Haupt Inhalt

8. Änderung des Flächennutzungsplans Neu-Ulm 2025 „Steigäcker Süd“, Stadtteil Burlafingen

Lageplan der 8. Flächennutzungsplan-Änderung Steigäcker-Süd
8. FNP-ÄnderungSteigäcker-Süd (Lageplan)

Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt hat in seiner Sitzung am 08.05.2019 die öffentliche Auslegung der 8. Änderung des Flächennutzungsplans Neu-Ulm 2025 „Steigäcker Süd“, auf der Grundlage des Planentwurfs vom 09.04.2019, beschlossen.
Der Änderungsbereich ist im abgebildeten, von der Stadtplanung gefertigten FNP – Ausschnitt entsprechend dem Planentwurf dargestellt.

Der Änderungsbereich umfasst eine Gesamtfläche von rd. 1,4 ha, die heute überwiegend der landwirtschaftlichen Nutzung unterliegt. Das Plangebiet grenzt im Osten an das bestehende - zwischen der Adenauerstraße und Gerstmayrstraße gelegene - Wohngebiet. Im Norden wird das weitgehend ebene Plangebiet durch einen Wirtschaftsweg begrenzt, der in die Gerstmayrstraße übergeht. Im Süden verläuft parallel zur Adenauerstraße (Hauptverkehrsstraße) ein Geh- und Radweg, der die Stadtteile Pfuhl und Burlafingen verbindet.
Betroffen sind die Flurstücke der Gemarkung Burlafingen mit den Flur-Nrn. 440/15, 439/1, 438, 455/1, 438/1 und 209/20 oder Teile dieser Flurstücke.

Planungsziele

Der zu überplanende Bereich ist im wirksamen Flächennutzungsplan Neu-Ulm 2025 als Wohnbaufläche und „Fläche für die Landwirtschaft“ dargestellt. Um die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung einer Schule am Standort „Steigäcker Süd“ zu schaffen, ist daher die Änderung des Flächennutzungsplans Neu-Ulm 2025 erforderlich. Hierbei wird im Flächennutzungsplan Neu-Ulm 2025 der Bereich des zukünftigen Schulgeländes, von der bisherigen Darstellung Wohnbaufläche und „Fläche für Landwirtschaft“, zu „Fläche für den Gemeinbedarf“ mit der Zweckbestimmung Schule geändert. Im Norden wird eine Wohnbaufläche ausgewiesen, um dort eine einreihige Wohnbebauung zu ermöglichen.

Umweltbezogene Informationen

Zur Planung liegen im Umweltbericht (Bestandteil der Begründung), in Gutachten (Bodengutachten) und Stellungnahmen von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange folgende Arten umweltbezogener Informationen vor:

  • Schutzgut Boden: Ackerbaulich günstige Erzeugerbedingungen, Verlust von Bodenfunktion durch Versiegelung, keine Altlasten oder Untergrundverunreinigungen bekannt.
  • Schutzgut Wasser: Keine Oberflächengewässer im Plangebiet, umfangreiches Grundwasservorkommen.
  • Schutzgut Klima/Luft: Klimatop landwirtschaftlicher Nutzflächen in Niederungsgebieten am südwestlichen Ortsrand, Kaltluftentstehungsgebiet.
  • Schutzgut Arten und Biotope: Kein Biotop im Plangebiet; aktuell Ackerflächen - Vorkommen von Bodenbrütern wie Feldlerche möglich.
  • Schutzgut Landschaftsbild/Erholung: Agrarlandschaft im Siedlungszwischenraum ohne strukturelle Qualität.
  • Schutzgut Kulturgüter: keine bekannt
  • Schutzgut Mensch: Bedarfsgerechter Lärmschutz

 

Öffentliche Auslegung

Der Entwurf der 8. Änderung des Flächennutzungsplans Neu-Ulm 2025 mit Stand vom 09.04.2019 einschließlich Begründung sowie die wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Gutachten und Stellungnahmen liegen in der Zeit

von Montag, den 17.06.2019 bis einschließlich Donnerstag, den 18.07.2019

im Rathaus Neu-Ulm, Augsburger Straße 15, 89231 Neu-Ulm, Fachbereich 3, Abteilung Stadtplanung, 3. Stock während der Öffnungszeiten öffentlich aus.

-    Montag bis Dienstag 8:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr
-    Mittwoch 8:00-12:00 Uhr
-    Donnerstag 8:00-12:00 Uhr und 13:30-18:00 Uhr
-    Freitag 8:00-13:00 Uhr.

Stellungnahmen zum Planentwurf können während der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift beim Fachbereich 3, Stadtplanung vorgebracht werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass gemäß § 4a Abs. 6 BauGB Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplans nicht von Bedeutung ist.

Download / Unterlagen

Entwurf der 8. Änderung des Flächennutzungsplans (PDF, 2.8 MB)

Baugrunduntersuchung (PDF, 1.2 MB)

Stellungnahmen mit umweltbezogenen Informationen (PDF, 200 KB)

 

Stadt Neu-Ulm
Fachbereich 3, Abt. Stadtplanung

Kontakt

Wenn Sie eine Stellungnahme abgeben möchten, senden Sie zur betreffenden Planung eine E-Mail oder ein Schreiben mit Ihren Absenderangaben an:

Stadtverwaltung Neu-Ulm
Fachbereich 3, Abteilung Stadtplanung
Augsburger Str. 15
89231 Neu-Ulm

E-Mail: stadtplanung@neu-ulm.de