Haupt Inhalt

Bebauungsplan M 54.3 "Schwaighofen Süd / Auf den Aulen, 3. Teiländerung", Stadtteil Schwaighofen

Ausschnitt aus dem Bebauungsplan mit markiertem Geltungsbereich des Plangebiets

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Stadtentwicklungsverband Ulm / Neu-Ulm hat in seiner Sitzung am 22.11.2018 die öffentliche Auslegung des Bebauungsplans M 54.3 "Schwaighofen Süd / Auf den Aulen, 3. Teiländerung", Stadtteil Schwaighofen auf Grundlage des Planentwurfs der Stadtplanung vom 19.10.2018 gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes ist in der Planzeichnung dargestellt.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst eine Gesamtfläche von ca. 2,9 Hektar und erstreckt sich über die Flurstücke mit der Nrn. 1037/2, 1039, 1040, 1043/3, 1043/6, 1043/7, 1043/9, 1048, 1084/2, 1040/1, 1043/10, 1043/2. Alle Flurstücke liegen auf der Gemarkung Neu-Ulm.

Ziel und Zweck der Planung

Der Bebauungsplangeltungsbereich liegt am südlichen Rand des Gewerbegebiets Schwaighofen Süd und umfasst im Norden gewerblich genutzte Flächen und im Süden und Osten landwirtschaftliche Flächen. Das Plangebiet ist im Westen und Norden von gewerblichen Nutzungen umgeben und bildet im Süden und Osten den Siedlungsabschluss zu den angrenzenden landwirtschaftlichen Nutzflächen.

Das Plangebiet ist durch die bereits vorhandene Messerschmittstraße erschlossen. Weiterhin soll die Messerschmittstraße nach Osten verlängert werden. Hierdurch ist gewährleistet, dass die Erweiterungsflächen angemessen angedient werden können und somit insbesondere auch zur logistischen Nutzung qualifiziert sind.

Im Geltungsbereich sollen von der ca. 2,9 Hektar großen Gesamtfläche, ca. 2,5 Hektar als Gewerbegebiet nach § 8 BauNVO ausgewiesen werden. Im gesamten Plangebiet soll als Höchstmaß eine Grundflächenzahl von 0,8 sowie eine Baumassenzahl von 10 festgesetzt werden. Die max. Höhe baulicher Anlagen wird differenziert mit bis zu 30 Meter festgesetzt werden. Hierdurch ist gewährleistet, dass der Bestand in flächensparsamer Bauweise nachverdichtet werden kann. Weiterhin wird durch die vorgesehenen Festsetzungen ermöglicht das bestehende Gewerbegebiet bedarfsgerecht auf die angrenzenden Flächen zu erweitern.

Zur Einbindung in die Landschaft soll im Süden eine private Grünfläche mit einer 2-reihigen Hecke und Bäumen festgesetzt werden. Entlang der östlichen Geltungsbereichsgrenze ist eine Baumreihe vorgesehen.

Umweltbezogene Informationen

Zur Planung liegen im Umweltbericht (Bestandteil der Begründung), in Gutachten und Stellungnahmen folgende Arten umweltbezogener Informationen vor:

