Haupt Inhalt

Unser Service für Radfahrer in Neu-Ulm

Grafik mit einer grünen Mülltonne und dem Text "Sauberes Neu-Ulm - Gemeinsam packen wir's"

Scherben auf dem Radweg?
Sagen Sie uns Bescheid!

Scherben sowie andere Gefahrenquellen und Verunreinigungen können Sie telefonisch oder per E-Mail direkt an die Mitarbeiter der Stadtreinigung Neu-Ulm senden.

Scherbentelefon "Sauberes Neu-Ulm"
Hotline: (0731) 7050-6666
E-Mail:  sauberes.neuulm@neu-ulm.de dd

Alternativ können Sie Ihre Hinweise und Ideen sowie Schäden und Mängel jederzeit online über das Bürgerportal melden, inklusive der GPS-Position über Ihr Smartphone oder evtl. Anlagen wie Fotos.

Winterfahrzeug im Einsatz

Gute Fahrt auch im Winter:
schneefreie Radwege in Neu-Ulm

Der städtische Betriebshof ist für den Winterdienst auf Straßen und
Radwegen zuständig, damit Sie bei einsetzendem Schneefall und
aufkommender Eisglätte sicher durch unsere Stadt kommen.

Ausführliche Informationen zum Thema Winterdienst finden Sie hier:
www.winterdienst.neu-ulm.de 

Fahrradstraße

Gut integriert im Straßenverkehr: das neue Radverkehrskonzept in Neu-Ulm

Dem Fahrrad kommt insbesondere in Innenstädten als stadt- und umweltverträgliches Verkehrsmittel eine immer größere Bedeutung zu. 2006 hat der Stadtrat ein Radverkehrskonzept zur Förderung des Radverkehrs in Neu-Ulm beschlossen, das inzwischen überarbeitet und an die aktuellen Anforderungen angepasst ist.

Auf der folgenden Seite erhalten Sie Informationen zum Radverkehrskonzept und können nachlesen, welche Maßnahmen für 2019 beschlossen wurden:

Weitere Infos zum Radverkehrskonzept

Beschriftung "Fahrradstraße" auf der Straße

Hier fahren Radler bevorzugt:
Fahrradstraßen in Neu-Ulm

Anfang Juni 2017 wurde die erste Fahrradstraße in der Stadt Neu-Ulm freigegeben. Radler haben in der rund 500 Meter langen Schießhausallee im Westen der Stadt seither einige Vorteile gegenüber dem motorisierten Verkehr. Im Steinhäulesweg in Offenhausen, im Bereich zwischen der Schubertstraße und dem Donausteg, entstand kurze Zeit später die zweite Neu-Ulmer Fahrradstraße.

Änderungen für die Verkehrsteilnehmer: Mit der Ausweisung als Fahrradstraße gehen für die Verkehrsteilnehmer umfangreiche Änderungen einher. Eine wichtige Neuerung ist, dass Radfahrer, anders als auf normalen Straßen, in Gruppen nebeneinander fahren dürfen.

Ausführliche Informationen zu den Fahrradstraßen

Der neue Geh- und Radweg an der Gänstorbrücke am Neu-Ulmer Donauufer

Freie Fahrt unter der Gänstorbrücke

Nach gut neun Monaten Bauzeit konnte Mitte Mai 2018 die neue Geh- und Radwegunterführung an der Gänstorbrücke offiziell für den Verkehr freigegeben werden. Der neue Weg verbindet die bereits bestehenden Wege jetzt unter der Brücke hindurch und macht so ein durchgängiges Radeln und Spazieren entlang der Donau im Innenstadtbereich möglich.

Der Bau war technisch äußerst aufwendig, denn der rund 270 m lange Weg verläuft streckenweise bis zu einem halben Meter unterhalb des Wasserstands der Donau.

Zu den Details

Weitere Infos und Tipps

Eine Person auf einem Fahrrad zwischen Getreidefeldern, im Hintergrund das Ulmer Münster


Transport leichtgemacht: mit dem Rad in Bus und Bahn!

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihr Rad im Öffentlichen Nahverkehr mitnehmen können: www.ding.eu  
 

Sie haben kein Rad für Ihre Tour durch Neu-Ulm? Dann leihen Sie sich eins.
Informieren Sie sich hier über den Fahrradverleih Ulm/Neu-Ulm und buchen Sie Ihr Rad online: www.tourismus.ulm.de 

E-Bike-Ladestationen
E-Bikes on tour, am besten mit einem vollen Akku: Alle Ladestellen in Neu-Ulm für Ihr E-Bike sind hier verzeichnet: www.swu.de

ADFC Neu-Ulm  
Der ADFC Ulm/Alb-Donau & Neu-Ulm setzt sich für alle Belange von Radfahrern ein – auch in Neu-Ulm.
Der ADFC gibt Radfahrern eine Stimme und ist auch in Neu-Ulm aktiv.
www.adfc-ulm.de 

Verkehrsclub Deutschland
Der Verkehrsclub Deutschland VCD e. V. leistet aktive Arbeit, um das Radfahren im Straßenverkehr als mobile Alternative einzubinden, auch in Neu-Ulm. Lesen Sie mehr über alle Aktivitäten: www.vcd.org