Haupt Inhalt

Archiv

"STADTRADELN"-Logo mit schematischer Darstellung eines Fahrrades und dem Text "STADTRADELN - Radeln für ein gutes Klima"
© Klima-Bündnis

In Neu-Ulm wird für den Klimaschutz geradelt

Die Stadt Neu-Ulm beteiligt sich vom 8. bis 28. September am STADTRADELN. Mitmachen können alle, die zum Schutz des Klimas in die Pedale treten möchten und in der Stadt Neu-Ulm wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder hier zur Schule gehen oder an der Hochschule studieren.
Kapelle in Gerlenhofen, davor eine noch nicht geteerte Straße
© Stadt Neu-Ulm

Sanierung Ortsdurchfahrt Gerlenhofen: Baumaßnahmen sind abgeschlossen

Seit September 2018 wird die Ortsdurchfahrt in Gerlenhofen saniert. Jetzt neigen sich die Arbeiten ihrem Ende zu. Am morgigen Freitag, 2. August, werden die baustellenbedingten Sperrungen aufgehoben und der Verkehr kann wieder wie gewohnt fließen.
Oberbürgermeister Gerold Noerenberg und die Eheleute sitzend auf einer Couch
© Stadt Neu-Ulm

In der Arbeit kennen und lieben gelernt

Marianne und Adolf Heiler aus Ludwigsfeld haben vergangenen Samstag, 11. Mai, ihren 60. Hochzeitstag gefeiert. Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg gratulierte dem Jubelpaar zum Ehrentag und überbrachte Blumen und Geschenke der Stadt Neu-Ulm.
Oberbürgermeister Gerold Noerenberg und Artur Walther mit der Bürgermedaille der Stadt Neu-Ulm
© Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulmer Bürgermedaille in Gold für Artur Walther

Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg hat kürzlich dem gebürtigen Burlafinger Artur Walther die Bürgermedaille der Stadt Neu-Ulm in Gold verliehen. Zur feierlichen Übergabe der Medaillen im Herbst vergangenen Jahres konnte der Kunst-Mäzen leider nicht in seiner Heimatstadt sein. Die Ehrung wurde nun im Rathaus nachgeholt.
Poster "Neu-Ulmer Schulen gegen Rassismus - Donnerstag, 21.03.2019, 10-12 Uhr, Glacis-Galerie"
Quelle: Koordinierungsstelle Interkulturelles Neu-Ulm

Neu-Ulmer Schulen positionieren sich gemeinsam gegen Rassismus und Diskriminierung

„Neu-Ulmer Schulen gegen Rassismus“ – Unter diesem Motto luden vier Neu-Ulmer Schulen am Donnerstag, 21. März, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, zu einem bunten Programm in der Glacis-Galerie ein.
Das Ehepaar und Oberbürgermeister Gerold Noerenberg
© Stadt Neu-Ulm

Seit 60 Jahren glücklich verheiratet

Anna-Maria und Johannes Zugmaier haben am Donnerstag, 7. März, ihren 60. Hochzeitstag gefeiert. Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg gratulierte dem Jubelpaar zum Ehrentag und überbrachte Blumen und Geschenke der Stadt Neu-Ulm.
Constance Hotz liest in einem Buch
Quelle: Constance Hotz

Stadtjubiläum: Stadtschreiberin berichtet über Neu-Ulm

Ab sofort hat Neu-Ulm eine Stadtschreiberin: Constance Hotz wird anlässlich des 150. Stadtjubiläums von März bis Juni in Neu-Ulm leben und arbeiten. Ihre Erlebnisse schildert sie in einem Blog. Zusätzlich wird sie ein Buch über Neu-Ulm schreiben.
Die in der Bildunterschrift genannten Personen lächeln in die Kamera, zwei Personen werfen symbolisch zwei Handys in eine Althandy-Sammelbox.
© Stadt Neu-Ulm

Ausgediente Handys abgeben und Gutes tun

Alte, ausgediente oder defekte Handys können in Neu-Ulm noch bis Ende Februar in spezielle Sammelboxen geworfen werden. Die Althandy-Sammelaktion ist eine Initiative der städtischen Fairtrade-Steuerungsgruppe, der Hochschule Neu-Ulm, dem Verein Wir in Neu-Ulm e.V., der Diakonie und des Lessing-Gymnasiums.
Eingerüsteter Rohbau der Schule im November 2017 beim Richtfest
© Stadt Neu-Ulm

Mark-Twain-Schule: Eröffnung zum Schuljahresbeginn ungewiss

Am 11. September soll die neue Mark-Twain-Schule in Wiley-Nord erstmals ihre Pforten öffnen. Leider kommt es nun aber auf der Zielgeraden zu Bauverzögerungen. Die Stadt Neu-Ulm arbeitet mit Hochdruck an der rechtzeitigen Fertigstellung des Schulbaus. Als Übergangslösung könnten Räumlichkeiten der alten Fachhochschule genutzt werden.
Ein mit den Larven des Eichenprozessionsspinners befallener Stamm
© Stadt Neu-Ulm

Stadt bekämpft Eichenprozessionsspinner in Holzschwang

Die Abteilung Grünflächen der Stadtverwaltung hat in Holzschwang einen starken Befall von 15 Eichen durch den Eichenprozessionsspinner festgestellt. Die Haare der Raupen können unangenehmen Juckreiz und allergische Reaktionen hervorrufen. Die Stadt will in der Woche vom 14. bis 18. Mai mit einem Extrakt, der auch in der ökologischen Landwirtschaft verwendet wird, gegen den Befall vorgehen.
News 1 bis 10 von 35
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-35 vor > Letzte >>