  • Schutzgut Boden: Bodenbeschaffenheit, günstige ackerbauliche Erzeugungsbedingungen, Verlust von Bodenfunktionen, keine Altlasten oder Untergrundverunreinigungen bekannt.
  • Schutzgut Wasser: Keine oberirdischen Gewässer im Plangebiet, kein Bereich der bei Hochwasserereignissen (HQ100, HQextrem) als Retentionsbereich dient, Grundwasser ca. 3-4m unter dem natürlichen Gelände, geringfügige Minderung bei der Grundwasserneubildungsrate; Entwässerung im Trennprinzip, Regenwasserversickerung, Dachbegrünung.
  • Schutzgut Klima und Luft: Kaltluftentstehung, Beeinträchtigung Wärmeausgleichsfunktion, Verringerung Frischluftproduktion, Dachbegrünung und Verdunstung führt zu Wasserrückhaltung und Verdunstung, keine negative Beeinflussung des Stadtklimas.
  • Schutzgut Arten und Biotope: keine amtlich kartierten Biotope, FFH-Gebiete oder Naturschutzgebiete betroffen, Baufeldfreimachung außerhalb der Brutzeiten, landwirtschaftliche Fläche ohne bedeutende Habitatfunktion, artenschutzrechtliche Betroffenheiten wurden bislang nicht festgestellt, Herstellen einer durchgehenden Ortsrandeingrünung als ökologisch wertvoller Grünzusammenhang.
  • Schutzgut Landschaft: Siedlungsabschluss zu angrenzenden landwirtschaftlichen Nutzflächen, Gehölzpflanzungen, Ortsrandeingrünung.
  • Schutzgut Kultur- und Sachgüter: kartiertes Bodendenkmal Bodeneingriffe bedürfen daher denkmalrechtlicher Erlaubnis, weitere Kulturgüter sind nicht bekannt, Sachgüter in Form von baulichen Anlagen im bereits bebauten Teilbereich des Plangebietes.
  • Schutzgut Mensch: Begrenzung der Lärmemissionen im Gewerbegebiet, kein Hochwasserrisiko bei HQ 100 und HQext-rem.

Darüber hinaus ist im Umweltbericht die Eingriffs- und Ausgleichsbilanzierung einschließlich der außerhalb des Plangebiets erforderlichen Ausgleichsmaßnahmen dargestellt.

 

Öffentliche Auslegung

Der Entwurf des Bebauungsplans einschließlich Begründung und die wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Gutachten und Stellungnahmen liegen in der Zeit vom
Mittwoch, den 02.01.2019 bis einschließlich Montag, den 04.02.2019
im Rathaus Neu-Ulm, Augsburger Str. 15, Fachbereich 3, Abteilung Stadtplanung, 3. Stock
während der Öffnungszeiten des Rathauses öffentlich aus:

  • Montag bis Dienstag 8:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr
  • Mittwoch 8:00-12:00 Uhr
  • Donnerstag 8:00-12:00 Uhr und 13:30-18:00 Uhr
  • Freitag 8:00-13:00 Uhr.

Sie haben Gelegenheit, sich während der Auslegung über die Planungsabsichten zu informieren und Anregungen zu äußern. Darüber hinaus können Sie Ihre Stellungnahmen zum Bebauungsplanentwurf innerhalb der Auslegungszeit schriftlich oder zur Niederschrift beim Fachbereich 3, Abt. Stadtplanung, vorbringen.

Hinweise
Die fristgemäß vorgebrachten Stellungnahmen werden vom Stadtentwicklungsverband Ulm / Neu-Ulm in öffentlicher Sitzung im Rahmen der Abwägung behandelt. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung des Bebauungsplans unberücksichtigt bleiben.

Download / Unterlagen

Bebauungsplanentwurf M 54.3 Textteil (PDF, 1.2 MB)

Bebauungsplanentwurf M 54.3 Planzeichnung (PDF, 1.5 MB)

Fachbeitrag Artenschutz (PDF, 2.6 MB)

Lärmgutachten (PDF, 3.4 MB)

Umweltrelevente Behördenstellungnahmen (PDF, 1.7 MB)



Stadt Neu-Ulm
Fachbereich 3, Abt. Stadtplanung

Kontakt

Wenn Sie eine Stellungnahme abgeben möchten, senden Sie zur betreffenden Planung eine E-Mail oder ein Schreiben mit Ihren Absenderangaben an:

Stadtverwaltung Neu-Ulm
Fachbereich 3, Abteilung Stadtplanung
Augsburger Str. 15
89231 Neu-Ulm

E-Mail: stadtplanung@neu-ulm.de