Haupt Inhalt

Die Caponniere 4 in Neu-Ulm

das Festungsbauwerk Caponniere 4, im Vordergrund ein Teich, im Hintergrund Wohnbebauung

Zur Landesgartenschau 2008 wurde die Caponniere 4 aufwendig saniert. Das Verteidigungsbauwerk ist Teil der Bundesfestung Ulm/Neu-Ulm und gehört zu den wenigen gut erhaltenen historischen Baudenkmälern der Stadt Neu-Ulm.

Zusammen mit dem Theodor-von-Hildebrand-Platz bildet das Festungsbauwerk einen wunderschönen und beliebten Treffpunkt in der Innenstadt, angrenzend an den Glacis-Park.
In den Sommermonaten finden hier kostenlose Kulturveranstaltungen statt.

Kultur in der Caponniere 4 – Programm 2019

Programmflyer mit schematischer Darstellung der Caponniere und dem Schriftzug "Kultur in der Caponniere 4"

Jazz, Literatur und Kunst

Von Mai bis September lädt die Stadt Neu-Ulm zu kulturellen Veranstaltungen in und auf der Caponniere 4 ein. Genießen Sie Jazz-Matinéen, Konzerte und Lesungen unter freiem Himmel und besuchen Sie Ausstellungen in besonderem Ambiente. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Programm als PDF-Datei:
Programm 2019 Kultur in der Caponniere (PDF, 1 MB)

Das Programmheft liegt im Neu-Ulmer Rathaus sowie in vielen weiteren städtischen Einrichtungen aus.

INFO-TELEFON der Stadt Neu-Ulm:
0731 / 7050-2121 

Bei schlechtem Wetter finden die Jazz-Matinéen in der Glacis-Galerie (im Erdgeschoss, Eingangsbereich der Grünen Brücke) statt. Das Info-Telefon der Stadt Neu-Ulm gibt am Veranstaltungstag darüber Auskunft, ob die Veranstaltung auf der Caponniere stattfindet oder wegen schlechten Wetters in die Glacis-Galerie verlegt wird.

Aktuelle Termine:


JUNI 2019

  • Sonntag, 9. Juni, 12.00 Uhr:
    Jazz um 12die Jazz-Matinée auf der Caponniere 4: STÜTZLES HALBE STOMPERS
    Stützles Halbe Stompers, gegründet 1978, ist eine Hot-Jazz-Formation, die sich der Tradition von Jelly Roll Morton, Fats Waller und Turk Murphy verschrieben hat. Typisch für die Band ist die unkonventionell besetzte Rhythmusgruppe ohne Schlagzeug: Lediglich Klavier, Banjo und Tuba sorgen für einen ganz intensiven Two-Beat. Die Musikstile, die den Jazz auf den Weg brachten – vom Spiritual zum Ragtime, vom Blues zum Marsch – finden sich alle im Programm der unglaublich spielfreudigen Musiker wieder. Stützles Halbe Stompers wurden 1995 zu Ehrenbürgern der Stadt New Orleans ernannt.

    Bei schlechtem Wetter findet die Jazz-Matinée in der Glacis-Galerie (Erdgeschoss) statt.
    Das Info-Telefon 0731/7050-2121 gibt am Veranstaltungstag darüber Auskunft, ob die Veranstaltung auf der Caponniere stattfindet oder wegen schlechten Wetters in die Glacis-Galerie verlegt wird.


JULI 2019

  • Freitag, 5. Juli, 19.00 Uhr (Vernissage)  |  Ausstellung 6. bis 28. Juli
    Kunst in der Caponniere
    4: Freie Künstlergruppe Ulm/Neu-Ulm
    Zum sechsten Mal in Folge zeigt die freie Künstlergruppe Ulm/Neu-Ulm – ein Zusammenschluss unabhängig arbeitender, teils mit Kunstpreisen ausgezeichneter Künstler/innen – in der Caponniere 4 neue Arbeiten. Die Palette der gezeigten Werke reicht von Grafik, Malerei, Fotografie über Plastiken bis zur Objektkunst.
    Bei der Vernissage gibt es Livemusik mit der
    Band »Al Helsy«, mit der Sängerin Sylvia Siegel – gleichzeitig auch eine der ausstellenden Künstlerinnen.

