DITIB Ulm, Donau; Kultur und Bildung Ulm, IGMG Ulm, Islamische Gemeinschaft der Bosniaken in Deutschland/Ulm

  • Internationales Fest in Neu-Ulm
    Sa, 5. Oktober 2019, 19.00 Uhr
    St. Albert, Goethestraße 5, Neu-Ulm/Offenhausen

    Bei internationaler Folklore, Rock ’n’ Roll, Karaoke, kulinarischen Spezialitäten und vieles mehr wird gemeinsam gefeiert, man begegnet sich und lernt sich kennen.

    Veranstalter: AKAM Neu-Ulm

  • Workshop: Vom Reisen in einer begrenzten Welt
    Do, 10. Oktober 2018, 18.00 – 21.00 Uhr
    Edwin Scharff Museum, Petrusplatz 4, Neu-Ulm

    Wussten Sie das? Wer die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, darf in 167 Länder der Welt ohne Visum einreisen. Ein afghanischer Pass dagegen ermöglicht eine Einreise ohne Visum in lediglich 30 Länder. Das wirft Fragen auf: wie wertvoll ist der Reisepass, den wir haben? Wie wirkt sich die Existenz von Grenzen auf die Reisefreiheit von Menschen in den jeweiligen Ländern aus? Was bedeutet das konkret für das Leben von Menschen, die diesseits oder jenseits der deutschen Grenze geboren und aufgewachsen sind?
    In diesem spannenden, interaktiven Workshop bringen die Teilnehmenden ihre Grenz- Erfahrungen ein und teilen die von anderen. Menschen mit Migrationserfahrung sind ausdrücklich willkommen!

    Anmeldung bis zum 2.10.2019 unter interkulturelles_neu-ulm@neu-ulm.de, 0731/7050 2002.
    Begrenzte Plätze. Die Veranstaltung ist kostenlos.

    Veranstalter: Koordinierungsstelle Interkulturelles Neu-Ulm, Edwin Scharff Museum

  • Filmabend Fulbito Andino - „Frauen am Ball“
    Fr, 11. Oktober 2019, 18.00 Uhr
    Bürgerhaus Mitte, Schaffnerstr. 17, Ulm
    DDer Film zeigt wie eine Gruppe Bäuerinnen in den peruanischen Anden trotz ihrer schweren Arbeit, die sie leisten, jeden Tag auf 3.850 Meter Höhe gemeinsam trainieren. Am Wochenende spielen sie Fußballgegen andere Gruppen. Wo sie leben gibt es keinen Strom und kaum fließendes Wasser. Nicht einmal eine Busverbindung führt in das kleine Dorf. Fußball spielen ist für sie, trotz der zusätzlichen körperlichen Anstrengung, Spaß, Spannung und auch Flucht aus ihrem Alltag, die aus Feldarbeit, Viehzucht, Haushalt und Kinderversorgung besteht. Fußball ist außerdem eine Möglichkeit, um der Unterdrückung durch ihre Männer zu entgehen.

    Film in deutscher Sprache. Eintritt frei. Anschließend Gelegenheit für Fragen und Diskussion.

    Veranstalter: Circulo Latinoamericano „CICLA“ e.V.

  • Lateinamerikanische Woche
    Fr, 11. Oktober bis Sa, 19. Oktober 2019
    Weststadthaus, Moltkestraße 10, Ulm

    Unter dem Namen „Lateinamerika“ werden die Länder Mittel- und Südamerikas vereint. Damit wird ihnen eine Einheitlichkeit verordnet, welche im Grunde nicht vorhanden ist. Aus dem Blickwinkel Europas erscheint die Region recht homogen. Tatsächlich prägen Lateinamerika jedoch verschiedenste Mentalitäten, gesellschaftliche und wirtschaftliche Voraussetzungen und Herausforderungen. Das Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es „ein bisschen Lateinamerika“ nach Ulm zu bringen und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der vielen Länder zu zeigen.

    Veranstalter: Weststadthaus Ulm, Fahrbibliothek Ulm, Lateinamerika-Komitee Ulm e.V., Latin Drum Circle Ulm

    Vernissage
    Fr, 11. Oktober 2019, 19.00 Uhr
    Eröffnung der Lateinamerikanischen Woche mit einer Kunst- & Fotoausstellung.
    Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt.

