Haupt Inhalt

Radfahren in Neu-Ulm

Radfahrer auf dem Fahrradweg an der Donau, Bild von hinten

In Neu-Ulm gibt es ein gut ausgebautes Radwegenetz von insgesamt 60 Kilometern.

Ob morgens zur Arbeit, tagsüber zum Einkaufen oder abends zum Termin mit Freunden in die Stadt: Mit dem Fahrrad gelangen Sie auch von den einzelnen Stadtteilen schnell und sicher in die Innenstadt.

Wer in der Freizeit gerne mit dem Rad unterwegs ist, kommt ebenfalls auf seine Kosten.
Neben leichten Strecken für die ganze Familien finden Sie auch sportliche Ganztagestouren rund um Neu-Ulm.

Radfahrkarte Ulm/Neu-Ulm

Für die Radsaison 2018 ist eine neue offizielle Radkarte der Städte Ulm und Neu-Ulm erhältlich. Auf strapazierfähigem und wasserfestem Papier gedruckt und handlich im Taschenformat gefaltet, zeigt der Plan alle Radwege in den Städten Ulm und Neu-Ulm mit vielen Informationen, wie Steigungen, Unterführungen, signalisierten Überwegen und anderem mehr. Daneben ermöglicht ein detailliertes Kartenbild eine eigene Routenwahl bis in die Nachbargemeinden hinein.

Wichtige Infos für Radfahrer auf einen Blick
Die Radwegeplaner beider Städte haben dazu alle wichtigen Informationen zusammengetragen. Wichtige Infrastrukturen für Radfahrer sind mit Signaturen lagetreu in der Karte verzeichnet, wie zum Beispiel Abstellanlagen, Schließfächer, Radwerkstätten oder der Infoladen des ADFC. Auch an den Freizeitbereich wurde gedacht: So sind Badeseen, Biergärten, Grillplätze und Aussichtspunkte ebenfalls eingezeichnet.

Wo gibt es die Radkarte?
Zu kaufen gibt es die aktuelle Radkarte zum Preis von 3,80 Euro im Ulmer und Neu-Ulmer Buchhandel, bei der Tourist-Information im Stadthaus, im Service Center Neue Mitte, im Neu-Ulmer Bürgerbüro am Petrusplatz, im ADFC Infoladen in der Radgasse 8, sowie in der Servicestelle der Abteilung Vermessung in der Münchner Straße 2.

Radkarte Ulm/Neu-Ulm 2018 (PDF, 4 MB)

Quelle: Stadt Ulm

Neuer Geh- und Radweg an der Gänstorbrücke

Der neue Geh- und Radweg an der Gänstorbrücke am Neu-Ulmer Donauufer

Nach gut neun Monaten Bauzeit konnte am Freitag, 18. Mai 2018, die neue Geh- und Radwegunterführung an der Gänstorbrücke offiziell für den Verkehr freigegeben werden. Der neue Weg verbindet die bereits bestehenden Wege jetzt unter der Brücke hindurch und macht so ein durchgängiges Radeln und Spazieren entlang der Donau im Innenstadtbereich möglich.

Die Überlegungen für diesen wichtigen Lückenschluss reichen knapp 30 Jahre zurück. Ende 2015 fiel schließlich die Entscheidung für den Bau der Unterführung. Der Bau war technisch äußerst aufwendig, denn der rund 270 m lange Weg verläuft streckenweise bis zu einem halben Meter unterhalb des Wasserstands der Donau. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf rund 1,6 Millionen Euro.

Zu den Details

Radverkehrskonzept

Dem Fahrrad kommt insbesondere in Innenstädten als stadt- und umweltverträgliches Verkehrsmittel eine immer größere Bedeutung zu. Der Stadtrat hat 2006 ein Radverkehrskonzept zur Förderung des Radverkehrs in Neu-Ulm beschlossen.

Das Konzept wurde inzwischen überarbeitet und an die aktuellen Anforderungen angepasst. Ziel des neuen Radverkehrskonzeptes ist es, den Radverkehr in Neu-Ulm weiter zu stärken und die Bedingungen für Radfahrer zu verbessern. Der aktuelle Planungsstand wurde am 30. März 2017 im Rahmen einer Bürgerinfoveranstaltung öffentlich vorgestellt und diskutiert.

Weitere Informationen: Maßnahmenplan zum Radverkehrskonzept

Fahrradstraßen

Straßenbauarbeiter tragen auf der neuen Fahrradstraße in Neu-Ulm eine rote Farbe als Markierung auf.

Anfang Juni 2017 wurde die erste Fahrradstraße in der Stadt Neu-Ulm freigegeben. Radler haben in der rund 500 Meter langen Schießhausallee im Westen der Stadt seither einige Vorteile gegenüber dem motorisierten Verkehr. Im Steinhäulesweg in Offenhausen, im Bereich zwischen der Schubertstraße und dem Donausteg, entstand kurze Zeit später die zweite Neu-Ulmer Fahrradstraße.

Änderungen für die Verkehrsteilnehmer: Mit der Ausweisung als Fahrradstraße gehen für die Verkehrsteilnehmer umfangreiche Änderungen einher. Eine wichtige Neuerung ist, dass Radfahrer, anders als auf normalen Straßen, in Gruppen nebeneinander fahren dürfen. Der motorisierte Verkehr ist in so einem Fall angehalten, die Geschwindigkeit zu reduzieren. Generell ist zu beachten: Für den Fahrverkehr gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Radfahrer dürfen weder gefährdet, noch behindert werden.

