Haupt Inhalt

Thema der Woche

23. März 2017

Gänstorunterführung: Vergabebeschluss zum Bau eines Geh- und Radweges unter der Gänstorbrücke

In der Sitzung des Technischen Ausschusses Öffentlicher Lebensraum und Verkehr am 22. März 2017 wurde ein wichtiges Projekt für Radfahrer und Fußgänger in Neu-Ulm auf den Weg gebracht: Der Ausschuss hat die Auftragsvergabe für den Bau eines Geh- und Radweges unter der Gänstorbrücke beschlossen. Die Gänstorunterführung soll ab Ende Juli gebaut und bis Ende 2017 fertiggestellt werden.

Mit dem Geh- und Radweg unter der Gänstorbrücke soll die Situation für Fußgänger und Radfahrer verbessert werden. Während es auf Ulmer Seite möglich ist, die Brückenstraße durch eine Unterführung oder Überquerung mittels Ampelschaltung zu passieren, gab es auf Neu-Ulmer Seite bislang keine Lösung. Fußgänger und Radfahrer, die auf dem Fuß- und Radweg am Donauufer unterwegs sind, müssen bisher an der Gänstorbrücke den Umweg über die Kreuzung am Augsburger-Tor-Platz in Kauf nehmen.

Mit der Vergabe der Bauarbeiten in der jüngsten Sitzung am 22. März kann die Gänstorunterführung nun kommen. Der Ausschuss hat beschlossen, die Baumaßnahme an den wirtschaftlichsten Bieter mit einem Angebotspreis von rund 1,07 Millionen Euro zu vergeben. Die Gesamtkosten der Maßnahmen betragen zum jetzigen Zeitpunkt knapp 1,5 Millionen Euro.

Der Baubeginn für die Gänstorunterführung ist für Ende Juli (nach dem Schwörmontag) geplant. Bis voraussichtlich Ende Dezember 2017 soll der Geh- und Radweg unter der Brücke fertiggestellt werden.

Die Sitzungsvorlage mit dem ausführlichen Bericht können Sie im Rats- und Bürgerinfosystem einsehen:

Sitzung des Technischen Ausschusses Öffentlicher Lebensraum und Verkehr, 22.03.2017
>> TOP 11: Vergabebeschluss Geh- und Radweg Gänstorunterführung
 

Visualisierung der Gänstorunterführung: Obermeyer Planen + Bauen GmbH