    Ausstellungseröffnung: Freitag, 5. Juli, 19.00 Uhr
    Dauer der Ausstellung: 6. bis 28. Juli 2019

    Öffnungszeiten:
    Fr./Sa./So.  16.00 – 20.00 Uhr
    (am 6. Juli und 14. Juli bereits ab 12.00 Uhr)

  • Samstag, 6. Juli, 12.00 bis 16.00 Uhr:
    "Neu-Ulm spielt plus" im Rahmen des Stadtjubiläums "150 Jahre Stadt Neu-Ulm"
    Bei "Neu-Ulm spielt" verwandelt sich Neu-Ulm in eine große, bunte Spielstraße für die ganze Familie. Zahlreiche Spielstationen laden zum Entdecken, Ausprobieren und Mitspielen ein.
    Pia Leupold und Eduard Hollmann von der freien Künstlergruppe Ulm/Neu-Ulm bieten in der Capponiere ein Aktionsprogramm für Kinder an: »Malen mit Feuer« und »Farbschleuderbilder«.

  • Sonntag, 14. Juli, 12.00 Uhr:
    Jazz um 12
    die Jazz-Matinée auf der Caponniere 4: LOUNGE-CATS feat. LEA KNUDSEN
    Das symbiotische Trio präsentiert eine perfekte Mischung aus sommerlich-heißem Jazz, Latinsound und Soulgrooves. Die multilinguale Frontfrau Lea Knudsen fand ihre Begeisterung für Jazzmusik schon im Jazzclub ihres Vaters im dänischen Langeland. Jazzpianist und Arrangeur Joe Fessele verbindet aus Können und viel Auftrittserfahrung die Kunst des Jazzklaviers mit geschmackvollem Spiel und eigenem Stil. Saxophonist, Flötist und Sänger Norbert Streit glänzt mit einzigartiger Bühnenpräsenz und vorzüglichem Spielwitz. Freuen Sie sich auf eine warme Jazz-Brise, gewürzt mit leidenschaftlicher Improvisation, Interaktion und intelligenten Arrangements.

    Bei schlechtem Wetter findet die Jazz-Matinée in der Glacis-Galerie (Erdgeschoss) statt.
    Das Info-Telefon 0731/7050-2121 gibt am Veranstaltungstag darüber Auskunft, ob die Veranstaltung auf der Caponniere stattfindet oder wegen schlechten Wetters in die Glacis-Galerie verlegt wird.


  • Freitag, 19. Juli, 18.00 Uhr:
    Lesung mit Christine Langer: "Körperalphabet"
    Die Ulmer Lyrikerin Christine Langer liest aus ihrem jüngsten Buch »Körperalphabet«, sowie neue Gedichte und eine Geschichte über die Melancholie von Musik.

AUGUST 2019

  • Sonntag, 11. August, 12.00 Uhr:
    Jazz um 12
    die Jazz-Matinée auf der Caponniere 4: TRIORITY
    Ihre Leidenschaft für den Jazz führte Frank Adelt (piano), Maximilian Ludwig (drums) und Janosch Korell (bass) während des Musik-Studiums zusammen. Triority begeistern ihr Publikum
    mit Hingabe, Spielfreude, perfektem Zusammenspiel und eindrucksvollen Improvisationen. Beheimatet im Mainstream Jazz, spielen die drei Jazz-Instrumentalisten Stücke aus dem
    Bereich Swing, Be-Bop, Hard-Bop und Cool-Jazz – eine musikalische Reise quer durch die Jazzgeschichte.

    Bei schlechtem Wetter findet die Jazz-Matinée in der Glacis-Galerie (Erdgeschoss) statt.
    Das Info-Telefon 0731/7050-2121 gibt am Veranstaltungstag darüber Auskunft, ob die Veranstaltung auf der Caponniere stattfindet oder wegen schlechten Wetters in die Glacis-Galerie verlegt wird.


SEPTEMBER 2019

  • Freitag, 6. September, 19.00 Uhr (Vernissage) | Ausstellung 7. bis 21. September
    Kunst in der Caponniere 4: Kunstbauraum e. V.
    Farbe ist das Motto des Kunstbauraum e.V. für seine diesjährige Ausstellung in der Caponniere 4. Dabei sind die Künstler/innen aufgerufen, Farbe(n) einmal nicht als Medium der Darstellung zu begreifen wie es bei einem Tafelbild klassischer Prägung der Fall ist. Vielmehr soll die Farbe den Raum erobern und in Form von Installation, Lichtkunst, Objekt, Gefundenem, Gesammeltem, Pigment und Färbung Besitz vom umgebenden Raum ergreifen und ihn in ihre eigene Wirkmacht einbeziehen. Farbe kann so verschiedenste Wirkungen entfalten und Ideen transportieren. Welche Farbe oder Farbkombination dabei gewählt wird und wie die Farbe in den Raum gebracht wird, ist dabei nicht vorgegeben. Es wird farbig, vielleicht auch bunt, aber in jedem Fall spannend.