Weitere Informationen

StadtRadRoute Ulm/Neu-Ulm

Flyer "StadtRadRoute Ulm/Neu-Ulm" mit einem Foto von Radfahrern

12 km informatives Radeln durch Ulm und Neu-Ulm
Die Jungfernfahrt fand im April 2016 statt, nun ist sie auch beiderseits der Donau mit 79 Tafeln in leuchtendem Grün ausgeschildert: die "StadtRadRoute Ulm/Neu-Ulm", die Radler über 12 km vorbei an schönen und historisch bedeutenden Plätzen durch die Donau-Doppelstadt führt.
Die Ulm/Neu-Ulm Touristik GmbH (UNT) hat in Kooperation mit den Stadtverwaltungen Ulm und Neu-Ulm den Streckenverlauf erarbeitet, der durch den Alten Friedhof in Ulm, am Zeughausareal entlang in die Friedrichsau führt. Über die Gänstorbrücke, den Maxplatz und die Glacis-Anlagen der einstigen Landesgartenschau 2008 in Neu-Ulm gelangt man zu Festungsanlagen der Bundesfestung links und rechts der Donau. 

Sehenswertes und Tipps für Radler
"Uns ist es wichtig, die zahlreichen Fahrradtouristen, die hier Station machen, an weitere touristisch interessante Plätze in Ulm und Neu-Ulm heranzuführen", so Wolfgang Dieterich, Geschäftsführer der UNT. Das Faltblatt gibt zudem wertvolle Infos beispielsweise zur Fahrradmitnahme im ÖPNV, zu Reparaturservice, Fahrradverleih oder -abstellanlagen."

Flyer
Die UNT bietet den Flyer zur StadtRadRoute auch auf ihrer Website an. Hier finden Sie zudem weitere Informationen und Links zu Radtouren in und um Ulm und Neu-Ulm:

www.tourismus.ulm.de > Radfahren

Radtouren in und um Neu-Ulm

Bild: Detlev Schneider

Neu-Ulm wird von zwei beliebten Radwanderwegen berührt:

  • Donauradwanderweg (Donaueschingen - Wien)
  • Illerradwanderweg (Ulm - Oberstdorf)

Der Landkreis Neu-Ulm gibt regelmäßig eine Tourenkarte für das Gebiet des Landkreises heraus. Ob eine sportliche Ganztagestour mit Steigungen oder eine gemütliche Strecke mit der Familie entlang der Donau - hier ist für jeden Radler etwas dabei. Zu den Tourenvorschlägen

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Grüne Brücke – die Radwegeverbindung von der Innenstadt bis Ludwigsfeld

Verlauf der "Grünen Brücke "vom Donauufer in Neu-Ulms Stadtmitte über das Vorfeld und das Wiley bis nach Ludwigsfeld

Mit dem Rad können Sie von Neu-Ulms Innenstadt schnell und sicher bis an den Ludwigsfelder Badesee fahren. Dies ermöglicht die "Grüne Brücke".

Sie entstand durch die Landesgartenschau 2008. Diese drei Kilometer lange Nord-Süd-Verbindung für Radfahrer und Fußgänger umgeht alle stark befahrenen Straßen oder überquert diese auf Stegen.

Im Zuge der Bahntieferlegung Neu-Ulm 21 wurden ungemütliche Unterführungen unter der Bahnlinie an der Reuttier Straße und der Hermann-Köhl-Straße beseitigt. Heute geht es für Radfahrer hell und luftig oben drüber.

Weitere Informationen zur Grünen Brücke

Scherbentelefon "Sauberes Neu-Ulm"

Grafische Darstellung einer grünen Mülltonne mit Augen und geöffnetem Mund (= Mülldeckel) auf orangenem Hintergrund, daneben in weißer Schrift der Text "Sauberes Neu-Ulm - Gemeinsam packen wir's"

Scherben sowie andere Gefahrenquellen und Verunreinigungen können Sie telefonisch oder per E-Mail direkt an die Mitarbeiter der Stadtreinigung Neu-Ulm senden:

Hotline: (0731) 7050-6666
E-Mail:  sauberes.neuulm@neu-ulm.de

Alternativ können Sie Ihre Hinweise und Ideen sowie Schäden und Mängel jederzeit online über das Bürgerbüro melden – inklusive ev. Anlagen (wie Fotos) oder der GPS-Position über Ihr Smartphone:

Zum Bürgerportal der Stadt Neu-Ulm

Kontakt

Ansprechpartner zum Thema Radverkehr:

Sachbearbeiterin Fuß- und Radverkehr:
Susanne Schulze
Stabstelle Umweltstrategie
Rathaus, 3. Stock, Zi.  315
Tel. (0731) 7050-3051
E-Mail: s.schulze@neu-ulm.de

Planung:
Andreas Borgmann
Abteilung Stadtplanung
Rathaus, 3. Stock, Zi. 316
Tel. (0731) 7050-3111
E-Mail: a.borgmann@neu-ulm.de

Baudurchführung:
Gerald Budny
Abteilung Straßen- und Brückenbau
Rathaus, 2. Stock, Zi. 223
Tel. (0731) 7050-4108
E-Mail: g.budny@neu-ulm.de

Sauberkeit & Reinigung:
Hans Wegmann
Baubetriebshof, Reinzstr. 15
Tel. (0731) 7050-6608
E-Mail: baubetriebshof@neu-ulm.de