Haupt Inhalt

Stolpersteine Neu-Ulm

Um in den Bordstein eingelassene Stolpersteine, liegen weiße Rosen.

Der Künstler Gunter Demnig erinnert an die Opfer der NS-Zeit, indem er vor ihrem letzten selbst gewählten Wohnort Gedenktafeln aus Messing ins Trottoir einlässt.

"Ein Mensch ist erst vergessen,
wenn sein Name vergessen ist"
,
zitiert Gunter Demnig den Talmud.

Mit den Steinen vor den Häusern wird die Erinnerung an die Menschen lebendig, die einst hier wohnten. Auf den Steinen steht geschrieben: HIER WOHNTE...
Ein Stein. Ein Name. Ein Mensch.

Inzwischen liegen Stolpersteine in über 500 Orten Deutschlands und in mehreren Ländern Europas. Auch in der Stadt Neu-Ulm wurden bereits mehrere Stolpersteine verlegt.

Flyer zur 3. Stolperstein-Verlegung in Neu-Ulm am 12.10.2017

Nächster Termin

Die 3. Stolperstein-Verlegung in Neu-Ulm findet statt

am Donnerstag, 12. Oktober 2017.

Verlegungsorte:

09.00 Uhr Augsburger Straße 45
09.30 Uhr Insel 2
10.00 Uhr Schützenstraße 38

Der Künstler Gunter Demnig lässt Gedenktafeln aus Messing ins Trottoir ein.

Bisherige Verlegungen

Am 14. September 2015 wurden die ersten zehn Stolpersteine in Neu-Ulm verlegt. Die zweite Verlegung erfolgte am 29. Oktober 2016.

Hier finden Sie Informationen und Bilder von den bisherigen Verlegungen in Neu-Ulm:

Stolperstein-Verlegungen in Neu-Ulm

Stadtkarte von Neu-Ulm mit Markierung der verlegten Stolpersteine

Verlegungsorte und Biografien

Über folgenden Link gelangen Sie zur Übersichtskarte mit allen Stolpersteinen in Neu-Ulm.

Sie finden dort auch ausführliche Biografien der Menschen, an die die Stolpersteine erinnern sollen.

Verlegungsorte und Biografien

Mitmachen

Sie möchten sich beim Projekt "Stolpersteine Neu-Ulm" einbringen oder spenden?
Hier erfahren Sie, wie Sie sich beteiligen können.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!