Haupt Inhalt

Tafelladen

Bürgerinnen und Bürger, die mit wenig Geld auskommen müssen, erhalten von der Stadt Neu-Ulm eine Kundenkarte für den Tafelladen. Mit dieser Karte können Angebote der Tafelläden in Neu-Ulm und Ulm genutzt werden.

Tafelladen Neu-Ulm
Reuttier Straße 17
89231 Neu-Ulm
Tel. (0731) 7256150
E-Mail: tafel@brk-nu.de 
Website: www.brk-nu.de

Tafelladen Ulm
Schaffnerstraße 17
89073 Ulm
Tel. (0731) 9603387
Web: http://www.drk-ulm.de  
 

Aktuelles: Stadt Neu-Ulm unterstützt den Neu-Ulmer Tafelladen

Die Tafelläden sind derzeit geschlossen.
Die Ausgabe von Lebensmitteln in Neu-Ulm findet mittwochs von 13 bis 15 Uhr in der ehemaligen Fachhochschule in der Steubenstraße statt.

Der Tafelladen in Neu-Ulm ist, wie auch die übrigen Tafelläden in der Region, aufgrund der Corona-Pandemie seit gut zwei Wochen geschlossen. Die Verteilung von Lebensmitteln und Produkten wurde eingestellt. Durch die Schließung sollten sowohl die Kunden, als auch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer vor Ansteckungen geschützt werden.

Um bedürftige Personen auch weiterhin mit Lebensmitteln und wichtigen Produkten versorgen zu können, hat das Bayerische Rote Kreuz als Träger des Neu-Ulmer Tafelladens in Zusammenarbeit mit der Stadt Neu-Ulm nach einer Lösung gesucht – und diese auch gefunden: Die Stadt Neu-Ulm stellt für die Ausgabe von Lebensmitteln die Mensa in der alten Fachhochschule zur Verfügung. Die Räumlichkeit bietet ausreichend Platz, um unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln tätig zu sein. Die freiwilligen Helferinnen und Helfer packen hier für die Kundinnen und Kunden des Tafelladens ab sofort Tüten mit Lebensmitteln und anderen Produkten. Jede fertig gepackte Tüte kostet 2 Euro. Die Ausgabe der Tüten erfolgt immer mittwochs von 13 bis 15 Uhr direkt vor Ort in der Steubenstraße.

Weitere Informationen

Wer kann eine Kundenkarte für den Tafelladen bekommen?

1. Gegen Vorlage des aktuellen Bescheides erhalten die Kundenkarte:

  • Empfänger von Sozialhilfe
  • Empfänger von Wohngeld
  • Empfänger von Grundsicherungsleistungen

2. Sofern Ihr Einkommen die nachfolgenden Einkommensgrenzen nicht überschreitet, können Sie die Kundenkarte beantragen:

Personen im Haushalt /
Lebenssituation
Einkommensgrenze
(netto)
Alleinstehende               1.033 €
Paar ohne Kinder               1.550 €
Paar mit 1 Kind unter 14 Jahren               1.860 €
Paar mit 2 Kindern unter 14 Jahren               2.170 €
Paar mit 3 Kindern unter 14 Jahren               2.480 €
Alleinerziehende mit 1 Kind unter 14 Jahren               1.343 €
Alleinerziehende mit 2 Kindern unter 14 Jahren               1.653 €
Alleinerziehende mit 3 Kindern unter 14 Jahren               1.963 €
Jedes weitere Kind unter 14 Jahren                  310 €
Jedes Kind ab 14 Jahren                  517 €



Das Netto-Einkommen ist das gesamte Einkommen aus selbstständiger und nichtselbstständiger Arbeit einschließlich Renten, Unterhaltszahlungen und Ausbildungsvergütungen.

Zum Netto-Einkommen zählen nicht:
Kindergeld, Leistungen der Kriegsopferfürsorge sowie Landes- bzw. Bundeserziehungsgeld.

Wenn das Netto-Einkommen nicht direkt im Lohn- oder Gehaltsnachweis ausgewiesen ist, wird es wiefolgt ermittelt: Brutto-Einkommen vermindert um einen pauschalen Abzugsbetrag je nach Art des Einkommens. Der pauschale Abzugsbetrag beträgt:
- Bei steuer- und versicherungspflichtigem Einkommen: 35 %
- Bei Beamtenbezügen: 25 %
- Bei nicht steuerpflichtigem Einkommen: 6 %

Wo und wie bekomme ich die Kundenkarte?

Neu-Ulmer Bürgerinnen und Bürger können einen Antrag im Bürgerbüro Neu-Ulm (Petrusplatz 15) stellen.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:
den Einkommensnachweis 
- ein Passbild

Sobald die Voraussetzungen geprüft sind, wird Ihnen die Mitarbeiterin die Kundenkarte ausstellen.

Die Kundenkarte gilt für ein Jahr.
Wenn die Karte abgelaufen ist, können Sie im Bürgerbüro eine Verlängerung beantragen. Dazu muss wieder ein aktueller Einkommensnachweis vorgelegt werden.