    Filmabend & Diskussion
    Mi, 16. Oktober 2019, 19.30 Uhr
    Filmabend „ El Viaje – Die Reise“
    Diskussionsrunde zum Thema „Demokratie in Lateinamerika“

    Abschlussfeier
    Sa, 19. Oktober 2019, ab 15.00 Uhr
    15.00 Uhr Trommelino mit Latin Drum Circle
    16.00 Uhr Capoeira Aufführung
    19.00 Uhr Latino-Party mit Drum Circle Ulm
  • Internationaler Gottesdienst
    Sa, 12. Oktober 2019, 18.30 Uhr
    St. Michael zu den Wengen, Wengengasse 8, Ulm

    Der Gottesdienst wird mit den Ulmer muttersprachlichen Gemeinden gestaltet und anschließend findet ein gemeinsames Abendessen im Wengensaal statt. Dieses Jahr werden zum ersten Mal die ungarische und eritreische Gemeinde gemeinsam für unser Wohl sorgen und das Abendessen kochen.

    Veranstalter: Katholische Gesamtkirchengemeinde Ulm

  • Länderabend Eritrea
    Mi, 16. Oktober 2019, 18.00–21.00 Uhr
    Diakonie Ulm, Grüner Hof 1, Ulm

    Aus Eritrea fliehen jedes Jahr viele Menschen. Was sind die Fluchtgründe? Wie ist die Situation der Geflüchteten hier? Wie ist die Lage momentan in Eritrea? Der Referent Jonas Elias gibt einen Einblick in das für Deutsche weitgehend unbekannte Land. Bei Essen und Getränken haben Personen mit deutscher und internationaler Geschichte die Möglichkeit, sich zu begegnen und auszutauschen.

    Veranstalter: Caritas Ulm-Alb- Donau, Diakonie Ulm, engagiert in ulm

  • Filmabend „Mustang“ mit anschließendem Podiumsgespräch
    Mi, 16. Oktober 2019, 18.00 Uhr
    Dietrich Theater, Marlene-Dietrich-Straße 11, Neu-Ulm

    Regie: Deniz Gamze Ergüven, Deutschland 2016
    Die Schwestern Lale, Nur, Ece, Selma und Sonay leben seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrem Onkel in der türkischen Provinz. Eines Tages gehen sie nach der Schule mit ein paar Klassenkameraden ans Meer, um unbefangen herumzualbern. In ihrem Dorf verursacht dies einen Skandal...
    Nach der Filmvorführung folgt ein Podiumsgespräch mit Frauen, die ihre unterschiedlichen Wahrnehmungen, Biographien, Erinnerungen und Erfahrungen mit dem Publikum teilen möchten.

    Moderiert wird die Diskussion vom deutsch-türkischen Regisseur Selim Gecgin. Ein interkulturelles Buffet bietet die Chance zum weiteren Austausch.
    Eintritt: 5,50 EUR. (Der Film wird in der Originalsprache mit deutschen Untertiteln gezeigt.)

    Veranstalter: Koordinierungsstelle Interkulturelles Neu-Ulm, LRA Neu-Ulm, Dietrich Theater

  • Interkulturelles Erzählfrühstück
    Fr, 18. Oktober 2019, 8.30 – 10.00 Uhr
    Stadtbücherei Neu Ulm, Heiner-Metzger-Platz 1, Neu-Ulm

    Welche Erzählungen haben Sie geliebt? Welche Geschichten haben Sie geprägt? Lesen Sie eine kurze Geschichte oder ein Gedicht aus Ihrer Heimat vor (gerne auch in Ihrer Muttersprache) oder entdecken Sie gemeinsam neue Geschichten bei einem gemütlichen Frühstück.

    Anmeldung als Vorleser/in: Bitte melden Sie sich als Vorleserin oder Vorleser (mit Titel und Autor Ihrer Erzählung) bis zum 06.10.2019 an bei der Koordinierungsstelle Interkulturelles Neu-Ulm 0731/7050 2002, interkulturelles_neu-ulm@neu-ulm.de oder bei der Stadtbücherei 0731/7050 2350, stadtbuecherei@neu-ulm.de.
    Anmeldung als Zuhörer/in: Auch die Zuhörerinnen und Zuhörer werden um Anmeldung bis zum 16.10. gebeten.
    Wir freuen uns auf Erzählungen aus aller Welt! Die Veranstaltung ist kostenlos.

    Veranstalter: Koordinierungsstelle Interkulturelles Neu-Ulm, Stadtbücherei Neu-Ulm

  • 10. Internationaler Tag im Museum Ulm
    So, 20. Oktober 2019, 14.30 – 17.00 Uhr
    Museum Ulm, Marktplatz 9, Ulm

    Entdecken Sie das Museum Ulm in geführten Rundgängen auf Arabisch, Deutsch, Englisch, Italienisch, Russisch, Suaheli, Spanisch. Feiern Sie mit uns das 10-jährige Jubiläum des Internationalen Museumstages mit einer Geburtstagsparty. Der Latin Drum Circle bietet den musikalischen Rahmen.