    Ausstellungseröffnung: Freitag, 6. September, 19.00 Uhr
    Dauer der Ausstellung: 7. bis 21. September 2019
    Öffnungszeiten: Sa. 14.00 – 20.00 Uhr / So. 14.00 – 18.00 Uhr

  • Sonntag, 8. September, 12.00 Uhr:
    Jazz um 12
    die Jazz-Matinée auf der Caponniere 4: PLESS-JAZZ-TRIO
    Das Pless-Jazz-Trio interpretiert seit circa vier Jahren in der Besetzung Claudia Bertele, Anton Heidenreich und Stefan Sigg vor allem Swing Klassiker-Standards und lateinamerikanische Stücke. Der ausdruckstarke Gesang von Claudia Bertele, der mit bluesigem Timbre unter die Haut geht, wird von Anton Heidenreich an der Gitarre harmonisch, aber durch seine Spielweise auch sehr percussiv begleitet. Zusammen mit den filigranen »fill-ins« und den virtuosen Soli von Stefan Sigg am Flügelhorn ist dieses auf das Wesentliche reduzierte Band-Projekt in jedem Fall »zwingend swingend«.

    Bei schlechtem Wetter findet die Jazz-Matinée in der Glacis-Galerie (Erdgeschoss) statt.
    Das Info-Telefon 0731/7050-2121 gibt am Veranstaltungstag darüber Auskunft, ob die Veranstaltung auf der Caponniere stattfindet oder wegen schlechten Wetters in die Glacis-Galerie verlegt wird.


  • Samstag, 21. September, 15.00 23.00 Uhr:
    Kulturnacht in der Caponniere
    Passend zum Thema »FARBE« der aktuellen Ausstellung können sich die kleinen Besucher im Kinderprogramm ausgiebig mit Farbe auseinandersetzen. Ab 19.00 Uhr wird das Kommando
    Walter eine Mischung aus NDW, Ska, Wave und Punk präsentieren: mal ironisch, mal ernst – mal bunt, mal schwarzweiß. Die Band bewegt sich irgendwo zwischen schräg und deep. Melodiös, aber laut. Sinnvoll, aber immer für drei Lacher gut. Im halbstündigen Wechsel werden Videoinstallationen gezeigt. 

Impressionen

Sängerin mit Mikro und Bandmitglied mit Streichinstrument bei einer Jazz-Matinée auf der Caponniere
Besucher einer Jazz-Matinée auf der Caponniere sitzen mit dem Rücken zur Kamera auf Stühlen
Blick auf das alte Festungsbauwerk, die Caponniere, mit Blick auf Neu-Ulm, im Hintergrund das Ulmer Münster
Konzert auf der Caponniere mit Jazz-Band mit Sängerin, Schlagzeuger, Bassist und Keyboard-Spieler sowie Publikum
Jazz-Band (mit Rücken zur Kamera) spielt vor dem Publikum auf der Caponniere
Das Festungsbauwerk Caponniere, davor eine Wiese, im Hintergrund Bäume und die Wohnsiedlung an der Caponniere

Bilder: Daniel M. Grafberger

Anfahrt & Kontakt

Die Caponniere 4 liegt am Theodor-von-Hildebrandt-Platz, gegenüber dem Neu-Ulmer Bahnhof.

Bahn: Bahnhof Neu-Ulm
Bus: Haltestelle ZUP Neu-Ulm
DING-Fahrplaninfo

Lageplan Caponniere 4 am Theodor-von-Hildebrandt-Platz gegenüber dem Bahnhof in Neu-Ulm

Ansprechpartnerin:

Mareike Kuch 
Leiterin der Abteilung Schule, Sport, Kultur und Freizeit
Tel. (0731) 7050-2100
Fax (0731) 7050-2199
E-Mail: m.kuch@neu-ulm.de 
Zimmer 128, 1. Stock

Stadt Neu-Ulm
Augsburger Straße 15
89231 Neu-Ulm