Haupt Inhalt

Willkommen im Pressebereich!

Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen sowie den Login-Bereich zum Download von Pressebildern. Bitte treten Sie mit uns in Kontakt, wenn Sie Fragen haben oder die Login-Zugangsdaten bzw. sonstiges Bildmaterial benötigen. 

Aktuelle Pressemitteilungen

Gruppenfoto mit den Zuständigen und Referenten der Elternrunden vor dem Neu-Ulmer Familienzentrum
© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulmer Elternrunden im Familienzentrum

Seit Oktober finden wieder die „Neu-Ulmer Elternrunden“ im Familienzentrum statt. Bis März geben Fachleute in den Gesprächsrunden Infos und Tipps zum Themenfeld Familie und Erziehung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die nächsten Termine sind am 14. Februar (Ungeschickte Kinder: Wenn Bewegungen und Koordination im Alltag schwerfallen) und am 20. Februar (Hochsensible Kinder: verstehen, begleiten und fördern).
©Stadt Neu-Ulm

Baugrunduntersuchungen in der Reuttier Straße

Im Bereich zwischen der Meininger Allee und der Finninger Straße wird es ab Montag, 11. Februar bis einschließlich Freitag, 22. Februar Verkehrsbehinderungen geben.
Plakat zur Veranstaltung "Extraschicht" am 17. Mai in Neu-Ulm

Zum Stadtjubiläum gibt es in Neu-Ulm eine „Extraschicht“

Im Rahmen des Neu-Ulmer Stadtjubiläums öffnen Unternehmen ihre Firmentore für Besucher: Unter dem Titel „Extraschicht“ haben interessierte Gäste und Besucher am Freitag, 17. Mai, von 16 bis 22 Uhr die Möglichkeit, die 25 teilnehmenden Betriebe zu besichtigen. Shuttlebusse bringen die Gäste von Betrieb zu Betrieb.

400 Seiten Finninger Geschichte

Am Samstag, 2. Februar, wurde in der Gemeinschaftshalle in Finningen die neue Ortschronik vorgestellt. Die gut 400 Seiten umfassende Chronik kann im Finninger Dorfwirtshaus zum Kreuz, im Hotel-Landgasthof Hirsch sowie über das Stadtarchiv Neu-Ulm erworben werden.
Portraitfoto von Oberbürgermeister Gerold Noerenberg
© Ulrich Wagner

Stadt Neu-Ulm will bei Ausschreibung von ÖPNV-Leistungen im Stadtgebiet einbezogen werden

In der Diskussion um eine mögliche Kreisfreiheit der Stadt Neu-Ulm nimmt die Übernahme der Zuständigkeit im Bereich des ÖPNV eine wichtige Rolle ein. Die Stadt Neu-Ulm will das ÖPNV-Angebot stärker am Bedarf der Doppelstadt Ulm/Neu-Ulm ausrichten. Aufgrund ihrer Kreisangehörigkeit sind der Stadt Neu-Ulm derzeit diesbezüglich jedoch Grenzen gesetzt.
Plakat zur Veranstaltung World Magic Artists - Internationaler Kulturpreis der Zauberkunst
© Fischer & Friends

Stadtjubiläum: Magischer Auftakt ins Jubiläumsjahr

Der Auftakt zum Neu-Ulmer Stadtjubiläum am Sonntag, 7. April, wird groß, magisch und bunt. Die Stadt eröffnet ihr Jubiläumsjahr mit der großen Zaubershow „World Magic Artists“, dem Internationalen Kulturpreis der Zauberkunst, in der Ratiopharm Arena. Magier Florian Zimmer übernimmt die Moderation. Der Eintritt zum großen Jubiläumsauftakt ist frei. Kostenlose Einlasstickets gibt es nur noch an der Abendkasse.
Schild mit der Aufschrift "(...) Betreten der Eisfläche auf eigene Gefahr" vor dem zugefrorenen Forellenbächle im Neu-Ulmer Glacis-Park
© Stadt Neu-Ulm

Betreten der Eisflächen auf eigene Gefahr

Aus aktuellem Anlass weist die Stadt Neu-Ulm darauf hin, dass die städtischen Gewässer nicht zum Schlittschuhfahren oder allgemeinen Betreten freigegeben werden. Die Stadt warnt ausdrücklich davor, zugefrorene Gewässer zu betreten.
Werbeplakat zum Neu-Ulmer Stadtjubiläum mit Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Neu-Ulm
© Fischer & Friends

Das Neu-Ulmer Stadtjubiläum hat viele Gesichter

Jetzt wird es ernst in Neu-Ulm: Nur noch elf Wochen und die Stadt startet in die umfangreichsten Feierlichkeiten in ihrer jungen Geschichte. Es gilt 150 Jahre Stadterhebung zu feiern. Sechs Monate lang, vom 7. April bis zum 29. September, mit mehr als 100 Veranstaltungen. Seit dieser Woche sind die Neu-Ulmer Jubiläumsbotschafter auf großen Plakaten im gesamten Stadtgebiet und in Ulm zu sehen.
Die in der Bildunterschrift genannten Personen lächeln in die Kamera, zwei Personen werfen symbolisch zwei Handys in eine Althandy-Sammelbox.
© Stadt Neu-Ulm

Ausgediente Handys abgeben und Gutes tun

Alte, ausgediente oder defekte Handys können in Neu-Ulm noch bis Ende Februar in spezielle Sammelboxen geworfen werden. Die Althandy-Sammelaktion ist eine Initiative der städtischen Fairtrade-Steuerungsgruppe, der Hochschule Neu-Ulm, dem Verein Wir in Neu-Ulm e.V., der Diakonie und des Lessing-Gymnasiums.
Der Neu-Ulmer Oberbürgermeister Gerold Noerenberg gemeinsam mit dem Verlagsleiter beim Ulmer Ebner Verlag, und dem Verleger beim VED Verlag Edition Deutschland sitzend, au dem Tisch mehrere Ausgaen des Reisemagazins Ulm/Neu-Ulm
© Stadt Neu-Ulm

Reisemagazin beleuchtet Neu-Ulmer Stadtjubiläum

Der Hamburger VED Verlag Edition Deutschland hat in Kooperation mit dem Ulmer Ebner Verlag den Städten Ulm und Neu-Ulm ein eigenes Reisemagazin gewidmet. Anlässlich des Stadtjubiläums erscheint nun eine erweiterte Ausgabe mit einer Sonderbeilage zum Neu-Ulmer Stadtjubiläum.
News 1 bis 10 von 101
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>