    Veranstalter: Forum Migration Ulm, Museum Ulm, Koordinierungsstelle Internationale Stadt

  • Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie in Wiblingen
    Mi, 23. Oktober 2019, 18.00 Uhr
    Bürgerzentrum Wiblingen, Buchauer Straße 12, Ulm

    Im Rahmen des Projekts „Partnerschaft für Demokratie in Wiblingen“ sind in Ulm-Wiblingen diverse soziale und kulturelle Aktivitäten, Sport-, Bildungsangebote und Begegnungsformate geplant, die ziviles Engagement und demokratisches Verhalten fördern und sich gegen Rechtsextremismus und Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit richten. Besuchen Sie die Demokratiekonferenz, um mehr über das Projekt zu erfahren und sich zu vernetzen.
    Das Programm finden Sie unter: www.ulm.de/demokratie-wiblingen.

    Veranstalter: Koordinierungsstelle Internationale Stadt, Phoenix Wiblingen e.V

  • Koffer-Geschichten: „Migration verbindet“
    Eine Ausstellung von Ulmerinnen und Ulmern
    Vernissage: Fr, 25. Oktober 2019, 18.00 Uhr
    Ausstellung: 26. Oktober 2019 – 17. Mai 2020

    Öffnungszeiten: Di – So 11.00 – 17.00 Uhr
    Donauschwäbisches Zentralmuseum, Schillerstraße 1, Ulm
    Das Forum „Migration verbindet“ ist eine Plattform für Austausch und Gespräch: Menschen mit internationalen Wurzeln arbeiten mit dem DZM zusammen und gestalten gemeinsam ein lebendiges Museum. In der Ausstellung „Koffer-Geschichten“ erzählen Ulmer*innen von ihrem Weg nach Ulm. Es sind Geschichten vom Aufbrechen, Ankommen und Bleiben. Zudem wird gezeigt, was Ulmer/innen mit den Donau-Schwaben verbindet.
    Mehr Infos unter www.dzm-museum.de.

    Veranstalter: Donauschwäbisches Zentralmuseum Ulm

  • Brunch der Kulturen
    So, 27. Oktober 2019, 10.00 – 13.00 Uhr*, Einlass 9.30 Uhr
    Kinderbetreuung von 10.30 – 13.00 Uhr
    Haus der Begegnung, Grüner Hof 7, Ulm
    Auch in diesem Herbst heißt es wieder: Wie frühstückt die Welt? Was gehört zum Frühstück in Angola? Was trinkt man in der Türkei? Was darf morgens in Tschechien nicht fehlen? Erleben Sie Ulms Internationalität gemeinsam mit anderen Interessierten bei einem Glas Tee oder einer Tasse Kaffee und internationalen Frühstücksleckereien.
    Unkostenbeitrag: 10 EUR pro Person, Kinder ab 8 Jahren 7 EUR pro Person, Kinder bis 8 Jahre frei.
    Karten NUR im Vorverkauf bei Mädchen- und Frauenladen Sie‘ste, Generationentreff Ulm/Neu-Ulm oder Haus der Begegnung erhältlich. Bitte beachten Sie das begrenzte Kartenkontingent.
    Weitere Informationen unter: www.ulm-internationalestadt.de.
    *Essen solange vorhanden.

    Veranstalter: Koordinierungsstelle Internationale Stadt, Mädchen- und Frauenladen Sie´ste, Generationentreff Ulm/Neu-Ulm e.V., Haus der Begegnung

  • Einweihung des Erinnerungszeichens für die Ulmer Opfer
    von NS-Zwangssterilisation und „Euthanasie“-Morden

    So, 27. Oktober 2019, 11.00 Uhr
    Landgericht Ulm, Olgastraße 106, Ulm

    In Erinnerung an die Ulmer Opfer von NS-Zwangssterilisation und „Euthanasie“-Morden wird am Landgericht Ulm ein Denkmal eingeweiht. Es ist das erste Erinnerungszeichen in Baden-Württemberg, das das Gedenken an die „Euthanasie“-Opfer in Verbindung setzt mit den bisher kaum wahrgenommenen Opfern der Zwangssterilisierungen. Die Einweihung des Erinnerungszeichens wird von einem vielfältigen Rahmenprogramm begleitet, das Sie unter www.dzok-ulm.de abrufen können.

    Veranstalter: Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg e.V.

Kontakt / Ansprechpartner

Stadt Neu-Ulm
Koordinierungsstelle Interkulturelles Neu-Ulm

Augsburger Straße 15
89231 Neu-Ulm
Tel. 0731 / 7050-2002

Stadt Ulm
Koordinierungsstelle Internationale Stadt

Donaustraße 5
89073 Ulm
Tel. (0731) 161-5611

Integrationsbeauftragte des Landratsamts Neu-Ulm
Kantstraße 8
89231 Neu-Ulm
Tel. (0731) 7040-2330

AKAM Neu-Ulm   
Günzburger Straße 45
89264 Weißenhorn  
Tel. (07309) 9290-312