Haupt Inhalt

Neu-Ulmer Stadtgeschichten

Die Entwicklung der Stadt und ihrer Stadtteile zu Fuß oder mit dem Rad erleben

Infotafel am Neu-Ulmer Donauufer

Die Stadt Neu-Ulm ist eine junge Stadt. Dennoch oder gerade deshalb verfügt sie über eine interessante Historie. Diese Historie wird durch die "Stadtgeschichten" in der Innenstadt und den Stadtteilen wieder zum Leben erweckt.

 

Infotafeln an 100 Standorten

An 100 Standorten im Stadtgebiet wird auf Tafeln die Entwicklung der Stadt und ihrer Dörfer erzählt. Bedeutende Bürger, Gebäude, Bauwerke und historische Wegmarken Neu-Ulms und der bis in die 1970er Jahre selbstständigen Gemeinden werden beschrieben. Die Infotafeln sind an markanten Gebäuden oder an nicht zu übersehender Stelle auf extra hierfür gestalteten Stelen im Straßenraum platziert.

Auf verschiedenen Touren können Sie Neu-Ulm zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Die Namen der Stadtgeschichten entsprechen ihrer jeweiligen Besonderheit. Fotografien aus vergangenen Jahren veranschaulichen, wie Neu-Ulm einmal ausgesehen hat. Egal, für welche Tour Sie sich entscheiden – Spaß und interessante Eindrücke sind auf Ihrem Erkundungsweg durch das schöne Neu-Ulm garantiert.

Broschüre Neu-Ulmer Stadtgeschichten

Broschüre

Die 2012 herausgegebene Broschüre "STADTGESCHICHTEN: Historische Rundgänge und Radtouren durch Neu-Ulm" enthält die Wegbeschreibung der Touren und ist im Rathaus Neu-Ulm, in allen städtischen Außenstellen sowie in der Touristinformation im Ulmer Stadthaus unentgeltlich erhältlich. Auf Anfrage sendet Ihnen das Stadtarchiv Neu-Ulm gerne auch ein Exemplar zu. Bei Interesse an weiteren Informationen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter des Neu-Ulmer Stadtarchivs.

Hier können Sie die Broschüre als PDF-Datei herunterladen:

STADTGESCHICHTEN, deutsch (PDF, 9 MB)
STADTGESCHICHTEN, englisch (PDF, 8 MB)

Aktuelle Hinweise


An folgendem Standort ist die Tafel zur Zeit leider nicht zu besichtigen:

Ulrichshalle Gerlenhofen: Aufgrund des Abbruchs der alten Ulrichshalle musste die Stele am alten Standort abgebaut werden. Im Zuge des Neubaus der Halle wird es einen neuen Standort geben.
 

Neueste Tafeln

  • Römischer Wachturm in Finningen
  • Altes Donaubad (Orange Campus)
  • Erlöserkirche Offenhausen
  • 10 Tafeln im Wiley (zwischen den HNU-Gebäuden)
  • Grüne Brücke
     

Schäden melden

Falls Sie Schäden oder Vandalismus feststellen, wenden Sie sich bitte an das Stadtarchiv unter der Telefonnummer 0731/7050-6400. Wir sind für jeden Hinweis dankbar.

Kontakt

Stadtarchiv Neu-Ulm 
Augsburger Straße 15
89231 Neu-Ulm

Erdgeschoss, Zimmer 3 und 5
Tel. (0731) 7050-6400 oder -6401
Fax (0731) 7050-6499
E-Mail: stadtarchiv@neu-ulm.de