Haupt Inhalt

Neues aus dem Stadtrat

Neu-Ulm, 16. November 2018

Aktueller Stand der Finanzen

Dem Ausschuss für Finanzen, Inneres und Bürgerdienste wurde am Mittwoch, 7. November 2018, der aktuelle Finanzzwischenbericht der Stadt Neu-Ulm vorgestellt.

Der Finanzzwischenbericht gibt einen Überblick über die aktuelle Haushaltslage Neu-Ulms inklusive Schulden und Rücklagen. Nach der Hochrechnung zum 30. September 2018 sind folgende wichtige Veränderungen zum Ansatz 2018 zu nennen:

  • Das voraussichtliche Ergebnis des Gemeindeanteils an der Umsatzsteuer wird sich zum Jahresende voraussichtlich um rund 0,8 Mio. € verschlechtern.

  • Bei den Schlüsselzuweisungen erhält die Stadt 2018 voraussichtlich rund 1,6 Mio. € mehr als ursprünglich geplant.

  • Die Kreisumlage wird mit rund 0,9 Mio. € niedriger ausfallen als ursprünglich angenommen.

  • Der Schuldenstand bleibt zum Jahresende 2018 voraussichtlich konstant bei rund 31,2 Mio. €.

  • Der Stand der Allgemeinen Rücklage erhöht sich zum Jahresende 2018 voraussichtlich auf rund 56,8 Mio. €.

Bei den wichtigsten Investitionen 2018 sind folgende erhebliche Veränderungen zum Ansatz 2018 zu nennen:

  • Sanierung Tiefgaragenboden Rathaus Neu-Ulm
    2018 voraussichtlich Wenigerausgaben in Höhe von 570.000 €

  • Fertigstellung bzw. Abrechnung Mark-Twain-Grundschule
    2018  vorauss. Wenigerausgaben in Höhe von 1.072.000 €

  • Neubau Kinderhaus im Wiley (Friedenskirche)
    2018 vorauss. Wenigerausgaben in Höhe von 900.000 €

  • Glacis West: Sanierung u. Erneuerung Bänke usw.
    2018 vorauss. Wenigerausgaben in Höhe von 640.000 €

  • Parkhaus Edwin-Scharff-Haus (Anteil Stadt)
    2018 vorauss. Wenigerausgaben in Höhe von 1.850.000 €

  • Neubau Mehrzweckhalle Gerlenhofen beim Sportplatz
    2018 vorauss. Wenigerausgaben in Höhe von 1.585.000 €

  • Erwerb einer Tiefgaragenebene (Südstadtbogen)
    2018 vorauss. Wenigerausgaben in Höhe von 1.000.000 €.

Hier können Sie den vollständigen Bericht einsehen:

Finanzzwischenbericht 30.09.2018 (PDF)