Haupt Inhalt

Neues aus dem Stadtrat

schwarz-weißes Portraitbild von Gustav Benz
Die neue Dreifachturnhalle am Muthenhölzle im Bau

Neu-Ulm, 22. März 2017

Namensgebung der neuen Dreifachturnhalle am Muthenhölzle: "Gustav-Benz-Halle"

Die neue Dreifachturnhalle am Muthenhölzle hat seit gestern einen Namen: „Gustav-Benz-Halle“. Der Ausschuss Bildung, Familie und Kultur stimmte damit dem Vorschlag der Verwaltung zu, die Halle nach Gustav Benz zu bennen, der sich gesellschaftlich und ehrenamtlich sehr für die Stadt Neu-Ulm engagiert hat.

Eigentlich sollte die neue Halle nach einer Frau benannt werden, da in der Vergangenheit viele Plätze oder Gebäude in Neu-Ulm nach Männern benannt worden sind. Die Suche nach einer Neu-Ulmerin, die sich herausragend für den Sport eingesetzt oder außergewöhnliche sportliche Leistungen vollbracht hat, verlief allerdings erfolglos. So wird nun ein Mann der Namensgeber: Gustav Benz.

Gustav Benz wurde am 22. Februar 1854 in Neu-Ulm geboren und verstarb am 20. August 1927 in Neu-Ulm.

Als gelernter Bäcker und angesagter Konditor in Neu-Ulm knüpfte er zahlreiche gesellschaftliche Kontakte. Von 1890 bis 1896 war er Mitglied des Gemeindekollegiums und von 1897 bis 1909 Mitglied des Magistrats.

Eines seiner wichtigsten Anliegen als Kommunalpolitiker war derBau der Turnhalle. Sein gesellschaftliches und ehrenamtliches Engagement zeigte sich u.a. in der Mitgliedschaft in der Sängergesellschaft Neu-Ulm, im Historischen Verein und in der Kleinrentnerberatung Neu-Ulm.

1880 gründete er mit anderen Neu-Ulmern den Turnverein Neu-Ulm und war dessen Erster Vorsitzender, später Ehrenvorsitzender. Darüber hinaus war er erster Vorstand des Iller-Donau-Turngaus des Kreises XII der Deutschen Turnerschaft.

Aufgrund des herausragenden Engagements von Gustav Benz für das Gemeinwohl und insbesondere für den Sport in Neu-Ulm soll die neue Dreifachturnhalle am Muthenhölzle nach ihm benannt werden. In seiner Sitzung am 21. März 2017 stimmte der Ausschuss Bildung, Familie und Kultur diesem Vorschlag der Verwaltung zu.

Nach derzeitigen Planungen kann die neue Dreifachhalle am Muthenhölzle im Sommer 2017 für den Schul- und Vereinssport in Betrieb genommen werden.